Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Tannen bitte schmücken

In Kommern sind Martinszug, öffentliche Kranzniederlegung am Volkstrauertag und Schmücken des Weihnachtsbaumes abgesagt – Vereinskartell stellt wieder Weihnachtsbäume an Laternen im historischen Teil des Kernortes auf

Mechernich-Kommern – In Corona-Zeiten muss man zuweilen von liebgewonnen Traditionen zugunsten der Gesundheit aller Abstand nehmen – so auch in Kommern.

„Nach dem Lockdown-Light-Entscheid des Bundes und der Länder muss das alljährliche Schmücken des Weihnachtsbaumes durch unsere Kinder der KGS Kommern und der Kindergärten auf dem Arenbergplatz leider abgesagt werden“, teilt Vereinskartell-Vorsitzender Rolf Jaeck mit.

Das Vereinskartell Kommern stellt wieder Weihnachtsbäume an den Laternen im historischen Kernort auf – mit der Bitte, dass Anwohner diese festlich schmücken. Gerade in Corona-Zeiten sei das ein schönes Zeichen. Foto: Archiv/Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Aufstellen werde das Vereinskartell vor dem ersten Advent wieder Weihnachtsbäume an die Laternen im historischen Kernort. „Es wäre sehr schön, wenn die Tannen auch in diesem Jahr weihnachtlich von den Anwohnern geschmückt würden. In den Corona-Wochen tut uns der Anblick und die Vorfreude auf die hoffentlich heimelige Weihnachtszeit bestimmt allen gut“, so Jaeck.

Weihnachtsbaum-Schmück-Wettbewerb

Ausgelobt werde dazu erneut ein Weihnachtsbaum-Schmück-Wettbewerb – nach dem Motto. „Wer hat seine Tanne am schönsten dekoriert?“ Auch hübsch geschmückte Fenster sollen bewertet werden. Im Dezember werde eine Kommission die schönsten Exemplare begutachten. Die Maijugend stelle außerdem noch eine große schmucke Tanne für die besinnliche Adventszeit auf dem neu gestalteten Arenbergplatz auf, so Jaeck.

Der Vereinskartell-Vorsitzende gibt zudem bekannt, dass die Gedenkfeier in Kommern zum Volkstrauertag abgesagt ist. Vom Vorstand des Vereinskartells werde zu Ehren der Gefallenen aber ein Kranz am Kriegerdenkmal niedergelegt.

Nicht stattfinden wird auch der große Martinszug. „Die Kinder bekommen ihre Wecken in der Grundschule und in den Kindergärten“, kann Jaeck zumindest ein bisschen über den Verlust hinwegtrösten.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Ungehindert durc...

Naturparke und Eifel-Tourismus (ET) erneuern ihr Internetangebot  www.eifel-barrierefrei.de – Pressekonferenz ...

Maxis Arbeit war...

Der Brucker-Junior hat mit seinem Großvater wochenlang für den Weihnachtsmarkt ...

Expertennachwuch...

Die Oberstufe der Wirtschaftsfachschule am Berufskolleg Kall präsentierte Auftraggebern aus ...

Wenn, dann auch ...

Stadt beantragt Fördermittel aus „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“, um ...

Zweimal Markttag...

Geöffnet sind die Verkaufsstände am Dienstag, 22. Dezember, und Mittwoch, ...

Ungehindert durc...

Naturparke und Eifel-Tourismus (ET) erneuern ihr Internetangebot  www.eifel-barrierefrei.de – Pressekonferenz ...

Maxis Arbeit war...

Der Brucker-Junior hat mit seinem Großvater wochenlang für den Weihnachtsmarkt ...

Expertennachwuch...

Die Oberstufe der Wirtschaftsfachschule am Berufskolleg Kall präsentierte Auftraggebern aus ...

Wenn, dann auch ...

Stadt beantragt Fördermittel aus „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“, um ...

Zweimal Markttag...

Geöffnet sind die Verkaufsstände am Dienstag, 22. Dezember, und Mittwoch, ...