Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Was kann ich für Sie tun?“

Marianne Kiefer, langjährige Serviceberaterin der VR-Bank Nordeifel in Kall, wurde mit lobenden Worten vom Vorstandsvorsitzenden Mark Heiter in den Ruhestand verabschiedet

Kall – „Was kann ich für Sie tun?“ Diese freundliche Frage hat Marianne Kiefer in ihrem Arbeitsleben bei der VR Bank Nordeifel täglich unzählige Male an die Bankkunden gerichtet, um sie in der Geschäftsstelle herzlich willkommen zu heißen und weiterzuhelfen. Das ist jetzt vorbei. Mit 63 Jahren wurde die Mitarbeiterin nun vom Vorstandsvorsitzenden Mark Heiter in den Ruhestand verabschiedet.

Als kompetente Serviceberaterin war sie nicht nur zwanzig Jahre eine wichtige Anlaufstelle, sondern ebenso Gesicht und Aushängeschild der Geschäftsstelle in Kall. „Absolut“, bestätigt Mark Heiter dankbar und wertschätzt ihr langjähriges Wirken: „Marianne Kiefer war als Serviceberaterin für unsere Kunden der erste Berührungspunkt, das erste prägende Bild, das unsere Kunden von uns als Bank am Standort erhalten haben. Von der Bedeutung her also gar nicht hoch genug aufzuhängen.“

Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende

Marianne Kiefer schließt mit dem Abschied in der Kaller Geschäftsstelle einen Kreis ihres Arbeitslebens bei der VR-Bank Nordeifel. In Kall war sie am 1. Oktober 2000 gestartet und hier verabschiedet sie sich dann auch. Jenseits ihres Arbeitsplatzes hat sie sich ebenso für die Belange ihrer Kollegen viele Jahre als stellvertretende Betriebsratsvorsitzende eingesetzt.

Zukünftig will sie keine Langeweile aufkommen lassen und sich intensiver der künstlerischen Kartengestaltung, ihrem Hula-Hoop-Sport, dem Garten und dem Brotbacken widmen. Trotz solch schöner Aussichten und Hobbies ist sie nach eigenem Bekunden am letzten Arbeitstag dennoch „aufgeregt und zwiegespalten“. Das VR-Bank-Leben und die Kollegen werden ihr fehlen, sagt sie und fühlt sich weiterhin dem Unternehmen verbunden.

Ein kleines bisschen verspricht sie vielleicht auch deshalb, sie werde wiederkommen – zumindest für Besuche. Für einen Anlass haben die Kollegen indirekt gesorgt und ihr, dem Fan guter Eiskrem, zum Abschied eine eigene Eismaschine geschenkt. Ein langgehegter Wunsch, den sie sich immer schon erfüllen wollte. Den Ball aufnehmend kündigt die scheidende Serviceberaterin daher gerne an: „Wenn ich geübt bin mit dem Eismachen, komme ich mal rund und bringe allen ein selbstgemachtes Eis.“

pp/Agentur ProfiPress

 Bildzeile:

Alle guten Wünsche für den Ruhestand und ein Buch gibt Mark Heiter, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Nordeifel, der scheidenden Serviceberaterin Marianne Kiefer mit auf den Weg in den Ruhestand und würdigte ihr 20-jähriges erfolgreiches Wirken bei der Hausbank der Region. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bande zu Heimat ...

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. ...

Haus mit Oma zu ...

Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – ...

Glehner spenden ...

Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen ...

Peter Schnichels...

Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis ...

Die Lindenstraß...

Lit.Eifel-Schreibwerkstatt machte in der Gesamtschule Eifel in Blankenheim Station – ...

Bande zu Heimat ...

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. ...

Haus mit Oma zu ...

Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – ...

Glehner spenden ...

Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen ...

Peter Schnichels...

Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis ...

Die Lindenstraß...

Lit.Eifel-Schreibwerkstatt machte in der Gesamtschule Eifel in Blankenheim Station – ...