Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Verwöhne ich mein Kind zu viel?

Infoveranstaltungen der DRK-Familienbildung im September in Niederelvenich, Zülpich und Kommern

Kreis Euskirchen – In gleich drei Informationsveranstaltungen im September stellt die Familienbildung des Deutschen Roten Kreuzes in Zülpich, Niederelvenich und Kommern die Frage: „Verwöhne ich mein Kind zu viel?“ Viele Kinder wirken heute selbstbewusst und durchsetzungsstark. Andererseits gehen sie höheren Anforderungen gerne aus dem Weg, zeigen wenig Ausdauer und reagieren gekränkt, wenn sie nicht schnell Erfolg oder Aufmerksamkeit haben.

Betrachtet man den Erziehungsstil moderner Eltern genauer, so stößt man häufig auf „verwöhnende“ Elemente. Deshalb informiert Dozentin Reinhild Felten, wieviel verwöhnen guttut und was zu viel ist, was Eltern ihrem Kind zumuten und von ihm verlangen können, welche Folgen es hat, wenn Eltern ihrem Kind alle unbequemen Aufgaben und Erfahrungen abnehmen und wie Kindern lernen, mit Misserfolgen und Frust umzugehen? Felten zeigt außerdem Perspektiven einer positiven Erziehungshaltung auf, die dazu beitragen, dass Kinder nicht nur selbstständig, stark und mutig, sondern auch sozialkompetent und damit lebenstauglich werden.

Die DRK-Familienbildung widmet sich im September in Niederelvenich, Zülpich und Kommern der Frage „Verwöhne ich mein Kind zu viel?“ Foto: Photographee.eu/DRK/pp/Agentur ProfiPress

Die jeweils von 19.30 bis 21 Uhr dauernden Kurse finden statt am Dienstag, 18. September, im katholischen Familienzentrum Niederelvenich (Wilhelm-Falkenberg-Straße 60, 02252/2829), am Mittwoch, 19. September, im Familienzentrum Zülpich (Kettenweg 27, 02252/7844) und am Montag, 24. September, im katholischen Familienzentrum Kommern (Münsterweg 3, 02443/6126).

Anmeldungen zum anderthalbstündigen Infoabend sind telefonisch bei den drei Familienzentren oder direkt bei der DRK-Familienbildung (02251/791181) möglich. Die Kosten übernehmen die Familienzentren.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

UNESCO stolz auf...

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung lobt die herausragende Arbeit ...

Sieben erste Lan...

Auch Eifeler beim sehr erfolgreichen Handwerksnachwuchs der Handwerkskammer Trier dabei ...

Mit der Knollenf...

Schnitzkursus am 2. November von 11 bis 17 Uhr und ...

Gospel and more...

Gemeinsames Konzert mehrerer Chöre am Sonntag, 4. November, 17 Uhr, ...

Der neue Eventma...

Der mit Familie in Euskirchen lebende 34jährige Kulturanthropologe Daniel Manner ...

UNESCO stolz auf...

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung lobt die herausragende Arbeit ...

Sieben erste Lan...

Auch Eifeler beim sehr erfolgreichen Handwerksnachwuchs der Handwerkskammer Trier dabei ...

Mit der Knollenf...

Schnitzkursus am 2. November von 11 bis 17 Uhr und ...

Gospel and more...

Gemeinsames Konzert mehrerer Chöre am Sonntag, 4. November, 17 Uhr, ...

Der neue Eventma...

Der mit Familie in Euskirchen lebende 34jährige Kulturanthropologe Daniel Manner ...