Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Vorlesetag mal anders

Satzveyer Grundschule brachte Kinderbücher per Video zu den Schülern nach Hause – Lehrerinnen und Lehrer lasen zuvor die Geschichten vor laufenden Kameras ein – Ein Klick entführte die Ein- bis Viertklässler in die phantasiereiche Welt von Hummeln, Katern & Co. – Auch Benedikt, Frederik und Jonathan lauschten begeistert

Mechernich-Satzvey – Den beliebten Vorlesetag ausfallen lassen? Das kam für die Grundschule Satzvey nicht in die Tüte. Lehrer und Schulleitung produzierten mit viel Liebe zum Detail eigene Videos zu ausgewählten Kinderbüchern und setzten sie für ihre Schützlinge online. Am großen Tag brauchten die Kinder zu Hause nur auf den Link zu klicken und schon starteten Spaß, Spannung und schöne Geschichten.

Frederik, Benedikt und Jonathan (von vorne) lauschen gespannt der Geschichte, die ihnen die Lehrerin Ursula Gruß der Satzveyer Grundschule per Video am Vorlesetag vorliest. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Alle Lehrerinnen und Lehrer der Schule machten bei der Aktion mit und legten sich mächtig ins Zeug. Die Geschichten von Hummeln, Katern & Co. lasen sie vor laufenden Kameras ein. Dadurch entstanden viele Schmuckstücke und ein Fundus an Geschichten und Videos.

„Jeder durfte nach seinen Ideen und technischen Möglichkeiten ran“, erklärte Dorothea Sina, stellvertretende Schulleiterin. Der eine arbeitete mit selbstgebasteltem Stativ und provisorisch befestigtem Handy. Der andere nutzte im Hintergrund einen professionellen „Greenscreen“, auf dem – passend zur Geschichte – Bilder eingeblendet werden können. Wieder jemand blätterte Seite für Seite des Buches um und zeigte damit auch Bilder zur Geschichte.

Lehrerin Annika Bungard arbeitet mit einem professionellem Greenscreen, um Michael Endes Geschichte vom Wunschpunsch den Kindern näher zu bringen. Repro: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Auch Benedikt (4. Klasse) und seine Zwillingsbrüder Frederik und Jonathan (beide 1. Klasse) sind begeistert und lauschten gespannt dem „Harry Potter“-Plot bebildert mit zauberhaften Szenen aus dem Film. Sie saßen am Wohnzimmertisch und hatten den Laptop vor sich. Genauso konnte das Video aber auch am PC, Tablet oder Handy abgerufen werden.

Inklusive Backrezept

Die stellvertretende Schulleiterin hatte sich mit „Das Safrangeheimnis“ für ein schwedisches Kinderbuch rund um das Detektivbüro LasseMaja in ihrem Video-Beitrag entschieden. Dem Kriminalfall fügte sie sogar zusätzlich ein passendes Backrezept für Safran-Weckchen hinzu. „So hat sich jeder noch etwas Besonderes für das Video überlegt“, berichtet sie. Auch Blätter zum Ausmalen als Erinnerungsstücke waren darunter.

„Wir wollten den Kindern so viel wie möglich bieten, was wir sonst auch gehabt hätten“, erklärte Sina: „Die Liste mit den Buchtiteln und den dazugehörigen Links gingen den Eltern und ihren Sprösslingen schon vorbereitend zu. Auch eine Altersempfehlung haben wir gleichzeitig an die Hand gegeben.“

Dorothea Sina während der Aufnahme. Sie liest für die Kinder aus „Das Safrangeheimnis“ von Martin Widmark. Foto: Mike Krüger/pp/Agentur ProfiPress

Die Kinder konnten ihre Favoriten selbst wählen. Jeder durfte mindestens zwei Stück abrufen. Die Auswahl fiel nicht leicht. Reizvolle Geschichten von der kleinen Hummel Bommel, dem Kater in geheimer Mission und Wanja lockten. Aber auch Klassiker von Astrid Lindgren, Michael Ende oder Erich Kästner standen zum Abruf bereit.

Diesmal keine „Prominenten“

Zu den normalen Vorlesetagen zog es sonst auch bekannte Gesichter aus dem Stadtgebiet in die Schule, wie zum Beispiel Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, der zwar bedauerte, dass Corona-bedingt die Veranstaltung ausfallen musste. „Die Aktion der Schule ist aber tatsächlich ein großartiger Ersatz. Ein großes Lob an die Lehrerinnen und Lehrer, dass sie so einen Vorlesetag neben all dem, was aktuell noch organisiert werden will und muss, auf die Beine gestellt haben“, so Schick.

Genau vierundzwanzig Stunden standen die Videos auf der Internetplattform zur Verfügung. „Die Aktion sollte schon Eventcharakter für die Kinder haben und eben etwas Besonderes sein“, so Sina. Zur Freude der stellvertretenden Schulleiterin konnten auch die Kinder in der Notbetreuung die Videos schauen. „Für sie haben wir die Videos auf den Smartboards in den Klassenräumen laufen lassen.“

„Harry Potter und der Stein der Weisen“ fesselt den Viert- und die beiden Erstklässler. Insgesamt 260-mal wird das Video auf der Internet-Plattform angeklickt – mehr als die Schule Schüler hat. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Außerdem bedankte sich Sina ausdrücklich bei der Stadt Mechernich: „Wir konnten die Kinder, die kein Laptop oder ähnliches zu Hause haben, mit Tablets leihweise ausstatten.“

24 Stück wurden durch den Schulträger, die Stadt, der Satzveyer Schule für solche Einsatzfälle dauerhaft zur Verfügung gestellt. Aber nicht nur Satzvey, sondern letztlich allen schulischen Einrichtungen im Stadtgebiet „Um das möglich zu machen, hat sich die Stadt wirklich ein Bein ausgerissen“, konstatierte Sina.

Die Bücher-Vorlese-Videos sind nicht die ersten, die die Grundschule Satzvey online gestellt hat. Sina dazu: „Wir haben unseren Schülern auch schon Lernvideos speziell für die Unterrichtsfächer Mathe, Deutsch und Englisch über die Plattform zur Verfügung gestellt.“ Die Klick-Zahlen seien hoch. „Das können nicht nur unsere Schüler gewesen sein“, freut sich Sina über den Erfolg. 

Nach dem Vorlesetag sind Sina und Schulleiterin Alexandra Offermann stolz auf das Erreichte und loben ihr Team: „Alle haben sich mutig und mit kreativen Ideen an die Umsetzung gegeben und vor technischen Hürden nicht zurückgeschreckt. Im Ergebnis war es ein toller Tag für uns und die Kinder.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Pedelec-Schulung...

KreisSportBund Euskirchen bietet am Sonntag, 4. Juli, von 10 bis ...

Fundstücke kein...

Roggendorfer Kita-Kinder, Mitglieder des Renault-Oldie-Clubs und Bürger aus dem Ort ...

„Steinfeld ist...

Trappistinnen in Maria Frieden bei Dahlem ziehen ins ehemalige Kloster ...

Ein kleiner Piks...

Stephan Brings, neuer Schirmherr der DRK-Blutspenden im Kreis Euskirchen, ließ ...

Feldflur in Gefa...

Die Biologische Station Euskirchen schlägt Alarm und bittet, Brachflächen und ...

Pedelec-Schulung...

KreisSportBund Euskirchen bietet am Sonntag, 4. Juli, von 10 bis ...

Fundstücke kein...

Roggendorfer Kita-Kinder, Mitglieder des Renault-Oldie-Clubs und Bürger aus dem Ort ...

„Steinfeld ist...

Trappistinnen in Maria Frieden bei Dahlem ziehen ins ehemalige Kloster ...

Ein kleiner Piks...

Stephan Brings, neuer Schirmherr der DRK-Blutspenden im Kreis Euskirchen, ließ ...

Feldflur in Gefa...

Die Biologische Station Euskirchen schlägt Alarm und bittet, Brachflächen und ...