Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Zwei Jahrzehnte Kinderlachen

Jubiläum der Rotkreuz-Kindertagesstätte „Spatzennest“ in Großvernich – Kinder spielten 20-jährige Entstehungsgeschichte nach – Glückwünsche mit Konfetti und Feuerwerk

Weilerswist-Großvernich – „Hurra, hurra, das Spatzennest ist 20 Jahr‘“ – zur Melodie des Pumuckl-Liedes spielten die Kinder der Rotkreuz-Kindertagesstätte „Spatzennest“ in Großvernich die Entstehung ihrer Kita nach. Einzug, Namensfindung, Trägerwechsel zum Roten Kreuz, Karnevalsfeiern und Erweiterung im U3-Bereich – alles brachten sie auf die Bühne. Und für Kita-Leiterin Conny Valerius gab es sogar ein Feuerwerk.

Ein großes Fest mit buntem Bühnenprogramm gab es zum Jubiläum der Rotkreuz-Kita „Spatzennest“ in Großvernich. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Ein großes Fest mit buntem Bühnenprogramm gab es zum Jubiläum der Rotkreuz-Kita „Spatzennest“ in Großvernich. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Vor 20 Jahren entstand der Kindergarten – zunächst provisorisch – in den Räumen der ehemaligen Weilerswister Sozialstation „Haus Fuhrmann“. „Nichts hält so lange wie ein Provisorium“, verriet Erzieherin Steffi Thieme, ein „Spatz“ der ersten Stunde, mit einem Augenzwinkern. Dreieinhalb Jahre vergingen, bis die Kita in einen Neubau umziehen konnte. Aus 25 waren inzwischen 75 Kinder in drei Gruppen geworden: „Rote, grüne, blaue Spatzen machen seither viele Faxen.“

Die Kinder der Rotkreuz-Kita „Spatzennest“ spielten die Entstehungsgeschichte des Kindergartens nach, hier den zunächst provisorischen Einzug in die Räume der ehemaligen Weilerswister Sozialstation „Haus Fuhrmann“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die Kinder der Rotkreuz-Kita „Spatzennest“ spielten die Entstehungsgeschichte des Kindergartens nach, hier den zunächst provisorischen Einzug in die Räume der ehemaligen Weilerswister Sozialstation „Haus Fuhrmann“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

2012 übernahm das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen die Trägerschaft der Kindertagesstätte von der Gemeinde Weilerswist. Dazu dichteten die Kinder: „Das Rote Kreuz war Helfer in der Not und seitdem geht’s uns richtig gut.“

Die Tanzgarde des TuS Vernich ist in der Kita schon von vielen Karnevalsveranstaltungen bekannt. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die Tanzgarde des TuS Vernich ist in der Kita schon von vielen Karnevalsveranstaltungen bekannt. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Überraschung vom Kita-Team

Glückwünsche überbrachten sowohl Weilerswists Bürgermeisterin Anne Horst als auch Karl Werner Zimmermann, Vorsitzender im DRK-Kreisvorstand. „Wir sind froh, über die Kooperation mit dem Roten Kreuz eine so gute Betreuung anbieten zu können“, betonte Bürgermeisterin Horst. Karl Werner Zimmermann hatte den „Rokkis“ – den Rotkreuz-Kindergartenkindern – Aufkleber mitgebracht.

Kinder, Eltern und Großeltern waren gekommen, um gemeinsam das 20-jährige Bestehen der Rotkreuz-Kita zu feiern. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Kinder, Eltern und Großeltern waren gekommen, um gemeinsam das 20-jährige Bestehen der Rotkreuz-Kita zu feiern. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Doch die größte Überraschung hatte das Kita-Team selbst vorbereitet. Zum 20. Geburtstag wurde der goldene Geburtstagsstuhl auf die Bühne geholt. Leiterin Conny Valerius bekam ein Papierkrönchen aufgesetzt und ein Ständchen gesungen. Und während die Kinder sangen und es Konfetti regnete, sprühte ein leuchtendes Tischfeuerwerk aus dem großen Blumenstrauß, den ihr die Mitarbeiterinnen überreichten.

Den besten Blick auf die Bühne hatten die Kinder natürlich von ganz oben. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Den besten Blick auf die Bühne hatten die Kinder natürlich von ganz oben. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

„Die Kita »Spatzennest« ist eine sehr aktive Kindertagesstätte mit einer besonders engagierten Leitung“, sagte Ralf Krutwig, Bereichsleiter Kindertagesstätten beim Roten Kreuz im Kreis Euskirchen. Vor allem in der Karnevalszeit geht es im Großvernicher „Spatzennest“ hoch her und so kam auch von dort die Idee, mit den Rotkreuz-Kitas gemeinsam im Weilerswister Karnevalszug mitzugehen. „Dieses Jahr waren wir zum ersten Mal beim Zug dabei und ein Großteil der Rotkreuz-Kitas hat sich an der Gemeinschaftsaktion beteiligt“, freute sich Conny Valerius.

Am Glücksrad duftete es lecker – denn zu gewinnen gab es eine frische Tüte Popcorn. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Am Glücksrad duftete es lecker – denn zu gewinnen gab es eine frische Tüte Popcorn. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Tanzgarde, Spiele und Glücksrad

Zahlreiche Kinder, Eltern und Großeltern waren zum Jubiläum gekommen. Zum Bühnenprogramm gehörte Auftritte der Tanzgarden des TuS Vernich und von „Schiff Ahoi“, eine gemeinsame Tanzstunde mit der „Tanzschule Passion“ und die Show von Zauberer Mini-Max. Auf dem großen Außengelände der Kita konnte man indessen nicht nur die Spielgeräte benutzen, sondern auch Geburtstagstorten angeln, Jubiläums-Anstecker basteln oder am Glücksrad drehen.

„Schrauben drehen“ gehörte zu den Spielen beim Geburtstagsfest der Kita „Spatzennest“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

„Schrauben drehen“ gehörte zu den Spielen beim Geburtstagsfest der Kita „Spatzennest“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Sogar Maskottchen Fridolin die Vogelscheuche hatte eigens für das Fest hübsche neue Kleider und sogar eine goldene Krone bekommen. Selbst gebastelt hatten die Kinder außerdem die Lose für die Tombola. Zu den Hauptgewinnen zählten neben zwei Freikarten für das Phantasialand auch ein Rundflug mit der Ultraleicht-Fluggruppe „Nordeifel“. „Das sind unsere Paten“, erzählte Conny Valerius. „Alle zwei Jahre veranstalten wir ein gemeinsames Sommerfest, an dem die Kinder kostenlos mitfliegen dürfen. Da fliegen unsere Spatzen durch die Lüfte.“

Karl Werner Zimmermann, Vorsitzender im DRK-Kreisvorstand, hier mit Kita-Leiterin Conny Valerius (links) und Weilerswists Bürgermeisterin Anne Horst (rechts), hatte den „Rokkis“ – den Rotkreuz-Kindergartenkindern – Aufkleber mitgebracht. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Karl Werner Zimmermann, Vorsitzender im DRK-Kreisvorstand, hier mit Kita-Leiterin Conny Valerius (links) und Weilerswists Bürgermeisterin Anne Horst (rechts), hatte den „Rokkis“ – den Rotkreuz-Kindergartenkindern – Aufkleber mitgebracht. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Überraschung zum Jubiläum: Konfetti, Blumen und Feuerwerk gab es zusammen mit einem Ständchen von Kindern und Kita-Team für Leiterin Conny Valerius. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Überraschung zum Jubiläum: Konfetti, Blumen und Feuerwerk gab es zusammen mit einem Ständchen von Kindern und Kita-Team für Leiterin Conny Valerius. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Ausweich-Standor...

Am Donnerstag, 8. November, 11.30 bis 13.45 Uhr, macht das ...

Da kommt was auf...

Wissenschaftsautor Ranga Yogeshwar (58) las und redete beim Eifel-Literatur-Festival in ...

Familien-Grill a...

„Löstige Bröder“ begaben sich auf Wanderschaft - Grill und Bratpfanne ...

Laternenwanderun...

Museum lädt am Wochenende 26./27. Oktober zu einer Familien- und ...

500 begeisterte ...

Gemeinschaftskonzert der vier Schleidener Musikvereine im ehemaligen Truppenkino Vogelsang – ...

Ausweich-Standor...

Am Donnerstag, 8. November, 11.30 bis 13.45 Uhr, macht das ...

Da kommt was auf...

Wissenschaftsautor Ranga Yogeshwar (58) las und redete beim Eifel-Literatur-Festival in ...

Familien-Grill a...

„Löstige Bröder“ begaben sich auf Wanderschaft - Grill und Bratpfanne ...

Laternenwanderun...

Museum lädt am Wochenende 26./27. Oktober zu einer Familien- und ...

500 begeisterte ...

Gemeinschaftskonzert der vier Schleidener Musikvereine im ehemaligen Truppenkino Vogelsang – ...