Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Wieder Messe in Sistig

Präsenz-Gottesdienste werden auf Eigenverantwortung der einzelnen Gemeinden in der GdG Steinfeld in einigen Kirchen wieder gefeiert

Kall-Steinfeld. „Ab wann werden Präsenz-Gottesdienste wieder gefeiert?“, lautet die Frage vieler Christen im noch anhaltenden Lockdown. Die Antwort ist schwierig. Einige Verantwortliche in der GdG Steinfeld tendieren dahin, dass unter strengen Auflagen Präsenz-Gottesdienste wieder gefeiert werden sollen, das sind die Gemeinden Zingsheim, Sistig, Marmagen und die Kapellengemeinde Engelgau.

Alle anderen zehn Gemeinden in der GdG Steinfeld sehen die Präsenz-Gottesdienste nach wie vor kritisch und möchten diese lieber weiterhin aussetzen. Pater Wieslaw Kaczor, der Leiter der GdG Steinfeld, hat sich von seinem pastoralen Team beraten lassen ebenso wie von den Vertretern der Kirchenvorstände. Im Einklang mit den Vorgaben des Landes NRW und des Bistums Aachen möchte er die Möglichkeit zur Wiederaufnahme der Präsenz-Gottesdienste bieten. Demnach können Verantwortliche in Zingsheim, Sistig, Marmagen und Engelgau nun die Gelegenheit zur Mitfeier “vor Ort” geben. Allerdings müssen sie für die strikte Einhaltung der Corona-Schutz-Auflagen sorgen. Die Organisatoren vor Ort tragen die Verantwortung.

In der GdG Steinfeld beginnen wieder Präsenz-Gottesdienste. Foto: GdG Steinfeld

Pater Wieslaw Kaczor: „Ob die Präsenz-Gottesdienste etwa mit oder ohne Anmeldung ablaufen sollen, das müssen die Organisatoren der Gottesdienste in den einzelnen Gemeinden selber entscheiden. In der Kirche müssen strenge Hygiene-Regeln eingehalten werden, dazu zählt das Tragen medizinischer Masken, also FFP2- oder OP-Masken, ebenso wie ein vorgeschriebener Abstand und Lüften des Kirchenraums.“ Nach dem jeweiligen Gottesdienst sollten vor der Kirchentüre keine Versammlungen zum allgemeinen Austausch stattfinden.

Zum weiteren Angebot in der GdG Steinfeld gehören die Streams, also die live übertragenen Messen, die wöchentlich ausgestrahlt werden. Steinfeld öffnet die Basilika noch nicht für Präsenz-Gottesdienste, hält am Lockdown-Kurs fest. Jeden Samstag wird aber auf dem YouTube-Kanal GdG Steinfeld ein Gottesdienst ab 17.30 Uhr gestreamt. Zudem ist die Basilika täglich für ein stilles Gebet von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

Der Sonntagsgottesdienst in Marmagen um 10 Uhr wird ebenfalls weiterhin gestreamt – allerdings auf einem privaten YouTube-Kanal. Generell sind die Kirchen und Kapellen in der GdG Steinfeld täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Änderungen werden zeitnah über die Kanäle der GdG Steinfeld bekannt gegeben. www.gdg-steinfeld.de

Der Bischof von Aachen, Dr. Helmut Dieser, schreibt zum Thema Folgendes in seinem Hirtenbrief (Auszug):

„…Ich danke allen, die dafür sorgen, dass unsere Kirchen geöffnet bleiben, damit Menschen sich dort gerade in der Leere und Stille dem größeren Geheimnis Gottes aussetzen und beten können. (2) Da nun die […] Menschen von Fleisch und Blut sind, hat auch er in gleicher Weise Fleisch und Blut angenommen. So argumentiert der Apostel im Hebräerbrief (Hebr 2, 14), um zu zeigen, dass Jesus gerade durch seine Leiblichkeit zu unserem Erlöser wird. Wie wahr das ist, das spüren die am meisten, die unter den Kontakt- und Besuchsverboten leiden. Das spüren alle, die in der bildenden Kunst und im kulturellen Leben der Schönheit und dem Geheimnis des Menschenlebens Ausdruck verleihen wollen und ihre Kunst nicht öffentlich ausüben dürfen. Das spüren durch den Lockdown die Menschen in der Gastronomie und Unterhaltung, die Kinder in den Schulen, die jungen Menschen in Ausbildung und Studium. Echte leibliche Präsenz ist nötig, um Mensch zu sein, um Leben zu teilen, um glauben zu können, um Gott zu spüren. Deshalb halte ich unter den gebotenen Abstands- und Schutzregelungen an der Feier von Präsenzgottesdiensten fest. Und ich ermuntere alle, die in einem Haushalt zusammen leben, selber eine kleine Präsenzkirche zu bilden, indem sie es in dieser Corona-Zeit lernen, zusammen zu beten, einen kleinen Hausgottesdienst miteinander zu feiern, wenn sie am Sonntag nicht an einem öffentlichen Gottesdienst teilnehmen können, oder zusammen die Gottesdienstübertragungen mitzufeiern.

Aus all diesen Erfahrungen lernen wir das zu schätzen, was uns nach der Corona-Zeit wieder neu reich machen wird. Kirche braucht Präsenz! Verkündigung, Nächstenliebe, Gottesdienst, Gemeinschaft, das geht nicht ohne den Leib. Hören, sehen, sprechen, singen, riechen, schmecken, sich ins Gesicht sehen, eine Hand spüren, eine Umarmung, ein gedeckter Tisch, eine wärmende Decke, Wasser, Licht, Salböl, Brot und Wein, die Auflegung der Hände: alle diese Zeichen sprechen von Gott und von der Weise, wie er in Jesus präsent geworden ist in dieser Welt…“

Hier die ersten Gottesdienstzeiten:

Sonntag, 21.02.2021:

09:00 Uhr Engelgau, Hl. Messe

10:00 Uhr Marmagen

11:30 Uhr Sistig, Sonntagslob

Sonntag, 28.02.2021:

10:00 Uhr Marmagen

11:30 Uhr Sistig, Hl. Messe

Text: GdG Steinfeld

Comments are closed.

Handwerker im Gr...

Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier nutzt die verordnete Schließung ...

Breite Zustimmun...

Die Fraktionen von CDU, SPD/DIE LINKE, UWV als auch die ...

DRK-Betten für ...

Möbel stammen aus Flüchtlingsunterkunft in Vogelsang – Transport nach Gura ...

Auge in Auge mit...

Kallmuth sendet Live-Stream-Bilder vom kuscheligen Nistplatz und Vogelleben am alten ...

Vor Sitzung Test...

Kaller Verwaltung bittet vor Ausschüssen und Rat, einen tagesaktuellen negativen ...

Handwerker im Gr...

Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier nutzt die verordnete Schließung ...

Breite Zustimmun...

Die Fraktionen von CDU, SPD/DIE LINKE, UWV als auch die ...

DRK-Betten für ...

Möbel stammen aus Flüchtlingsunterkunft in Vogelsang – Transport nach Gura ...

Auge in Auge mit...

Kallmuth sendet Live-Stream-Bilder vom kuscheligen Nistplatz und Vogelleben am alten ...

Vor Sitzung Test...

Kaller Verwaltung bittet vor Ausschüssen und Rat, einen tagesaktuellen negativen ...