Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Zugunsten der Lebenshilfe gefeiert

Hunderte Jecke erlebten tolles Programm bei der Benefiz-Karnevalsparty von Edeka Helfen

 Zülpich – „Mich hat ein Engel geküsst“ schallte es aus den Lautsprecher-Boxen, und kaum einer, der im Festzelt auf dem Gelände des Edeka-Marktes Helfen in Zülpich nicht miteinstimmte, als die „Troublemakers“ und das „Let’s Dance“-Ensemble der Bürvenicher Lebenshilfe HPZ auf der Bühne loslegten. Wer am Karnevalsfreitag an der Bonner Straße einkaufen ging, bekam Lebensfreude pur geboten.

„Troublemakers“ und das „Let’s Dance“ wie man sie kennt: Lebensfreude pur! Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Eine Wucht war die Karnevalsparty, die Claus Helfen, Senator der Prinzengarde und Inhaber des Zülpicher Edeka-Marktes, bei freiem Eintritt zugunsten der Lebenshilfe HPZ veranstaltete. Den Erlös aus Speisen und Getränke im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt hatte Helfen aufgerundet und konnte am Ende den stolzen Betrag von 1.000 Euro an HPZ-Geschäftsführer Rolf Emmerich überreichen.

Claus Helfen, Senator der Prinzengarde und Inhaber des Zülpicher Edeka-Marktes, freute sich über ein volles Haus bei der von ihm zugunsten der Lebenshilfe veranstalteten Karnevalsparty. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

„Wir freuen uns sehr, dass sich Claus Helfen schon seit Jahren der Lebenshilfe HPZ verbunden fühlt“, betonte Rolf Emmerich. Der Edeka-Markt liegt in Zülpich direkt gegenüber dem Haus für betreutes Wohnen der Lebenshilfe HPZ, und viele der Bewohner gehören zu seinen Kunden.

Rolf K. Emmerich (r.), der Geschäftsführer des Heilpädagogischen Zentrums „Haus Lebenshilfe“ in Bürvenich, nimmt einen symbolischen Scheck über 1000 Euro entgegen – der Reinerlös der Benefiz-Karnevalsparty bei Edeka Helfen in Zülpich. Foto: Florian Heller/ eventpics and more/Edeka Helfen/HPZ

Um diesen etwas Gutes zu tun, hat Helfen für seine Benefiz-Karnevalsparty viele Mitstreiter mit ins Boot holen können, darunter die „Funky Marys“, die „Domhätzjer“ und die „Schäl Pänz“. Wie schon bei der Karnevalssitzung der Lebenshilfe, waren auch die Prinzengarde Zülpich, die KG Heimat Dürscheven samt Damendreigestirn und der Zülpicher Prinz Heinz Willi I. mit den „Zölleche Öllege“ mit von der Partie.

Bei freiem Eintritt erlebten die Gäste ein stundenlanges tolles Programm zugunsten der Lebenshilfe HPZ. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Die Mitwirkenden der Lebenshilfe selbst legten ihren fulminanten 13. Auftritt in dieser Session aufs Parkett und ernteten dafür verdientermaßen großen Applaus.

pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Offene Tür war ...

Jugendrotkreuz Kall stellte sich an seinem 21. Geburtstag der Öffentlichkeit ...

Nicht nur Göttg...

Der Kirchenmusiker Erik Arndt (41) aus Kommern übernahm Chor und ...

Gute Brücke zur...

Deutsche Mechatronics kooperiert mit dem Berufskolleg Eifel – Beide Seiten ...

„Sommerabend...

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...

Offene Tür war ...

Jugendrotkreuz Kall stellte sich an seinem 21. Geburtstag der Öffentlichkeit ...

Nicht nur Göttg...

Der Kirchenmusiker Erik Arndt (41) aus Kommern übernahm Chor und ...

Gute Brücke zur...

Deutsche Mechatronics kooperiert mit dem Berufskolleg Eifel – Beide Seiten ...

„Sommerabend...

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...