Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Sturm und Schnee setzten dem „Mechernicher Advent“ zu

Kaum Besucher beim zweitägigen Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus – Stand der Gesamtschule traf es hart

Mechernich – Das war Pech für den „Mechernicher Advent“: Nach dem Ansturm im vergangenen Jahr, als es zwar eisig kalt, aber sonnig war, litt die zweitägige weihnachtliche Veranstaltung des Stadtmarketingvereins „Mechernich aktiv“ in diesem Jahr unter dem schlechten Wetter. An beiden Tagen ließen sich kaum Besucher vorm Rathaus blicken, auch zwei Aussteller waren gar nicht erst erschienen.

Die Mechernicher Weihnachtsengel Julia und Anna Rohloff trafen nur wenige Kinder, an die sie ihre Wunschzettel verteilen konnten. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Besonders am Sonntag war das auch nachvollziehbar, denn heftiger Schneefall und Sturmböen verlockten nicht dazu, den kleinen adventlichen Markt zu besuchen und dort einige Zeit an den Ständen zu verweilen. Für diejenigen, die den „Mechernicher Advent“ monatelang vorbereitet hatten, war das eine große Enttäuschung, ebenso für die Vereine, Schulen und Kindergärten, die mit ihrem Angebot an selbsthergestellten Geschenkideen und musikalischen Live-Programm zum Weihnachtsmarkt beitrugen. „Die Schulband des Gymnasiums hat eine ganze Stunde lang gespielt – trotz klammer Finger. Und dann ist niemand hier, der zuhört“, bedauerte Margret Eich, Vorsitzende des Stadtmarketingvereins, am Sonntagmittag die Schüler. „Alle Mitwirkenden haben eisern durchgehalten“, lobte Petra Himmrich, Geschäftsführerin von „Mechernich aktiv“.

Das Team der Bergheimer AWO-Kita „Die Seilbahnkids“ ließ sich die Laune nicht verderben. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Hart getroffen hatte es vor allem die Gesamtschule Mechernich: Gleich zweimal wurde der Stand umgeweht. Aus Sicherheitsgründen kam dann am Sonntagmittag das vorzeitige Aus für die Gesamtschüler, die mit dem Erlös vom Kerzen- und Plätzchenverkauf Schulprojekte in Nepal unterstützen. „Eine einzige Kerze“, so Lehrerin Catherine Hofstetter, war am Sonntag bis dahin verkauft worden. Auch die Schulpflegschaft musste selbstgemachte Liköre, Marmeladen und süße Kleinigkeiten wieder in Kisten packen und mitnehmen.

Am Sonntagmittag sorgten Sturmböen für das vorzeitige Aus für den Stand der Mechernicher Gesamtschule. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Wenig Gelegenheit hatten auch die Weihnachtsengel, ihre Wunschzettel an Kinder zu verteilen. Waren die Wunschzettel im vergangenen Jahr schnell vergriffen, so gab es diesmal kaum Abnehmer für die Aktion, die Mechernicher Kindern spannende Erlebnisse verspricht – sei es ein Workshop in der Buchwerkstatt von Stephanie Baues in Kalenberg, ein Besuch bei der Feuerwehr, eine Kasperle-Vorführung oder Reiten bei „Winddancer“ Conni Wolff-Pfister.

Nicole Rohloff (l.) von der Basargemeinschaft Andheri-Hilfe Mechernich hätte sich mehr Abnehmer für die selbstgemachten Liköre, Marmeladen, Gelees, Plätzchen und Handarbeiten gewünscht. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Wenig Publikum hatten auch die Kinder der AWO-Kita „Regenbogen“, die den „Mechernicher Advent“ eröffneten, Zauberer David und die Kinder der Grundschule Mechernich, die, wie jedes Jahr, ihre Blockflöten erklingen ließen.

Die Kinder des Mechernicher Jugendrotkreuzes vertrieben sich das Warten auf Besucher mit Schneemannbauen. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

„Wir fragen uns schon, ob sich der ganze Aufwand lohnt“, sagte Margret Eich. Zudem werde es Jahr für Jahr schwieriger, Aussteller nach Mechernich zu holen.

pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Ausweich-Standor...

Am Donnerstag, 8. November, 11.30 bis 13.45 Uhr, macht das ...

Da kommt was auf...

Wissenschaftsautor Ranga Yogeshwar (58) las und redete beim Eifel-Literatur-Festival in ...

Familien-Grill a...

„Löstige Bröder“ begaben sich auf Wanderschaft - Grill und Bratpfanne ...

Laternenwanderun...

Museum lädt am Wochenende 26./27. Oktober zu einer Familien- und ...

500 begeisterte ...

Gemeinschaftskonzert der vier Schleidener Musikvereine im ehemaligen Truppenkino Vogelsang – ...

Ausweich-Standor...

Am Donnerstag, 8. November, 11.30 bis 13.45 Uhr, macht das ...

Da kommt was auf...

Wissenschaftsautor Ranga Yogeshwar (58) las und redete beim Eifel-Literatur-Festival in ...

Familien-Grill a...

„Löstige Bröder“ begaben sich auf Wanderschaft - Grill und Bratpfanne ...

Laternenwanderun...

Museum lädt am Wochenende 26./27. Oktober zu einer Familien- und ...

500 begeisterte ...

Gemeinschaftskonzert der vier Schleidener Musikvereine im ehemaligen Truppenkino Vogelsang – ...