Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Wochenendtrip nach Bonn

Jugendrotkreuz Dahlem kam mit vielen neuen Eindrücken zurück

Dahlem/Bonn – Um ein abwechslungsreiches und interessantes Wochenende zu verbringen, muss man nicht in die Ferne reisen. Diese Erfahrung machten die Kinder und Jugendlichen des Jugendrotkreuzes (JRK) Dahlem, als sie ein Übernachtungswochenende in Bonn verbrachten.

Nach der Ankunft am Freitagabend in Bonn wurden die Feldbetten in der Unterkunft der DRK-Bereitschaft Bonn-Stadt aufgebaut. Im Anschluss ans gemeinsame Abendessen stand den Kindern und Jugendlichen der Bereitschaftsarzt der befreundeten DRK-Bereitschaft Bonn-Stadt Rede und Antwort zu vielen Fragen.

Das schlechte Wetter am Samstag machte eine Programmänderung nötig. Statt in den Kletterwald „Bronx Rock“ ging es für die Eifeler Gruppe zu einem Sanitätsdienst in die Bonner Innenstadt und von dort in die Kletterhalle „Bronx Rock“ in Wesseling. Nach einer Einweisung durch den Trainer durfte dann nach Lust und Kondition geklettert werden.

Die Dahlemer Jugendrotkreuzler beim Besuch im Bonner Museum Koenig. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Am Sonntag stand ein Besuch des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig in Bonn an. Beeindruckt waren die Jugendrotkreuzler von der naturalistischen Inszenierung der Lebensräume der Lebewesen des „blauen Planeten“. Ein besonderes Erlebnis war auch die derzeitige Sonderausstellung „Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“, bei der mit vielen Möglichkeiten zur Interaktion die Bodenbewohner und ihre Lebensweise präsentiert werden. „Man durfte sehen, riechen, hören und sogar viele Dinge anfassen“, berichtete JRK-Leiterin Simone Jakobi.

Neben den vielen Eindrücken trug auch die schöne Kameradschaft mit der DRK-Bereitschaft Bonn-Stadt zum Gelingen des Wochenendes bei. „Nachdem die Bonner Rotkreuzler bereits vor vier Jahren schon einmal zu Gast in der Eifel waren, freuen wir uns nun auf einen erneuten Gegenbesuch“, so Simone Jakobi. An sie können sich Interessierte wenden, die mehr über das Jugendrotkreuz Dahlem erfahren möchten: simone.jakobi@drk-dahlem.de, Tel.: 0160 96 27 36 98 oder www.drk-dahlem.de.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Gesichter der Ar...

Kirchenausstellung mit Figuren der Künstlerin Jana Merkens zum selbst Mitmachen ...

Eifel-Gäng im H...

Handfestes Mundart- und Regionalkabarett mit Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und ...

Chöre der Weihn...

Konzert des Singkreises Kuchenheim am Sonntag, 30. Dezember, 18 Uhr, ...

Mama Muh und Dra...

Fesselnde Geschichten werden den Zuhörern an den Vorlesenachmittagen in der ...

Das Begegnungsca...

Letztes Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall für Unterstützer und alle Bürger ...

Gesichter der Ar...

Kirchenausstellung mit Figuren der Künstlerin Jana Merkens zum selbst Mitmachen ...

Eifel-Gäng im H...

Handfestes Mundart- und Regionalkabarett mit Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und ...

Chöre der Weihn...

Konzert des Singkreises Kuchenheim am Sonntag, 30. Dezember, 18 Uhr, ...

Mama Muh und Dra...

Fesselnde Geschichten werden den Zuhörern an den Vorlesenachmittagen in der ...

Das Begegnungsca...

Letztes Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall für Unterstützer und alle Bürger ...