Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

TV-Beitrag über Jahrhunderthochwasser

„Die Fakten-Checker“ zeigen Fernsehsendung zum Jahrhunderthochwasser in Kommern – Hochwasseropfer vor Ort besucht – Sendung wird am Samstag, 28. Januar, um 9.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt

Mechernich-Kommern – Am Samstag, 28. Januar, beschäftigt sich die Vormittags-Serie „Die Fakten-Checker“ mit dem Thema „Wetter“. Im November war dazu ein Team in Mechernich und Kommern zu Gast, um einen Beitrag über das Jahrhunderthochwasser in Kommern und seine Folgen zu drehen. Die Sendung wird am Samstag, 28. Januar, um 9.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt.

Einen ganzen Tag lang war das Film-Team auf den Spuren des Jahrhunderthochwassers in Kommern unterwegs. Nach einem Interview mit Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick begleitete die Crew den Kommerner Ortsvorsteher Rolf Jaeck zu einer Familie, deren Haus durch das verheerende Hochwasser verwüstet wurde.

Das Film-Team der „Fakten-Checker“ besuchte im Rahmen der Dreharbeiten auch eine Familie, deren Haus durch das verheerende Hochwaser verwüstet wurde. Foto: Sagamedia GmbH/pp/Agentur ProfiPress

Das Film-Team der „Fakten-Checker“ besuchte im Rahmen der Dreharbeiten auch eine Familie, deren Haus durch das verheerende Hochwaser verwüstet wurde. Foto: Sagamedia GmbH/pp/Agentur ProfiPress

Noch heute, sechs Monate nach den Überschwemmungen am 21. Juli 2016, leben einige der betroffenen Familien immer noch auf einer Baustelle oder gar in Ferienhäusern, weil ihr eigenes Heim immer noch unbewohnbar ist. Das Film-Team hat eine dieser Familien besucht und sich die Lage vor Ort angeschaut. Für den Beitrag hat es außerdem mit einer Versicherungsagentur in Kommern gesprochen um zu klären, wie die Erstattung solcher Schäden abgewickelt wird.

Ortsvorsteher Rolf Jaeck ist immer noch mit den Opfern des Hochwassers in Kontakt und versucht mit anderen hilfsbereiten Menschen aus Kommern und Umgebung Hilfe zu organisieren, wo sie gebraucht wird. „Es wäre gut, wenn möglichst viele Menschen diesen Fernseh-Beitrag sehen würden“, sagt Rolf Jaeck.

Um extreme Wetterereignisse wie das Jahrhunderthochwasser in Kommern dreht sich die Sendung „Die Fakten-Checker“ am Samstag, 28. Januar, um 9.15 Uhr bei RTL. Foto: Diethard Eichinger-Heß/pp/Agentur ProfiPress

Um extreme Wetterereignisse wie das Jahrhunderthochwasser in Kommern dreht sich die Sendung „Die Fakten-Checker“ am Samstag, 28. Januar, um 9.15 Uhr bei RTL. Foto: Diethard Eichinger-Heß/pp/Agentur ProfiPress

Die Auseinandersetzung mit der Kommerner Hochwasser ist ein Teil der 45-minütigen Sendung „Die Fakten-Checker“. Insgesamt geht es darin um zunehmend extreme Wetterereignisse. Der Beitrag beschäftigt sich so unter anderem mit den Möglichkeiten, das Wetter zum Beispiel per App oder mit Bauernregeln vorherzusagen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Der Klassenverba...

Gesamtschule Mechernich präsentierte sich beim „Tag der offenen Tür“ als ...

50 Jahre aktiv i...

Thomas Berlingen neuer stellvertretender Vorsitzender bei Neuwahlen des Blankenheimer DRK ...

Pausenbrote für...

DRK-Kita „Kastanienlaube“ macht Kindern gesunde Ernährung schmackhaft Blankenheim-Ripsdorf – Bunt und ...

Basar der guten ...

37 Aussteller, Verkäufer und Attraktionen bei der Weihnachtsmarktpremiere im Kreuzgang ...

Adventskonzert i...

MGV, Kirchenchor und Bergkapelle treten am dritten Vorweihnachtssonntag, 17. Dezember, ...

Der Klassenverba...

Gesamtschule Mechernich präsentierte sich beim „Tag der offenen Tür“ als ...

50 Jahre aktiv i...

Thomas Berlingen neuer stellvertretender Vorsitzender bei Neuwahlen des Blankenheimer DRK ...

Pausenbrote für...

DRK-Kita „Kastanienlaube“ macht Kindern gesunde Ernährung schmackhaft Blankenheim-Ripsdorf – Bunt und ...

Basar der guten ...

37 Aussteller, Verkäufer und Attraktionen bei der Weihnachtsmarktpremiere im Kreuzgang ...

Adventskonzert i...

MGV, Kirchenchor und Bergkapelle treten am dritten Vorweihnachtssonntag, 17. Dezember, ...