Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Weihnachtsmarkt bei Brucker

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr folgt am  Samstag, 24. November, die zweite Auflage – Kunsthandwerk,  Blumenschmuck und Glühwein – Waffeln backen für den guten Zweck –  Start der Wunschbaum-Aktion für krebskranke Kinder

Kall – Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet auch in diesem Jahr im Kaller Möbelhaus Brucker ein Weihnachtsmarkt statt. Und zwar am Samstag, 24. November, 9.30 bis 18 Uhr.

Mit der Organisation des ersten Weihnachtsmarktes hatte das Möbelhaus vergangenes Jahr eine Lücke im Kaller Veranstaltungskalender geschlossen und damit einen Volltreffer gelandet. Besucher und Aussteller waren zufrieden. Fast alle, die 2017 am Start waren, riefen 2018 nach einer Neuauflage. Insgesamt 20 Stände sollen diesmal aufgebaut werden: Kunsthandwerk, Blumenschmuck, Holzkunst und Produkte für das leibliche Wohl. Eine bunte Mischung!

Über 20 Stände sollen beim Weihnachtsmarkt im Kaller Möbelhaus Brucker am Samstag, 24. November, zu finden sein. Darunter auch Claudia Breiden aus Bad Münstereifel, die Kunstwerke aus Beton herstellt. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Im Mittelpunkt steht das Handwerk. Massenprodukte oder billige Alltagswaren wird man vergeblich suchen. Stattdessen werden wertvolle Handarbeiten wie zum Beispiel die Herstellung von Schals, das Besticken von Handtüchern und ausgefallene Nähereien vorgeführt. Die Besucher können den Akteuren über die Schultern schauen.

Schmuck aus Silberbestecken

Das gilt auch am Stand des Silberschmieds Josef Klinkhammer, der vor Ort Silberschmuck aus alten Bestecken herstellt sowie auch bei dem Künstler Andreas Link, dem man beim Herstellen von Metall-Geschenken zuschauen kann. Holzkunst bietet der jüngste Brucker-Spross Maximilian an, der schon seit Wochen mit seinem Großvater Willi Tiere und Tannenbäume bastelt.

Firmenjunior Maximilian Brucker hat mit seinem Großvater Willi Kunstwerke aus Holz angefertigt, die er beim Weihnachtsmarkt verkaufen will. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Die Initiatoren des „Gemeinwohl-Ökonomischen Projektes Eifel-Felle“ aus Mechernich Antweiler wollen die Verarbeitung und Verwendung von regionalen Fellen aus der privaten und kleinen gewerblichen Nutztierhaltung vorstellen. Die Projektverantwortlichen haben nach eigenen Angaben eine Möglichkeit geschaffen, diese Felle zu retten, um später gute, ökologisch gegerbte und gesunde Felle zur Verfügung stellen zu können.

Brucker-Mitarbeiter und Hobbykünstler Reiner Breiden präsentiert wieder seine kunstvollen Deko-Artikel, die er aus Beton herstellt. Florales Design aus Naturmaterialien wird von Gertrude Rosarius angeboten, während Elke Claßen Mützen und Geschenkkarten zeigt. Das Bad Münstereifeler Printenhaus Portz bietet Printen und sonstiges Weihnachtsgebäck an. An einem Stand werden Kaffee und frische Waffeln für einen guten Zweck verkauft.

Schmuck aus alten Silberbestecken stellt Josef Klinkhammer her. Aus Löffeln werden Armbänder, aus Gabeln schmucke Ringe oder Anhänger. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Für die Kinder werden Süßigkeiten vorhanden sein. Die Kids sollen aber auch bei einer Bastelaktion in der Spielecke des Haupthauses selbst ins Geschehen eingreifen. Sie können für die Weihnachtstage Tischsets sowie Christbaumschmuck basteln und dabei ihren Ideen freien Lauf lassen.

Pfeffermühlen und „Glunsch“

 Anspruchsvolle Objekte stellt der Spaltart-Künstler Klaus Wangen aus Prüm vor. Der Designer zeigt in Kall hochwertige Pfeffermühlen aus gespaltenem Holz. Spaltart ist eine spezielle Holzspalttechnik von Massivholz, die von Wangen entwickelt wurde. Jede Pfeffermühle ist ein Unikat. Klaus Wangen wird beim Weihnachtsmarkt persönlich vor Ort sein.

Die Badminton-Abteilung des Kaller SC will die Besucher mit Glühwein und selbst kreiertem „Glunsch“ versorgen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Beim Brucker-Weihnachtsmarkt soll auch der obligatorische Stand der Badminton-Abteilung des Kaller SC mit Glühwein und „Glunsch“ (warmer Apfelsaft mit Amaretto) nicht fehlen. Der Sötenicher Caterer Ludwig Werle sorgt mit leckeren Spezialitäten dafür, dass keiner der Marktbesucher hungrig nach Hause gehen muss.

Dem Beispiel aus dem vergangenen Jahr folgend startet am Tag des Weihnachtsmarktes im Hauptgebäude des Möbelhauses wieder eine Wunschbaumaktion für die Kinderkrebsstation der Bonner Uni-Klinik. Bis kurz vor Weihnachten haben Möbelhaus-Besucher die Gelegenheit, den krebskranken Kindern den Wunsch für ein neues Schwungtuch sowie für eine Kasse und eine Waage für ihren Kaufmannsladen zu erfüllen.

Kunden können gegen eine Spende Sonnenkärtchen mit guten Wünschen für die kleinen Patienten ausfüllen und am Weihnachts-Wunschbaum aufhängen. Die Sonnenkärtchen mit den guten Wünschen und die Geschenke werden kurz vor Heiligabend von Mitarbeitern des Möbelhauses zu den Kindern in die Uniklinik gebracht.

Beim Weihnachtsmarkt startet im Möbelhaus eine Wunschbaum-Aktion zugunsten von krebskranken Kindern in der Bonner Uniklinik. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Im vergangenen Jahr konnte der Kinderstation dank der gelungenen Wunschbaumaktion ein großer Kaufmannsladen geschenkt werden, der sofort von den Kindern, die Weihnachten nicht zu Hause feiern konnten, in Beschlag genommen wurde. In diesem Jahr sollen nun Kasse und Waage den Kaufmannsladen komplettieren. https://moebel-brucker.de/weihnachtsmarkt-2018/

 pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...