Ein Zeichen gegen Klimawandel

Mechernicher Pfarrer und GdG-Leiter Erik Pühringer steigt auf Elektroantrieb um und plädiert für Solarstromerzeugung auf Kirche und Pfarrhaus Mechernich – Seit einigen Tagen ist der Mechernicher Pfarrer und GdG-Leiter Erik Pühringer elektrisch unterwegs. Bei einem nicht selbst verschuldeten Unfall hatte der 55-jährige Seelsorger vor vier Wochen seinen seit 2006 gefahrenen VW Golf verloren. Statt wieder auf einen Verbrennungsmotor zu setzen,…

Weiterlesen

„EifelLandFluss“ bringt 1000 Euro

Spiel mit Eifelwissen zugunsten der Hochwasseropfer kommt anscheinend ganz gut an Mechernich – Das Spendenprojekt „EifelLandFluss“, über das an dieser Stelle berichtet wurde, hat als Zwischenbilanz die ersten tausend Euro für Hochwasseropfer überwiesen. Drei Wochen nach Veröffentlichung ist die erste Auflage zur Hälfte verkauft. Empfänger der ersten Spendencharge ist die „Aktion Deutschland“, die von der Flut Betroffene in der Eifel…

Weiterlesen

Vorverkauf Damensitzung

Kartenvorverkauf an Allerheiligen mit Frühstück im „Gardestüffje“ – Eigentliche Sitzung 5. Februar ab 14 Uhr in der Sport- und Festhalle Bruchgasse – 30 bis 33 Euro Eintritt wie zuletzt 2020 Mechernich – „Endlich wieder! Der Kartenvorverkauf für die Damensitzung der Prinzengarde Mechernich beginnt“, schreibt Heinz Kranz von der Mechernicher Prinzengarde in einer Mitteilung an den Mechernicher „Bürgerbrief“. Die begehrten Tickets…

Weiterlesen

Wer will bei Wirtschaftswegen mitreden?

Stadt Mechernich und Firma Ge-komm stellen vorläufiges Wirtschaftswegekonzept am 25. Oktober ab 18 Uhr in einer virtuellen Bürgerversammlung live im Netz vor – Mitsprachemöglichkeiten per Chat Mechernich – Die Ergebnisse einer im Juli und August durchgeführten Bürgerbefragung zum Wirtschaftswegekonzept der Stadt Mechernich werden am Montag, 25. Oktober, um 18 Uhr in einer virtuellen Bürgerversammlung der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Zugangsdaten zur…

Weiterlesen

Einsatz am laufenden Band

Beim Berufsfeuerwehrtag der Mechernicher Jugendfeuerwehr gab es jede Menge „Action“, Arbeit und Belastung, aber es machte Jugendlichen und Eltern allem Anschein nach auch Spaß Mechernich – Dichte Rauchschwaden wälzen sich durch „Elisabethhütte“, das frühere Metallbetriebsgelände und spätere Wohngebiet für Asylbewerber. Der Qualm dringt durch die Tür- und Fensterspalten der noch stehenden, aber unbewohnten Unterkünfte. Erste Schaulistige stellen sich ein, von…

Weiterlesen