Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Wanderer trotzten dem Regenwetter

Jubiläumswandertag im Rahmen der 1150-Jahr-Feierlichkeiten – Am 2. September folgt Kölsch-Rock mit MAM

Mechernich-Eiserfey – Sorgenvolle Blicke warf Stephan Wiegmann, Vorsitzender des Bürgervereins, am Morgen des Wandertags im Rahmen der 1150-Jahr-Feierlichkeiten in Eiserfey gen Himmel. Seine Hoffnung auf trockenes Wanderwetter erfüllte sich leider nicht. Doch gemäß der Devise, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung gibt, kamen schon bald die ersten Wanderer.

Nächstes Highlight im Jubiläumsreigen der 1150-Jahr-Feierlichkeiten in Eiserfey ist ein Open-Air-Konzert mit der BAP-Coverband MAM. Foto: Detlef Krentscher/pp/Agentur ProfiPress

Mit einem symbolischen Startschuss von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, Schirmherr des Jubiläumsjahres und Mitwanderer, Stephan Wiegmann sowie Ortsvorsteher Rudi Mießeler startete dann bei leichtem Regen die erste Wandergruppe mit den Wanderführern. Insgesamt begaben sich 33 Wanderer auf den geführten Jubiläumswanderweg zu den Sehenswürdigkeiten in und um Eiserfey.

Etwas später setzte sich die Wandergruppe auf dem kürzeren Familienwanderweg „Zeitreisenpfad“ in Bewegung, der als Studienarbeit der Wirtschaftsfachschule für Touristik in Kall 2016 erarbeitet und weitgehend übernommen wurde. Fünfzehn Erwachsene und Kinder interessierten sich bei der geführten Wanderung für die Geschichte der Römer, den Bau des Römerkanals und die Geschichte der Kakushöhle. In der Mühle Falkenstein erhielten beide Gruppen von Mühlenbesitzer Walfried Heinen eine eindrucksvolle Führung durch eine fast 500 Jahre alte, intakte Mühle.

Eine wegen des Regenwetters überschaubare Gruppe geleitete Wanderführer Michael Hamacher (unter dem Elch) zu den Sehenswürdigkeiten rund um Eiserfey. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Die Wanderungen endeten auf dem Schulhof in Eiserfey, wo das jährliche Dorf- und Kinderfest stattfand. Dabei wurden die vielen Besucher Zeugen eines besonderen Ereignisses: Fünf Jahre nach seinem letzten Auftritt gab das Tambourcorps Feytal Eiserfey 1929 mit 14 Musikern unter Leitung von Tambourmajor Johannes Mießeler sein Comeback. Franz Harperscheidt, Vorsitzender des Vereins, war stolz, das Corps reaktivieren zu können.

Sein Comeback feierte das Tambourcorps Eiserfey beim Dorf- und Kinderfest. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Als nächste Veranstaltung im Jubiläumsreigen steht ein Kakus-Open-Air-Event an. Am Samstag, 2. September, um 20 Uhr, wird die auch von der Mechernicher Oldienacht bekannte BAP-Cover-Band MAM die Gäste auf dem Schulhof begeistern. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen. Weitere Informationen im Internet: www.Eiserfey.de.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Waschen wie zu G...

Am Sonntag, 22. Juli, wird im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder schmutzige ...

Fünf neue Drehl...

Feuerwehr Mechernich bildete erfolgreich aus – Bundeswehr stellte Gelände zur ...

Hilfe bei der In...

Zeugnisübergabe und Bestenehrung für die Klassen der Berufsfachschule, der Ausbildungsvorbereitung ...

Lokale Partner f...

Energie Mechernich und innogy stellen E-Mobilitäts-Offensive vor – Stromtankstellen-Netz soll ...

Löwenzahn im al...

DRK-Kita Lommersdorf feierte 25-jähriges Bestehen – Elterninitiative errichtete die Einrichtung ...

Waschen wie zu G...

Am Sonntag, 22. Juli, wird im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder schmutzige ...

Fünf neue Drehl...

Feuerwehr Mechernich bildete erfolgreich aus – Bundeswehr stellte Gelände zur ...

Hilfe bei der In...

Zeugnisübergabe und Bestenehrung für die Klassen der Berufsfachschule, der Ausbildungsvorbereitung ...

Lokale Partner f...

Energie Mechernich und innogy stellen E-Mobilitäts-Offensive vor – Stromtankstellen-Netz soll ...

Löwenzahn im al...

DRK-Kita Lommersdorf feierte 25-jähriges Bestehen – Elterninitiative errichtete die Einrichtung ...