Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Zeichen der Verbundenheit in der Krise

Dr. Gregor Jahnke und Duc Van Nguy von der Mechernicher Zahnarztpraxis Jahnke spenden 30 „faceshields“ für die Krankenhäuser Mechernich und Schleiden – 3D-Drucker lief nächtelang

Mechernich – Wie groß die Solidarität in Zeiten von Corona ist, erfuhr jetzt auch das Kreiskrankenhaus Mechernich.

Nachdem bereits zahlreiche selbstgenähte Mund-Nasen-Schutzmasken unter anderem vom Team des Sozialpädiatrischen Zentrums Mechernich an die Krankenhäuser in Mechernich und Schleiden gespendet wurden, trafen jetzt auch Spenden von Schutzschildern ein.

Von der Praxis für Zahnheilkunde in Mechernich überreichte Dr. Gregor Jahnke mit seinem Kollegen Duc Van Nguy 30 sogenannte „faceshields“ an das Krankenhaus.

Dr. Gregor Jahnke (l.) und sein Kollege Duc Van Nguy mit den Schutzschildern, die sie an das Kreiskrankenhaus Mechernich spendeten. Foto: Kreiskrankenhaus Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

“Wir verfügen in der Praxis über einen 3D-Drucker und haben für uns selbst schon Plexiglas-Schutzschilder erstellt, um uns bei der Behandlung von Patienten schützen zu können. Ich persönlich fühle mich dem Krankenhaus hier sehr verbunden und habe mich gefragt, was wir Gutes tun können”, erklärt Jahnke. Die Idee einer Spende von faceshields lag für ihn da nahe. „Die Mitarbeiter im Krankenhaus leisten hervorragende Arbeit. Das wollten wir unterstützen.“ Nächtelang sei der Drucker für die Aktion gelaufen.

Der Unternehmensverbund sage „ganz herzlich Danke“, so Jennifer Grundtner, Leiterin der Unternehmenskommunikation.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Zoomkonferenz zu...

18. März, 13 – 18 Uhr: Dienstleistungsgenossenschaft Eifel zieht Bilanz ...

Soldaten pilgern...

Bundeswehr-Motoradwallfahrt startet am Donnerstag, 10. Juni, um 7 Uhr ab ...

Stadtwerke veran...

Austausch von Kanalschachtabdeckungen in der Mechernicher Weierstraße und in der ...

Viel Müll aufge...

„Viele Hände, schnelles Ende“: Ortsbürgermeisterin Natalie Konias rief und viele ...

Lebensräume ges...

Lessenicher schichteten „Benjeshecken“ auf als Lebens- und Bruträume für Kleinsäuger, ...

Zoomkonferenz zu...

18. März, 13 – 18 Uhr: Dienstleistungsgenossenschaft Eifel zieht Bilanz ...

Soldaten pilgern...

Bundeswehr-Motoradwallfahrt startet am Donnerstag, 10. Juni, um 7 Uhr ab ...

Stadtwerke veran...

Austausch von Kanalschachtabdeckungen in der Mechernicher Weierstraße und in der ...

Viel Müll aufge...

„Viele Hände, schnelles Ende“: Ortsbürgermeisterin Natalie Konias rief und viele ...

Lebensräume ges...

Lessenicher schichteten „Benjeshecken“ auf als Lebens- und Bruträume für Kleinsäuger, ...