Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Unterstützung für Eltern und Kinder

Rotkreuz-Kindertagesstätte Weilerswist-Süd ist jetzt Familienzentrum – Offene Kurse und Veranstaltungen für Groß und Klein – Auszeichnung nach einjähriger Vorbereitung

Weilerswist – Es mussten nur vier Schrauben gelöst werden, dann war der Schriftzug schon sichtbar: Aus der Rotkreuz-Kindertagesstätte Weilerswist-Süd ist ein Familienzentrum geworden. Kinder, Eltern und Erzieherinnen feierten die Auszeichnung mit Musik und vielen roten Luftballons.

Viele rote Luftballons durften die Kinder steigen lassen. Daran hing eine Einladung an den Finder, die offenen Kurse und Veranstaltungen des Familienzentrums zu besuchen Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Viele rote Luftballons durften die Kinder steigen lassen. Daran hing eine Einladung an den Finder, die offenen Kurse und Veranstaltungen des Familienzentrums zu besuchen Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Den Schriftzug „Familienzentrum“ hatte die vergangenen zweieinhalb Jahre ein Metallschild mit der Aufschrift „Kindertagesstätte“ verdeckt. Denn schon beim Einzug hatte das Team um Kita-Leiterin Heike Iven den Titel „Familienzentrum NRW“ eigentlich von der Rotkreuz-Kita in der Weilerswister Bahnhofsallee mitnehmen wollen. „Aber so einfach war das leider nicht“, sagte Rolf Klöcker, Geschäftsführer des Roten Kreuzes im Kreisverband Euskirchen.

Zur Feier des Tages hatten die Kinder mit ihren Erzieherinnen ein Lied einstudiert. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Zur Feier des Tages hatten die Kinder mit ihren Erzieherinnen ein Lied einstudiert. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Tatsächlich musste die Kita das gesamte Zertifizierungsverfahren erneut durchlaufen. Ein Jahr lang hat sich das Team der Kindertagesstätte vorbereitet, Angebote für Kinder und Eltern durchgeführt, Fragebögen ausgefüllt und die Einrichtung bei einer Begehung vor Ort präsentiert. 94 Kriterien mussten für die Auszeichnung erfüllt werden, unter anderem aus den Bereichen Erziehung, Familienbildung, Kindertagespflege und Vernetzung mit unterstützenden Angeboten.

Mit 170 Kindern in acht Gruppen ist das Rotkreuz-Familienzentrum Weilerswist-Süd die größte Einrichtung dieser Art in der Region. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Mit 170 Kindern in acht Gruppen ist das Rotkreuz-Familienzentrum Weilerswist-Süd die größte Einrichtung dieser Art in der Region. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Heike Iven: „Wir haben schon viele Kurse und Veranstaltungen durchgeführt, zum Beispiel Eltern-Kind-Turnen, Zumba am Abend, Ernährungsberatung oder Unterstützung für Alleinerziehende. Die Angebote sind für alle Interessierten offen und meistens auch kostenlos.“ Nach den Herbstferien soll es einen neuen Flyer mit den aktuellen Kursen und Veranstaltungen im Familienzentrum Weilerswist-Süd geben. Termine können außerdem auf der Rotkreuz-Homepage eingesehen werden.

Kita-Leiterin Heike Iven (von links) bei der Feier zur Zertifizierung mit Ilona Raabe (Rotkreuz-Familienbildung), Ralf Krutwig (Rotkreuz Bereichsleiter Kindertagesstätten), Rolf Klöcker (Rotkreuz-Kreisgeschäftsführer) und René Strotkötter (Erster Beigeordneter Gemeinde Weilerswist). Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Kita-Leiterin Heike Iven (von links) bei der Feier zur Zertifizierung mit Ilona Raabe (Rotkreuz-Familienbildung), Ralf Krutwig (Rotkreuz Bereichsleiter Kindertagesstätten), Rolf Klöcker (Rotkreuz-Kreisgeschäftsführer) und René Strotkötter (Erster Beigeordneter Gemeinde Weilerswist). Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

„Für die Angebote in der Gemeinde Weilerswist ist das ein großes Plus“, freute sich René Strotkötter, Erster Beigeordneter der Gemeinde Weilerswist. Für das Rote Kreuz ist es das fünfte Familienzentrum im Kreis Euskirchen. Viele Angebote finden in Zusammenarbeit mit der Familienbildung des Roten Kreuzes, deren Leiterin Ilona Raabe auch zur Zertifizierungsfeier gekommen war: „Die Rotkreuz-Familienbildung ist Kooperationspartner von insgesamt 22 Familienzentren im Kreis Euskirchen. Wir bieten vieles von dem an, was ein Familienzentrum braucht.“

Aus der Kindertagesstätte wird das Familienzentrum des Roten Kreuzes in Weilerswist-Süd. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Aus der Kindertagesstätte wird das Familienzentrum des Roten Kreuzes in Weilerswist-Süd. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Heike Iven ist vom Gesamtkonzept der Familienzentren überzeugt. „Es erinnert mich an das afrikanische Sprichwort: »Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf.« So wie in einem solchen Dorf Familie, Freunde und Nachbarn zusammenhalten, kann unser Familienzentrum Eltern und Kindern Hilfe und Unterstützung in ihrer Entwicklung geben.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...

Ein richtungswei...

Haus der Begegnung wird wohl planmäßig fertig – Bauarbeiten sollen ...

Mittelalterliche...

Das Ensemble „Fidula“ gastiert einmal mehr am Samstag, 6. Oktober, ...

Mehr Licht beim ...

Der Energieversorger Innogy bedachte den Ortsverein Zülpich im Programm „Aktiv ...

Nachwuchs aus de...

HJK Steinfeld und „ene“ vereinbaren Kooperation – Schüler können Unternehmensluft ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...

Ein richtungswei...

Haus der Begegnung wird wohl planmäßig fertig – Bauarbeiten sollen ...

Mittelalterliche...

Das Ensemble „Fidula“ gastiert einmal mehr am Samstag, 6. Oktober, ...

Mehr Licht beim ...

Der Energieversorger Innogy bedachte den Ortsverein Zülpich im Programm „Aktiv ...

Nachwuchs aus de...

HJK Steinfeld und „ene“ vereinbaren Kooperation – Schüler können Unternehmensluft ...