Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Stammdesch op Jöck“

Bei der Kirmes in Firmenich-Obergartzem treten bei einem karnevalistischen Nachmittag Künstler aus Köln und der Region auf – Außerdem juxige Versteigerung, Disco, Fahnenschwenken, Frühschoppen, Feldmesse und Umzug geplant – Erlös für die Flutopfer im Doppelort

Mechernich-Firmenich/Obergartzem – Die Junggesellen lassen – wie bereits berichtet – die Kirmes in Firmenich-Obergartzem wieder aufleben und bieten am Wochenende vom 10. bis 14. September ein buntes Programm – darunter eine juxige Versteigerung am Sonntag mit attraktiven Gewinnen a la „Straßenkehren durch Junggesellen“.

Auch „Ne Schwaadlappe“ (Hermann Rheindorf) wird bei der Kirmes in Firmenich-Obergartzem auftreten. Archivfoto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Jetzt teilen „Botz un Bötzje Events Eifel“, vertreten durch Hans-Dieter Hahn-Möseler, der Junggesellenverein Obergartzem und der Stammtisch Kölner Karnevalisten von 1951 e.V mit, dass das Programm am 12. September, zwischen 13 und 17 Uhr um ein weiteres Highlight ergänzt wird, nämlich einen „Stammdesch op Jöck “ im Festzelt am Sportplatz.

Höppemötzjer und Bumskapell

Dann werden Künstler aus dem Kölner Karneval und aus der Region erwartet, so: De Neppeser, Ne Schwaadlappe, De Höppemötzjer, Willi & Ernst, Ne Spetzboov, Bloß mer jet un Bumskapell sowie Knallblech. „Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass alle Künstler kostenlos auftreten und der Erlös an die Flutopfer in unserem Doppelort bleiben“, so Hans-Dieter Hahn-Möseler, der auch die Moderation des Nachmittags übernimmt.

Die Junggesellen aus Firmenich-Obergartzem laden zur Kirmes von Freitag, 10. September, bis Dienstag, 14. September, in den Doppelort ein, v.l.: Christoph Breuer, René Kloster, Patrick Kolb, Marko Kolb, Timo Forst, Tim Schulz (1. Vorsitzender). Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Vorher, ab 10.30 Uhr laden die Veranstalter zum Frühschoppen ein, ab 11 bis 13 Uhr spielt der Musikverein Obergartzem, von 17 bis 18 Uhr gibt es einen unterhaltsamen Wettbewerb, bei dem die Ledigen des Dorfes am „Internationalen Fahnenschwenken“ teilnehmen dürfen.

Hans-Dieter Hahn-Möseler (l.) von Botz un Bötzje, wird den „Stammdesch op Jöck“ moderieren. Archivfoto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Freitags ist außerdem eine Disco im Festzelt geplant. Samstags beginnt um 18.30 Uhr eine Feldmesse, anschließend wird der Kirmesknochen rausgeholt, danach ist der „Ball“ mit Live-Band und Björn Heuser angesagt. Am Montag startet der traditionelle Umzug durchs Dorf und dienstags lautet das Motto: geselliger Ausklang.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bande zu Heimat ...

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. ...

Haus mit Oma zu ...

Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – ...

Glehner spenden ...

Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen ...

Peter Schnichels...

Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis ...

Die Lindenstraß...

Lit.Eifel-Schreibwerkstatt machte in der Gesamtschule Eifel in Blankenheim Station – ...

Bande zu Heimat ...

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. ...

Haus mit Oma zu ...

Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – ...

Glehner spenden ...

Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen ...

Peter Schnichels...

Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis ...

Die Lindenstraß...

Lit.Eifel-Schreibwerkstatt machte in der Gesamtschule Eifel in Blankenheim Station – ...