Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Steinfelder Abiturienten feierten in der Bürgerhalle

Das Abiturmotto lautet „KlostABIer – ein Abi in Ähren“

Kall-Steinfed – 78 Steinfelder Abiturienten nahmen stolz unter anhaltendem Applaus ihrer Eltern, Geschwister, Lehrer und Freunde ihre Reifezeugnisse in Empfang.

Eingeleitet wurde die Abiturfeier, wie es der Steinfelder Tradition entspricht, mit einem feierlichen Gottesdienst in der Basilika. In der Festpredigt ließ Pater Heinrich Mühlbauer gleichnishaft den Film „Club der toten Dichter“ Revue passieren, um den Englischlehrer John Keating, der seine Schüler mit unkonventionellen Methoden zur Befreiung ihrer Gefühle, zur Individualität und letztlich zur Selbsterkenntnis erzieht, mit dem Provokateur und Unruhestifter Jesus Christus zu vergleichen.

Anknüpfend an das Abiturmotto „Ein Abi in Ähren“ widmete sich Heinrich Latz, Schulleiter des Hermann-Josef-Kollegs, in seiner Festansprache dem Begriff der Ehre, den er mit einem Fontanezitat für die Abiturienten auf folgenden Nenner brachte: „Das flücht’ge Lob, des Tages Ruhm magst du dem Eitlen gönnen; das aber sei dein Heiligtum: Vor dir bestehen können.“

78 Steinfelder Abiturienten freuten sich über ihr Reifezeugnis. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Für die Abiturienten fassten Eva Nagelschmidt und Leonie Trösch ihre Reifezeit in Steinfeld zusammen. Auch die beiden Tutoren der Jahrgangsstufe, Burkhard Ohlerth und Michael Schmitz, ließen noch einmal die Bilder ihres persönlichen Fotoalbums der vergangenen drei Jahre lebendig werden. Besonders lobten sie das große soziale Engagement ihrer Schüler.

Für den musikalischen Rahmen der Feier sorgten der Steinfelder Projektchor, Valentin Hochgürtel und Rosa Hermes, David Andermahr und die Stufenband „Alles Anders“.

Über Preise als bester Mathematiker und Physiker des Jahrgangs durfte sich Christian Reintges freuen. Den Preis der Chemie erhielt Sarah Hönig. Als bester Philosoph wurde Moritz Hübner ausgezeichnet. Den Pater-Jordan-Preis für ihr außerordentliches Engagement für ihre Stufe und die Schule erhielten Patrick Kremer und Michael Thelen. Als Beste unter den Besten mit einem Schnitt von 1,0 wurden Christian Reintges und Sarah Hönig gewürdigt.

Die morgendliche Feier klang aus mit einem Imbiss im Kreuzgang des Klosters und am Abend mit dem Abiturball in der Kaller Bürgerhalle.

Abiturienten 2017

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bruce Kapusta pr...

Vorweihnachtliches Konzert am 3. Dezember in der Bürgerhalle Kommern Mechernich-Kommern – ...

Frankfurt-Marath...

Sebastian Hoß‘ Sponsorenlauf erbrachte 1.600 Euro – Mechernich-Stiftung schenkt benachteiligten ...

„Orientierung ...

Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel, scheidet zum Jahresende ...

Linden-Platz wir...

Bürgerantrag machte die Umbenennung des Dorfplatzes Firmenich/Obergartzem zu Ehren des ...

Weihnachtskisten...

Die Kaller Tafel bittet um Lebensmittelspenden, damit auch Not leidende ...

Bruce Kapusta pr...

Vorweihnachtliches Konzert am 3. Dezember in der Bürgerhalle Kommern Mechernich-Kommern – ...

Frankfurt-Marath...

Sebastian Hoß‘ Sponsorenlauf erbrachte 1.600 Euro – Mechernich-Stiftung schenkt benachteiligten ...

„Orientierung ...

Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel, scheidet zum Jahresende ...

Linden-Platz wir...

Bürgerantrag machte die Umbenennung des Dorfplatzes Firmenich/Obergartzem zu Ehren des ...

Weihnachtskisten...

Die Kaller Tafel bittet um Lebensmittelspenden, damit auch Not leidende ...