Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Wieviel digital ist normal?!

Tipps, wie Grundschüler im Alltag mit Smartphones und digitalen Medien umgehen sollten, gibt die Rotkreuz-Familienbildung am Montag, 26. November, 19 bis 20.30 Uhr, im Rotkreuz-Zentrum Euskirchen

Euskirchen – Kinder wachsen heute zwangsläufig mit digitalen Medien auf. Smartphones sind allgegenwärtig. Deshalb fragen sich Eltern: Wie sollten Kinder und auch Erwachsene als Vorbild digitale Medien nutzen? Wie viel tut gut und wann ist es genug? Und verkraften Kinder das überhaupt? Diesen Fragen widmet sich Dozentin Isabel Kirschner am Montag, 26. November, 19 bis 20.30 Uhr, im Rotkreuz-Zentrum Euskirchen (Jülicher Ring 32b).

Das Rote Kreuz gibt Tipps für den Umgang digitaler Medien durch Grundschüler am Montag, 26. November, von 19 bis 20.30 Uhr im Rotkreuz-Zentrum in Euskirchen. Foto: DRK/pp/Agentur ProfiPress

Kirschner will, dass die Teilnehmer der Veranstaltung ihr eigenes Medienverhalten reflektieren und sich ihrer Vorbildfunktion als Erwachsene bewusstmachen. Erreicht werden soll im Alltag ein Gleichgewicht von sinnvoller und interessanter Nutzung digitaler Medien und gemeinsamen Erlebnissen, die Eltern und Kinder als Familie zusammenschweißen. Lösen kann man das Problem beispielsweise durch Aufstellen von Regeln, die für die ganze Familie gelten.

Anmeldung und weitere Informationen bei der DRK-Familienbildung unter Telefon 02251/791181. Die Kosten übernimmt das Rote Kreuz.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...