Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Trödel an den Kirmestagen

Kaller Kirmes von Samstag, 29. August, bis Montag, 31. August – Flohmarkt an allen drei Tagen – Trödel, Handwerkskunst und Selbstgemachtes

Kall – Mit Tempo in die Kurve sausen, elegant durch die Luft gleiten oder entspannt trödeln – all das bietet die Kaller Kirmes von Samstag, 29. August, bis Montag, 31. August, in der Auelstraße. Auf die Besucher warten Fahrgeschäfte wie der Autoscooter, ein riesiges Kettenkarussell für den nostalgischen Kirmeszauber und ein dreitägiger Trödelmarkt für Schnäppchenjäger und Fans von Handgemachtem.

Im letzten Sommer hatte es erstmals einen Abschnitt mit Flohmarktständen zusätzlich zu den Schausteller-, Schank und Imbissbetrieben gegeben. Die Kirmesbeschicker waren sich einig: Der Trödel belebt das Kirmesgeschehen. Denn durch die Kombination trägt man in Kall einmal mehr der Idee Rechnung „Ein Event für die ganze Familie“.

Fachbereichsleiter Alois Poth der Gemeinde Kall hat schon einiges für den Flohmarkt an den Kirmestagen ausgemistet. „Wir freuen uns über jeglichen Trödel, Handwerkskunst und kreatives Selbstgemachtes.“ Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Fachbereichsleiter Alois Poth der Gemeinde Kall hat schon einiges für den Flohmarkt an den Kirmestagen ausgemistet. „Wir freuen uns über jeglichen Trödel, Handwerkskunst und kreatives Selbstgemachtes.“ Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Los geht es mit der Kaller Kirmes am Samstag, 29. August, wenn ab 17.30 Uhr traditionell der Kirmesknochen ausgegraben wird. Dazu sind neben dem Maigeloog und der Musikkapelle auch alle Bürger herzlich eingeladen. Der Abend geht dann in den Kirmesball unter dem Motto „Hüttengaudi“ über. Zu diesem bayrischen Abend spielen am Samstag die Uedelhovener Dorfmusikanten auf, während die Gäste in Dirndl und Lederhose ein kühles „Wiesnbier“ genießen können.

Der Kirmessonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einer Festmesse in St. Nikolaus. Danach steht der Tag dann im Zeichen der Magie: Ein Zauberer lädt die Kirmesbesucher mit magischen Tricks und lustigen Ballonfiguren von 14 bis 15 Uhr zum Staunen ein.

An allen drei Kirmestagen soll der Trödelmarkt rund um die Bürgerhalle stattfinden. „Wir freuen uns über jeglichen Trödel, Handwerkskunst und kreatives Selbstgemachtes“, fasst Ordnungsamtschef Alois Poth von der Gemeinde Kall zusammen. Die Trödler müssen deshalb keine hohen Standgebühren, sondern lediglich einen Anerkennungsbeitrag von einem Euro pro laufendem Meter bezahlen. Der Aufbau der Stände beginnt jeweils etwa eine Stunde vor dem Start des Kirmestreibens. Ansprechpartner für Informationen und Anmeldungen ist Birgit Fink im Bürgerbüro der Gemeinde Kall unter Tel. 024 41/ 888 54 oder per E-Mail an bfink@kall.de.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...