Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Viel los beim Mechernicher Brunnenfest

Am Sonntag, 16. September, 10.45 Uhr, startet die Riesenveranstaltung im Mechernicher Stadtkern – Tausende Besucher werden erwartet – Übersicht über die Aktionen

Mechernich – Es wird eine Riesenveranstaltung, das Mechernicher Brunnenfest, das am Sonntag, 16. September, ab 10.45 Uhr, stattfindet und traditionell viele tausend Besucher zum Festgeschehen lockt.

In Mechernich ist beim Brunnenfest verkaufsoffen: Geschäfte, Gewerbetriebe, Restaurants, Bistros, Eisdielen und Cafés haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Auf dem Brunnenplatz

Feldgottesdienst & Feuerwehrjubiläum

Auftakt bildet erstmals ein Feldgottesdienst mit Regionaldekan Erik Pühringer. Der startet zur üblichen Sonntags-Messezeit: 10.45 Uhr auf dem Brunnenplatz.

Im Anschluss feiert dort die Freiwillige Feuerwehr Mechernich ihr 120-jähriges Jubiläum mit Einsegnung des neuen Feuerwehrfahrzeuges.

 

Auf dem Rathausplatz

Brings, Heuser, De Vänte und mehr

Die offizielle Eröffnung des 16. Brunnenfestes erfolgt um 12 Uhr auf dem Rathausplatz durch Schirmherr Dr. Hans-Peter Schick. Auf der Bühne der Bergstraße werden musikalische Highlights geboten: Bereits ab 11.15 Uhr spielt der Musikverein Strempt.

„De Vänte“ geben fröhliche Liedchen im Dialekt ihrer Feytaler Heimat ab 13 Uhr zum Besten. Dahinter verbirgt sich der Familienclan der Felds aus Eiserfey. Peter Feld war Mitglied des bekannten „Feytal Trios“ in den 1950er und 60er Jahren. Wie der Vater so Sohn Manfred, so Robert Feld, so der junge Thomas Feld an der Gitarre oder sein Bruder Simon am Tambourin. Ebenso gehören zur Combo: René Mastiaux und Rolf Hochgürtel aus Eiserfey, Udo Greuel aus Breitenbenden und Albin Hamacher aus Weyer.

Dann wird eine Delegation der polnischen Partnerstadt Skarszewy begrüßt, bevor es mit Stephan Brings weitergeht. Der Wahl-Kalenberger und Bassist der Kölsch-Rockband Brings steht allerdings diesmal nicht allein auf der Bühne, sondern wird begleitet von Matthias Diener und Ava-Rebekah Rahman aus Strempt.

Heinz Schmitz vom Bettenhaus Schmitz organisiert auch das 16. Brunnenfest, das am Sonntag, 16. September, 10.45 Uhr, startet. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Sowohl solistisch als auch in verschiedenen Ensembles hat Geigerin Ava auf der ganzen Welt konzertiert: in Amerika, Europa, im Mittleren und im Fernen Osten. Sie spielte in wichtigen Konzerthäusern wie der Carnegie Hall. Cellist Matthias Diener, ist sei 1997 Mitglied des Minguet Quartetts. Mit dem Ensemble ist er regelmäßig Gast in den wichtigsten Konzertmetropolen und bei den großen Festivals Europas. 2010 wurde er mit dem begehrten ECHO Klassik ausgezeichnet.

Sänger und Liedermacher Björn Heuser, bekannt für das „Gänsehautjeföhl“ bei seinen kölschen Mitsing-Konzerten, startet um 16 Uhr.

Um 17 Uhr gibt es dann einen Trommelwirbel oder Tusch zur Vorstellung der Mechernicher Tollität der Session 2018/2019. Da ist die Spannung groß: Wer wird es wohl sein?

 

Auf dem Gartenplatz

Gesundheit & Wohnen im Alter

Auf dem Gartenplatz kann sich Jung und Alt informieren, stöbern und schnuppern, denn hier präsentieren sich die Mechernicher Geschäftswelt, Handel, Handwerk und Dienstleistungsbetriebe.

Auch dem Thema „Altersgerechtes Wohnen und Leben in der City“ wird sich gewidmet – mit Details rund um betreutes Wohnen, Altersvorsorge, ambulante Dienste, Lang- und Kurzzeitpflege. Wer schon früh etwas für seine Fitness und Gesundheit tun möchte, erfährt hier mehr Angebote zu Wellness, Sport, Versicherungen und gesunde Ernährung.

Guinessbuch-„Weltrekordler“

Die Besucher des Brunnenfestes treffen am Gartenplatz auf einen „Weltrekordler“. Udo Scharnitzki schaffte es zum zehnten Mal in Folge ins Guinnessbuch der Rekorde: als „die größte Ein-Mann-Kapelle“ der Welt.

Seit 1982 tourt „Schrotti“ – so sein Künstlername – mit seinem rollenden „Musikzimmer“, einer selbstgebauten, sieben Tonnen schweren mobilen Orgel durch die Nation. Und zieht, wo immer er auftaucht, alle Blicke auf sich. Sein Instrument besteht aus 7000 verschiedenen Einzelteilen, darunter auch Kochlöffel, Bohrmaschinen und Handfeger. Es darf gelauscht werden.

 

Auf dem Bleibergplatz

Spiel, Spaß und Räumungsverkauf

Auf dem Bleibergplatz lautet das Motto: „Eine Welt für Kinder und Familie“. Die „Innogy“ baut dort eine große Spielelandschaft auf, mit Segways und Hindernisparcours, Kinderschminken und Glücksrad drehen. Mit dem Brunnenfest startet der Getränkemarkt-Ausverkauf des REWE-Centers.

Der Jugendbus

Die Mechernicher „KOT“ wird auf dem Brunnenfest wieder ihren beliebten Jugendbus vorfahren. Am Bleibergplatz stehen Betreuer für Spiel- und Spaßangebote in Kooperation mit dem Kinderschutzbund bereit. Nutzen können das Angebot Kinder und Jugendliche.

Für diesen Zweck ist das Gefährt perfekt ausgestattet, so etwa mit einer Sitzecke mit Tischen an denen viele Kinder Platz finden. Es darf gebastelt werden. In den Schränken im Businnern befinden sich Spiele, aber auch Inline-Skates und Skateboards stehen zur Verfügung, um draußen aktiv zu werden.

„Wir freuen uns schon auf das Brunnenfest, das ist immer eine schöne Veranstaltung“, so Gunnar Simon, Leiter der KOT. Es biete der Kinder- und Jugendeinrichtung die Möglichkeit auf neuen Wegen in Kontakt mit den jungen Menschen in Mechernich zu kommen.

Die Einrichtung an der Veytalschule besuchen 25-30 Kinder regelmäßig. „Die Anwesenheitszeit ist deutlich länger als früher und die Intensität der Betreuung ist höher.“ Der Bedarf sei deutlich gestiegen. Nicht jeder kennt die KOT. Deshalb sei man gerne vor Ort, um sich vorzustellen.

Weltjugendtagsgruppe & Rotes Kreuz

Die Mechernicher Weltjugendtagsgruppe plant ein kostenloses Spiel-Angebot für Jung und Alt anzubieten – mit zum Beispiel Tisch-Kegeln und anderen Geschicklichkeitsspielen. In der Bastelecke können Kinder kreativ werden und Decopatch-Tiere oder Armbänder basteln. Decopatch-Papier ist ein außergewöhnliches Papier. Es lässt sich leicht und glatt auftragen, sodass man es beim ersten Hinsehen für Malerei   halten kann.

 

Am Eifelcenter

Old-, Youngtimer und Traktoren-Treffen

Der Chrom blitzt und vielleicht kleiden sich auch die Fahrer im Stil der Zeitepoche ihres Fahrzeuges. Beim 16. Mechernicher Brunnenfest findet ein „Old-, Youngtimer & Traktoren“-Treffen statt. Die Leitung haben Jörn Hück (Renault, Autohaus Hück) sowie Gerd Breuer (Budokan, Fitness Studio). Alle Oldie-Fahrer und Traktorenfreunde sind herzlich eingeladen ihre historischen Schmuckstücke auf vier Rädern zu präsentieren.

Information und Anmeldung:

Christian Schmitz
Bettenhaus Schmitz
Bahnstraße 8/Ecke Marktplatz
53894 Mechernich
Telefon 02443/2424
Mail: Info@betten-schmitz.de

Vorführung & Fotoausstellung

Das Fitness Studio Budokan präsentiert live eine Vorführung zur asiatischen Bewegungskunst aus Okinawa für Kinder, Erwachsene und Senioren. „Ausblick auf 25 Jahre Mechernicher Brunnenfest“ bieten Bilder einer Fotoausstellung.

 

Bahnstraße/Weierstraße/Ecke Volksbank

Beim Brunnenfest ist von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen. In den Einkaufsstraßen Weierstraße und Bahnstraße werden Gewerbe und Gastronomie ihre Betriebe öffnen. Restaurants, Bistros, Eisdielen und Cafés laden zum Besuch ein. In der Bahnstraße wird es eine große Kinderhüpfburg sowie einen Handwerker, Trödel- und Krammarkt (Kindertrödel kostenfrei) geben.

 

Zur Historie des Brunnens

Seine Anfänge hat das Brunnenfest 1994 – damals wurde der Brunnen auf dem neuen Markt eingeweiht. Ursprünglich hatte man für diese Stelle eine sechseckige Säule aus rotem Granit geplant. Die Ratsherren entschieden sich für den heutigen Bronze-Bergwerks-Brunnen. Die Figuren der Bergleute mit Grubenlampe, Hacke und Lore symbolisieren eindrucksvoll ein Stück Geschichte der Stadt Mechernich.

In der Blütezeit des Bergbaus, zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts, verdienten rund 4.500 Menschen damit ihr tägliches Brot. Das heutige Konzept orientiert sich stark an dem preisgekrönten Entwurf des Mechernichers Georg Stoffels aus dem Jahr 1991, der von der Firma Simons verwirklicht wurde. „Der Bergmannsbrunnen ist letztlich der Ideen- und Namensgeber des Mechernicher Festes“, so Orga-Team-Chef Heinz Schmitz.

Die Freiwillige Feuerwehr Mechernich wird ihr Hilfeleistungslöschfahrzeug einweihen und feiert ihr 120-jähriges Bestehen. Foto: Feuerwehr Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Feuerwehr segnet neues Fahrzeug ein und bietet einige Aktionen

Auch die Mechernicher Feuerwehr ist auf dem Brunnenfest wieder stark vertreten und feiert ein besonderes Jubiläum: das 120-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Löschgruppe Mechernich.

Neben dem Geburtstag gibt es noch mehr Grund zur Freude, denn auch das neue Fahrzeug der Löschgruppe wird direkt nach der Feldmesse auf dem Brunnenplatz öffentlich eingesegnet und eingeweiht. „Nach der Einweihung haben alle die Möglichkeit unser neues Fahrzeug genauer anzuschauen oder sich auch mal reinzusetzen“, kündigt Löschgruppenführer Hussein Yassine an.

Das Hilfeleistungs-Löschfahrzeug „HLF 20“ habe einige neue technische und moderne Features zu bieten. „Mit dem neuen HLF wird die Löschgruppe für die technische Hilfeleistung noch besser als bisher gerüstet sein“, erklärt Yassine. Es ersetzt das bisherige LF-20, das 1994 gebaut wurde.

Seine Ausrüstung umfasst einen Wassertank mit 2400 Litern Inhalt sowie einen Vorrat von 120 Liter Schaummittel. Im Fahrzeugheck befindet sich eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von 2.000 Liter Wasser pro Minute bei einem Ausgangsdruck von 10 bar.

Das Fahrzeug wurde sorgfältig ausgesucht. Nach Ausschreibung eines neuen HLF für die Löschgruppe wurden im Frühjahr 2017 mehrere Fahrzeuge verschiedener Aufbauhersteller besichtigt. Im Team hat man sich damals für das Fahrzeug der Firma Ziegler entschieden. Insgesamt neun Feuerwehrleute finden darin Platz.

Neben dem neuen „HLF 20“ präsentiert die Mechernicher Feuerwehr weitere Fahrzeuge. Auch Fahrzeuge der Bundeswehrfeuerwehr werden zur Ausstellung da sein. Besonders actionreich wird es beim Fahrzeug vom Deutschen Feuerwehrverband zugehen. „Dort wird eine Fettexplosion und mehr demonstriert“, so Yassine.

Zusätzlich steht ein PKW zur Verfügung, der von Jedermann mit entsprechendem Gerät „zerschnitten“ werden kann. Unter dem Motto „Feuerwehr zum Anfassen“ gibt es für Groß und Klein die Möglichkeit viele interessante Dinge auszuprobieren. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

 

Regie- und Kommandowagen

Ein Hauch von Nostalgie kommt auf. Seinen alten Wohnwagen hat Orga-Chef Heinz Schmitz zum Regie- und Kommandowagen eigens für Veranstaltungen wie das Brunnenfest umgebaut.

Der gemütliche mobile Urlaubsschlafplatz stammt aus dem (Bau-)Jahr 1974 und wurde viel genutzt. „Damit haben wir schöne kleine Touren gemacht“, schwelgt Heinz Schmitz in Erinnerung. Weit weg von der Heimat musste der Urlaub nicht führen. „Unsere weiteste Fahrt war immer der Bodensee“, verrät der Brunnenfest-Organisator.

Es sei seinerzeit das „Ur-Modell“ der Firma Hymer gewesen, die heute eine Weltmarke sei. Die Familie, mit drei Kindern und großem Hund, hatten jedenfalls immer genug Platz darin gefunden.

Zwischenzeitlich wurde das historische Schmuckstück dann zum Regie- und Kommandowagen umfunktioniert. Seitdem hat er schon bei etlichen Einsätzen seine Dienste getan. Von den samtig ausgepolsterten Bänken aus lässt sich gut planen und organisieren. Beim Brunnenfest 2018 wird er auf dem Marktplatz zu finden sein.

 

Reibekuchen backen für einen guten Zweck

Das gab es schon viele Jahre nicht mehr. Es wird bestimmt wieder lecker duften und auch schmecken: Die Frauen-Union, CDU-Fraktion und CDU-Partei Mechernich wollen während des Brunnenfestes Reibekuchen backen und verkaufen. „Wir machen das aber nicht für unsere eigene Kasse, sondern für einen guten Zweck“, betont der Fraktionsvorsitzende Peter Kronenberg.

Das Geld aus dem Reibekuchenverkauf auf dem Rathausvorplatz kommt der Mechernich Stiftung zugute. Die setzt sich im Mechernicher Stadtgebiet für bedürftige Menschen, sozial schwache Familien sowie Kinder und Jugendliche ein.

Kommerns Ortsvorsteher Rolf Jaeck und Kronenberg selbst werden backen. Letzterer kann in jedem Fall jahrzehntelange Erfahrung in der Gastronomie vorweisen. Als Beilage zum rheinischen Reibekuchen ist Lachs und Apfelmus im Angebot.

„Wir hoffen ja, dass wir mit dem Backen nicht hinterherkommen“, so Kronenberg schmunzelnd. Soll ja schließlich was zusammenkommen. Den kompletten Erlös stelle man gerne der Mechernich Stiftung zur Verfügung. „Das, was die Stiftung in Mechernich macht und bewegt ist ganz, ganz toll. Da muss man einfach mit anpacken und unterstützen.“

 

Aufruf –Teilnahme

“Das Orga-Team des Brunnenfestes ist nach besten Kräften bemüht, die Rekordbeteiligung 2016 zu erreichen”, so Chef-Organisator Heinz Schmitz. Auch Freiberufler, Vereine und Organisationen sind wieder eingeladen, am Brunnenfest teilzunehmen.

Rund 150 Teilnehmer sind bereits mit von der Partie. Aber auch in diesem Jahr gibt es wieder die beliebte Last-Minute-Anmeldung.

Schmitz: „Bringen auch Sie sich in irgendeiner Weise ins Festgeschehen ein, sei es als aktiver Teilnehmer oder einem kleinen Sponsorenbeitrag, der für teilnehmende Kinder- und Jugendeinrichtungen eingesetzt wird. Das Orga-Team freut sich über die Teilnahme.

Anmeldung unter Telefon 02443/2424. Anmeldeunterlagen sind online unter www.brunnenfest-mechernich.de abrufbar.

Orga-Team-Brunnenfest
Heinz Schmitz (Bettenhaus Schmitz)
Bahnstraße 8/Ecke Marktplatz
53894 Mechernich
Telefon 02443/2424
Mail: Info@betten-schmitz.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kleines Tagebuch...

Marianne Blum und Guido Rohm lassen Annes Tagebuch und Hitlers ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...

Kleines Tagebuch...

Marianne Blum und Guido Rohm lassen Annes Tagebuch und Hitlers ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...