Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Überraschung für ersten 50 Gäste

Kaller Kirmes von Samstag, 30. August, bis Montag, 1. September: Verlosung am Samstagabend – Weinprobe für zehn Personen beim Kaller Unternehmen „Baum“ lockt als Preis – Ersten 50 Gäste beim Kirmesball erhalten Wertmarken und Freilos  – Antik- und Handwerkermarkt an allen drei Tagen

Freuen sich auf die Kaller Kirmes(von links): Birgit Fink, die zuständige Mitarbeiterin in der Verwaltung, Fachbereichsleiter Alois Poth, Veranstalterin Brigitte Dahmen, der Schatzmeister des Bürgervereins Gottfried Schnitzler und Guido Keutgen, der Kaller Ortsvorsteher und Vorsitzende des Vereinskartells. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Kall – „Ich habe vor 50 Jahren auf der Kaller Kirmes ein Fahrrad gewonnen!“ So lautete die spontane Reaktion von Mathilde Dahmen, als ihre Schwiegertochter Brigitte Dahmen ihr von der Verlosung erzählte, die für Kirmessamstag, 30. August, geplant ist. „Es war mir gar nicht bewusst, dass wir mit der Kirmesverlosung eine alte Kaller Tradition wieder aufleben lassen“, berichtet Brigitte Dahmen, „aber das freut mich natürlich.“ So, wie es die Kaller Verwaltung freut, dass Brigitte Dahmen sich bereit erklärt hat, die Kirmes mit einer Abendveranstaltung in der Bürgerhalle –  der „Hött“ – wiederzubeleben: „Wir begrüßen das sehr – zumal Frau Dahmen damit ja auch ein finanzielles Risiko eingeht“, sagt der zuständige Fachbereichsleiter Alois Poth.

Die Kaller Kirmes findet in diesem Jahr von Samstag, 30. August, bis Montag, 1. September, statt. Damit möglichst vielen die Teilnahme möglich ist, hat das Kaller „Maigeloog“ diesmal erst für 17.30 Uhr am Kirmessamstag zum Herausholen des Kirmesknochens eingeladen. Es findet statt mit Unterstützung der Musikkapelle Kall, und zwar vor dem Evangelischen Altenheim im Vogtpesch. „Von dort aus ziehen wir dann zur Bürgerhalle, wo der Ortsvorsteher und Vereinskartellvorsitzende Guido Keutgen das erste Kirmesfass anschlagen und eine Runde Freibier ausgeben“, berichtet Brigitte Dahmen.

In diesem Jahr gibt es Kirmessamstag wieder einen großen Ball, bei dem die Coverband „Bounce“ für die passende Musik sorgt. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Für einen fließenden Übergang zum Kirmesball sorgt die Kaller Musikkapelle, die anschließend bis zum Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr auf der Bühne der „Hött“ weiterspielt. Überhaupt lohnt es sich für die Gäste, möglichst früh zu erscheinen: „Die ersten 50 Besucher erhalten jeweils zehn Wertmarken im Wert von insgesamt fünf Euro und ein Los für unsere große Kirmesverlosung“,  verrät die Organisatorin. Wer das nicht ganz geschafft hat, kann sich zudem bei einer Getränkebestellung ab 15 Euro über ein Los freuen. Mitmachen lohnt sich, denn zu gewinnen gibt es eine Weinprobe beim Kaller Unternehmen „Baum“ für zehn Personen im Wert von 250 Euro. Brigitte Dahmen hat den Preis nicht von ungefähr ausgewählt: „Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie wunderbar die Baum-Weinproben sind“, sagt sie. Die Verlosung soll kurz vor Mitternacht erfolgen.

Ab 20 Uhr spielt dann die Coverband „Bounce“ zum eigentlichen Kirmesball auf – zu dem ausdrücklich alle Altersgruppen eingeladen sind, wie die Veranstalterin erklärt: „Wir haben vereinbart, dass die Musik anfangs auch ältere Kaller anspricht“, sagt Brigitte Dahmen. Zudem seien in der Bürgerhalle neben Stehtischen auch Sitzplätze und Bewirtung am Tisch eingeplant. Der Ausschank erfolgt an der regulären Theke unter anderem mit frischem Fassbier, zusätzlich verbreitet eine Cocktail-Bar mit „Lounge“ und entsprechenden Mixgetränken Karibik-Feeling. Der Eintritt zum Kirmesball beträgt 8 Euro.

An allen drei Kirmestagen wird neben den Buden, Ständen und Fahrgeschäften wie dem „Barockflieger“ zudem ein Antik- und Handwerkermarkt geboten, und zwar am Samstag rund um die Bürgerhalle sowie sonntags und montags in und vor der „Hött“.

Informationen gibt es auch im Internet unter www.rock-in-kall.de .

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bruce Kapusta pr...

Vorweihnachtliches Konzert am 3. Dezember in der Bürgerhalle Kommern Mechernich-Kommern – ...

Frankfurt-Marath...

Sebastian Hoß‘ Sponsorenlauf erbrachte 1.600 Euro – Mechernich-Stiftung schenkt benachteiligten ...

„Orientierung ...

Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel, scheidet zum Jahresende ...

Linden-Platz wir...

Bürgerantrag machte die Umbenennung des Dorfplatzes Firmenich/Obergartzem zu Ehren des ...

Weihnachtskisten...

Die Kaller Tafel bittet um Lebensmittelspenden, damit auch Not leidende ...

Bruce Kapusta pr...

Vorweihnachtliches Konzert am 3. Dezember in der Bürgerhalle Kommern Mechernich-Kommern – ...

Frankfurt-Marath...

Sebastian Hoß‘ Sponsorenlauf erbrachte 1.600 Euro – Mechernich-Stiftung schenkt benachteiligten ...

„Orientierung ...

Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel, scheidet zum Jahresende ...

Linden-Platz wir...

Bürgerantrag machte die Umbenennung des Dorfplatzes Firmenich/Obergartzem zu Ehren des ...

Weihnachtskisten...

Die Kaller Tafel bittet um Lebensmittelspenden, damit auch Not leidende ...