Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Wildbret, Wein und „Dörpsgeschichten“

Manni Lang, Tagungshotel Eifelkern, Marc und Maik Baum begeisterten ihre Gäste mit Gaumenfreuden und Ohrenschmäusen

Manni Lang unterhielt die Gäste meisterhaft, das Tagungshotel Eifelkern servierte gehobene Küche, Marc Baum kredenzte junge attraktive Weine von kreativen deutschen Winzern. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Schleiden/Kall – Es gab Lachs, Zander und Feldsalat, Tafelspitz mit Feigen,  Rehrücken aus dem Nationalpark mit Döppekoche und Rotkohl und schließlich Birnenstreusel und Hollunder-Parfait. Dazu kredenzte  der studierte Weinwirtschafter Marc Baum im Tagungshotel Eifelkern in Schleiden unter anderem Grauburgunder Sekt  aus  Baden, Grünen Veltliner aus der Pfalz und eine „CreAhrtion 2011“ von der Ahr.

Da war den Gästen eines rasch ausverkauften Events mit Essen, Weinprobe und Literatur offensichtlich schon im Vorfeld das Wasser im Mund zusammengelaufen. Und die Ankündigung, dass Eifelautor Manfred „Manni“ Lang den Abend mit Appetithappen Eifeler Literatur bereichern würde, hatte anscheinend ein Übriges beigetragen.

Die Gäste waren begeistert ob solcher Gaumenfreuden und Ohrenschmäuse. Lang las Episoden, die zur Speise- und Getränkekarte passten, unter anderem von „Kappes un Schavour“, „Poppeköchekappesköppche“, „Taate unn Kooche“, aber auch von Rheinsalm, Döppekooche und edlem Wildbret. Bei Letzterem griff Lang zu seinem Ende November bei KBV in Hillesheim (Edition Eyfalia“, ISBN 978-3-95441-156-6, 9,20 Euro) erscheinenden neuen Buch „Dörpsgeschichten“, einem Episodenroman, der in dem imaginären Eifeldorf „Ongendörp“ spielt.

Nicht nur die Gastgeber, das Hotelier-Ehepaar Klaus und Susanne Müller, auch der sachkundig-unterhaltende Sommelier Marc Baum und vor allem die Gäste waren glücklich und zufrieden mit diesem wunderbaren Abend rund um Essen, Trinken und Eifeler Kultur. Dazu trug auch der Kaller Liedermacher Maik Baum (18) bei, ein jüngerer Bruder des Weinwissenschaftlers und Weinhändlers Marc Baum. Er sang von ihm selbst komponierte und getextete Lieder.

Das Tagungshotel Eifelkern geht auf den Kölner Hof (später Hotel Kern und „Kurhotel Eifelkern“) zurück, Schleidens erste Adresse, wo Kaiser Wilhelm II. schon am 18. Oktober 1911 einkehrte. Seit über 20 Jahren sind Susanne und Klaus Müller verantwortlich im Haus, das sich über sein Kerngeschäft als Tagungshotel hinaus beträchtlich weiter entwickelt.

Marc Baum gehört mit seinem Weinhaus Baum in Kall zum  gleichnamigen Getränkefachgroßhandel, den sein Großvater Johannes Baum 1956 gegründet hat und der heute von Hajo Baum geführt wird.

Seit 2010 baut Marc Baum, der in Geisenheim (Rheingau) Weinwirtschaft studiert hat, im Unternehmen das Segment Wein konsequent zu einem zweiten Standbein aus. In der Thyssenstraße in Kall wurde der alte Getränkemarkt komplett in ein Weinfachgeschäft den WeinBaum (www.weinbaum.de) umgewandelt.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Neuer Kommandant...

Übergabeappell am Bleiberg: Oberstleutnant Lars Rauhut löst Oberstleutnant Christian Reichert ...

Glockendreiklang...

Dottel feiert am 7. Oktober den 50. Jahrestag der Kirchenglockenweihe ...

Hoher Besuch aus...

Ministerpräsident  Armin Laschet besuchte auf seiner Tour durch NRW die ...

Unterstützung f...

Kursangebot für alleinerziehende Mütter und Väter in Mechernich mit kostenloser ...

Apfelfest im LVR...

Kulinarisches, Wissenswertes und viel Spaß rund um den Apfel Mechernich-Kommern – ...

Neuer Kommandant...

Übergabeappell am Bleiberg: Oberstleutnant Lars Rauhut löst Oberstleutnant Christian Reichert ...

Glockendreiklang...

Dottel feiert am 7. Oktober den 50. Jahrestag der Kirchenglockenweihe ...

Hoher Besuch aus...

Ministerpräsident  Armin Laschet besuchte auf seiner Tour durch NRW die ...

Unterstützung f...

Kursangebot für alleinerziehende Mütter und Väter in Mechernich mit kostenloser ...

Apfelfest im LVR...

Kulinarisches, Wissenswertes und viel Spaß rund um den Apfel Mechernich-Kommern – ...