Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Wer will Tagesmutter werden?

Das Euskirchener Rote Kreuz bietet am Mittwoch, 19. September, ab 19.30 Uhr, einen Informationsabend in Zülpich an – Wissenswertes für interessierte Frauen und Männer über den Beruf, die Selbstständigkeit, mögliche Stolpersteine und Inhalte des notwendigen Qualifizierungskurses

Kreis Euskirchen – Wer sich mit dem Gedanken trägt, als Tagesmutter selbstständig tätig zu sein, kann sich jetzt informieren: Das Rote Kreuz bietet am Mittwoch, 19. September, einen Informationsabend für interessierte Männer und Frauen an.

An diesem Abend bekommen angehende Tagesmütter wie Tagesväter Wissenswertes rund um die selbstständige Tätigkeit vermittelt. Experten, die Leiterin des Qualifizierungskurses, Vertreter des Roten Kreuz und des Kreises wie auch eine Tagesmutter berichten aus der Praxis und beantworten Fragen im Zülpicher Rotkreuzhaus, Industriestraße 12a, von 19.30 bis 21 Uhr.

Tagesmütter sind gefragt und gesucht, sagen (v.l.) Sarah Ickes (Kinderschutzbund), Heike Iven (Euskirchener Rotkreuz), Sabine Heines (Dozentin der DRK-Qualifizierungsmaßnahme) und Reinhild Heuer (Haus der Familie). Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Wer kann alles Tagesmutter werden? Was ist schwierig, was ist leicht? Wie und wo bekomme ich Unterstützung? Zudem gibt es Antworten auf Fragen wie: Wie viel kann ich verdienen? Welche Herausforderungen kommen auf mich zu? Welche schulischen Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Wer nach dem Info-Abend entscheidet, den Weg weiterzugehen, muss eine zertifizierte Ausbildung durchlaufen, bevor er Kinder im eigenen Haushalt oder im Haus der Eltern betreut.

DRK-Qualifizierungsmaßnahme startet am 31. Oktober

Die DRK-Qualifizierungsmaßnahme, die alles Wissenswerte für die angehende Tagesmutter vermittelt, startet am 31. Oktober und beinhaltet 15 Treffen, mittwochs (acht Einheiten) und samstags (sieben).

Tagesmütter sind gesucht und gefragt: „Es gibt weiterhin Bedarf in ganz vielen Orten im Kreis Euskirchen“, so Heike Iven, Leiterin der Familienbildung beim Roten Kreuz in Euskirchen. Auch in der Randzeitenbetreuung, also vor und nach dem Kindergarten, der Schule oder der OGS.

Im Kurs erfahren die Teilnehmer von DRK-Dozentin Sabine Heines Details über die Aufgaben und den Alltag einer Tagesmutter, rechtliche Grundlagen und Sicherheitshinweise, die Gestaltungsmöglichkeiten der Eingewöhnungsphase für das Kind. Aber auch: wie kann ich den Tag abwechslungsreich gestalten oder das Kind spielerisch fördern? Haustiere seien kein Problem und können sogar ins Konzept eingebunden werden, so die Dozentin.

Sarah Ickes rät: „Sollten Räumlichkeiten nicht vorhanden sind, kann man diese anmieten.“ Der Kreis biete eine Mietkostenpauschale und einen Zuschuss zur Ausstattung an.

Quereinsteiger sind durchaus willkommen. Ungefähr 100 Tagesmütter sind nach Angaben von Ickes derzeit im Kreis Euskirchen im Einsatz – für bis zu 350 Kinder. Der Großteil der Sprösslinge sei zwischen zwei und drei Jahre alt. Zwei bis fünf Kinder darf eine Tagesmutter betreuen.

Die DRK-Qualifizierungsmaßnahme verhilft zu einem guten Start. Tagespflegepersonen müssen letztlich genauso fit sein wie Erzieherinnen, macht auch Reinhild Heuer, Leiterin im Haus der Familie in Euskirchen deutlich, die Tagesmütter-Kurse im zeitlichen Wechsel mit dem DRK im Auftrag des Kreises anbieten.

250 Euro Gebühr fallen für den Grundkurs an, ein darauffolgender Aufbaukurs kostet weitere 250 Euro. „Sobald die Erlaubnis für das erste Kind erteilt wird, kann man einen Antrag auf Kostenerstattung stellen“, berichtet Eckes vom Kinderschutzbund. Demnach werden die Gebühren in der Regel nahezu komplett erstattet. Ein möglicher Aufbaukurs startet am 6. März 2019 beim Euskirchener Roten Kreuz.

Information erhalten Interessierte unter Telefon 02251/791 184 oder www.drk-eu.de. Unter derselben Rufnummer kann man sich auch anmelden.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kleines Tagebuch...

Marianne Blum und Guido Rohm lassen Annes Tagebuch und Hitlers ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...

Kleines Tagebuch...

Marianne Blum und Guido Rohm lassen Annes Tagebuch und Hitlers ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...