Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Archäologietour in die Vergangenheit

Die Archäologietour Nordeifel lädt an sechs Stationen zu einer Reise durch die Zeiten ein – Am Sonntag, 6. Oktober von 10 bis 18 Uhr

Mechernich/Kreis Euskirchen –  Zum 13. Mal veranstalten der Landschaftsverband Rheinland (LVR) und die beteiligten Städte und Gemeinden im Kreis Euskirchen mit Unterstützung durch die Nordeifel Tourismus GmbH die Archäologietour Nordeifel.

Am Sonntag, 6. Oktober 2019, informieren Fachleute aus Archäologie, Paläontologie und Geschichte von 10–18 Uhr an sechs Orten im Kreis Euskirchen – und das ohne Anmeldung und kostenlos. Ein Mitmachprogramm für Kinder und Angebote für das leibliche Wohl von örtlichen Vereinen und Gastronomen runden das Programm ab.

„Die jährlich von rund 2.500 Gästen wahrgenommene Archäologietour Nordeifel ist eine Erfolgsgeschichte, die gerade auch der guten Zusammenarbeit mit den Eifelgemeinden, den Ortsvereinen und der Nordeifel Tourismus GmbH zu verdanken ist“, sagt der Leiter des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege, Dr. Erich Claßen. „Die Tour bewirbt eine kulturhistorisch bedeutende Region, die als ArchaeoRegion Nordeifel erschlossen ist“.

Die Katzensteine sind eine Station bei der Archäologietour Nordeifel. Foto: Archiv/pp/Agentur ProfiPress

Dies bestätigt auch Iris Poth, Geschäftsführerin der Nordeifel Tourismus GmbH: „Die Archäologietour Nordeifel ist ein Gemeinschaftsprojekt vieler Beteiligter. Sie zeigt einmal mehr, dass sich Wissenschaft und Tourismus gut ergänzen.“

In Mechernich-Katzvey sind die Katzensteine eine Station. Vor 250 Mio. Jahren, als Europa eine subtropische Wüste war, entstanden im Trias die heute noch bis zu 15 m hohen Buntsandsteinfelsen. Geologen und Paläontologinnen erklären die Umwelt dieser Zeit und präsentieren Fossilien; Archäologinnen erläutern Spuren, die der Steinabbau in der römischen Epoche hier hinterlassen hat.

Außerdem stehen auf dem Programm die vorrömische Höhenbefestigung bei Kreuzweingarten, Matronen in Zingsheim, Stiftskirche „St. Chrysanthus und Daria“, Zisterne an der Höhenburg in Kronenburg, Fossilien im ehemaligen Braunkohletagebaugebiet Zülpich.

Wer nicht selbständig anreisen will, kann Busexkursionen zu den sechs Tourstationen wahrnehmen, die für 19,50 Euro je Platz bei der Nordeifel Tourismus GmbH buchbar sind. In den Bussen informieren Archäologinnen, Archäologen und Ortskundige über die Region und stimmen auf das jeweils nächste Ziel ein. Für gehörlose Gäste wird ein Bus von einer Dolmetscherin für die Deutsche Gebärdensprache begleitet. Zudem bietet der ADFC Bonn/Rhein-Sieg eine geführte Radtour für 4 Euro an, Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen unter www.archaeologietour-nordeifel.LVR.de mit Link zur Buchung der Busexkursionen und Nordeifel Tourismus, Tel.: 02441. 99457-0, info@nordeifel-tourismus.de  und www.nordeifel-tourismus.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kein Sturm aufs ...

Festivitäten an Weiberfastnacht rund ums Mechernicher Rathaus schon jetzt abgeblasen Mechernich ...

Dr. Josef Mangol...

14 Jahre lang das Rheinische Freilichtmuseum in der Stadt Mechernich ...

„Erwartungen g...

DRK-Euskirchen mit zwei Fortbildungsterminen für Kindertagespflegepersonal – Samstag, 5. Februar, ...

Drei Bahnüberg...

Schienengleiche Bahnübergänge Weierstraße, Turmhofstraße und „Im Höfchen“ sollen von Freitag, ...

Bahnübergang Ka...

Reparaturarbeiten nach der Flut zieht Schließung für den Autoverkehr vom ...

Kein Sturm aufs ...

Festivitäten an Weiberfastnacht rund ums Mechernicher Rathaus schon jetzt abgeblasen Mechernich ...

Dr. Josef Mangol...

14 Jahre lang das Rheinische Freilichtmuseum in der Stadt Mechernich ...

„Erwartungen g...

DRK-Euskirchen mit zwei Fortbildungsterminen für Kindertagespflegepersonal – Samstag, 5. Februar, ...

Drei Bahnüberg...

Schienengleiche Bahnübergänge Weierstraße, Turmhofstraße und „Im Höfchen“ sollen von Freitag, ...

Bahnübergang Ka...

Reparaturarbeiten nach der Flut zieht Schließung für den Autoverkehr vom ...