Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Vier neue Mitarbeiter

Zwei Azubis und zwei Facharbeiter vergrößern die Familie der Brucker-Beschäftigten – Fachkundige Verstärkung im Team der Küchenmonteure – Alle lobten unkomplizierte Job-Bewerbung

Kall – Die große Mitarbeiter-Mannschaft des Möbelhauses Brucker in Kall ist um vier weitere Mitglieder gewachsen. Zum Beginn des Monats August traten die beiden Auszubildenden Nick Paulsen (17) aus Mahlberg und der 17-jährige Hubertus Latz aus Dreiborn ihre Lehrzeit an. Als neue Küchenmonteure nahmen Philipp Zankl (30) aus Hellenthal und Thorsten Gansen (41) aus dem rheinland-pfälzischen Hinterweiler ihre Arbeit im Möbelhaus auf.

Hubertus Latz beginnt seine dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Küchen-, Möbel- und Umzugsservice. Der 17-Jährige hat seit Januar dieses Jahres bereits als Teilzeitbeschäftigter bei Möbel Brucker Erfahrungen sammeln können. Die Arbeit und das angenehme Betriebsklima haben ihm so gut gefallen, dass er sich entschied, sich um eine Lehrstelle im Möbelhaus zu bewerben. „Offen und freundlich“, so Latz, sei er im Betrieb aufgenommen worden.

Die große Familie der Bruckermitarbeiter wuchs zum Beginn des Monasts August um vier weitere Mitglieder an. Es sind von links: Philipp Zankl, Hubertus Latz, Nick Paulsen und Thorsten Gansen. Foto: Reiner Züll

Auch der neue Azubi Nick Paulsen tritt seine zweijährige Ausbildung zum Fachlageristen nicht ganz unvorbereitet an. Er hat bereits drei Wochen als Ferienjobber und weitere drei Wochen als Praktikant in das Familienunternehmen hineingeschnuppert. Ihm habe die Arbeit im Lager viel Spaß gemacht, so dass er sich für eine Ausbildung zum Fachlageristen beworben und die Lehrstelle bekommen habe. Nick Paulsen hat die Möglichkeit, am Ende der zweijährigen Ausbildung noch ein Jahr dran zu hängen, um Fachkraft für Lagerlogistik zu werden.

Die beiden Azubis haben unterschiedliche Hobbys. Hubertus Latz hat eine Zeit lang Fußball gespielt. Sein Fußballer-Herz schlägt für die Nationalmannschaft. Gern helfe er seinem Vater im landwirtschaftlichen Betrieb, wo er ausreichend Nebenbeschäftigung finde.

Mit Kickboxen hat Azubi Nick Paulsen ein sportliches Hobby. Das Boxen hat der 17-Jährige von seinem Vater gelernt, der in Köln ein eigenes Boxstudio betreibt.

Mit den neuen Mitarbeitern Philipp Zankl und Thorsten Gansen wird das Team der Küchenmonteure im Möbelhaus um zwei Fachkräfte verstärkt, die das Schreiner- und Tischlerhandwerk von der Pike auf gelernt haben. Nach erfolgreicher Ablegung der Gesellenprüfung hat Philipp Zankl in großen Schreinereien gearbeitet. Weil er aber lieber Kontakt mit Kunden hat, statt nur an der Werkbank zu stehen, landete er bei der Jobsuche auf der Internetseite des Möbelhauses Brucker. Der Bewerbung folgte ein kleines Bewerbungsverfahren, das zu beider Seiten Zufriedenheit und der Jobzusage führte.

Ähnlich verlief die Anstellung im Möbelhaus bei dem gelernten Tischler Thorsten Gansen, der seine Ausbildung 1995 mit der Gesellenprüfung abschloss und danach noch sieben Jahre im Beruf weiterarbeitete. Dann stieg er um in den berufsnahen Sanitärbereich, wo er in der Montage von Bädern tätig war. Über einen Bekannten aus dem Nachbardorf, der bei Möbel Brucker arbeitet, stieß er auf das Kaller, auch in Rheinland-Pfalz bekannte, Möbelhaus Brucker, wo er sich um eine Stelle als Küchenmonteur bewarb. Auch er durchlief das Bewerbungsverfahren, dem die jetzige Anstellung zum 1. August folgte.

Am ersten Arbeitstag wurden die vier „Neuen“ von Frank Thiesen, dem Leiter Logistik, offiziell im Unternehmen begrüßt. Bei Möbel Brucker wird ein hoher Wert auf einen ständigen Informationsaustausch, flache Hierarchien und ein kundenorientiertes Denken sowie Handeln gelegt. Diese Firmen-Eigenschaft konnten alle vier neuen Mitarbeiter bestätigten: Von der Bewerbung um den Job bis zum Dienstantritt am ersten Tag sei alles völlig unkompliziert über die Bühne gegangen.

www.moebel-brucker.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Wilde Vielfalt i...

Neues ökologisches Projekt dient dem Schutz alter Wildpflanzen in Dorf ...

MINT-freundliche...

Gesamtschule der Stadt Mechernich vom Verein „MINT-Zukunft“ ausgezeichnet – Förderung ...

Erfahrungsaustau...

Nächstes Treffen der Diabetiker-Selbsthilfe-Gruppe Mechernich am Dienstag, 6. Oktober, um ...

Dank für Dienst...

Abschiedsbesuch des bisherigen Bundeswehrkommandeurs Lars Rauhut und Antrittsbesuch seines Nachfolgers ...

Merkblatt Bleibe...

Kreis Euskirchen gibt auf www.kreis-euskirchen.de Handlungsempfehlungen und Verhaltensmaßregeln für Mechernich-Kaller ...

Wilde Vielfalt i...

Neues ökologisches Projekt dient dem Schutz alter Wildpflanzen in Dorf ...

MINT-freundliche...

Gesamtschule der Stadt Mechernich vom Verein „MINT-Zukunft“ ausgezeichnet – Förderung ...

Erfahrungsaustau...

Nächstes Treffen der Diabetiker-Selbsthilfe-Gruppe Mechernich am Dienstag, 6. Oktober, um ...

Dank für Dienst...

Abschiedsbesuch des bisherigen Bundeswehrkommandeurs Lars Rauhut und Antrittsbesuch seines Nachfolgers ...

Merkblatt Bleibe...

Kreis Euskirchen gibt auf www.kreis-euskirchen.de Handlungsempfehlungen und Verhaltensmaßregeln für Mechernich-Kaller ...