Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Stärkung des dörflichen Engagements

LEADER-Projekt gibt Ortsvorstehern, Engagierten und Interessierten themenspezifisches „Werkzeug“ und Know-How an die Hand, um sie zu unterstützen – Workshops zu aktuellen Themen

Mechernich/Kreis Euskirchen – Das mit europäischen LEADER-Mitteln geförderte Projekt „Stärkung des dörflichen Engagements“ startet in den kommenden Wochen mit den ersten Workshops zum Thema „Motivation durch Kommunikation – Aktivierung und Nachwuchsförderung“, teilt die Kreisverwaltung mit.

Das Projekt gibt Ortsvorstehern, Engagierten und Interessierten themenspezifisches „Werkzeug“ und Know-How an die Hand, um sie in ihren Tätigkeiten zu unterstützen.

Das Ehrenamt ist vor allem im ländlichen Raum ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft und Gemeinschaften in den Orten. Mit dem LEADER-Projekt und Workshops sollen ehrenamtlich Tätige – wie hier zum Beispiel Mechernicher Ortsvorsteher – unterstützt werden. Foto: Thomas Schmitz/Archiv/pp/Agentur ProfiPress

Im Sinne von „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden zu aktuellen Themen und Fragestellungen wie Kommunikationsarbeit, Projektentwicklung, Dorfmarketing oder Digitalisierung anwendungsbezogene Workshops in den Kreisen Düren und Euskirchen sowie der StädteRegion Aachen durchgeführt.

„Pfeiler der Gesellschaft“

„Das Ehrenamt ist – wie wir aktuell in der Corona-Krise wieder einmal deutlich sehen können – gerade im ländlichen Raum ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft und der Gemeinschaft in den Orten. Viele gesellschaftliche Bereiche funktionieren nur noch durch das Ehrenamt“, sagt dazu Landrat Günter Rosenke. Doch die Anforderungen an ehrenamtlich Tätige steige stetig weiter an. Umso wichtiger sei es, diese wertvolle Arbeit für die Gesellschaft zu unterstützen.

Die erste Workshop-Reihe mit dem Titel „Motivation durch Kommunikation – Aktivierung und Nachwuchsförderung“ befasst sich u.a. mit den Themen zielgerichtete Kommunikation, Gewinnung und Motivation neuer Mitstreiter, geeignete Kommunikationskanäle und rechtliche Rahmenbedingungen.

Termine sind jeweils samstags von 14 bis 18 Uhr: 8. August im Kurhaus Gemünd, 15. August im Antoniushof in Simmerath-Rurberg, 22. August in der Mehrzweckhalle Nideggen.

Interessierte können sich bei der StädteRegion Aachen bei Frau Lydia Wenning per E-Mail: lydia.wenning@staedteregion-aachen.de oder online unter www.staedteregion-aachen.de/Anmeldung-Leader-Projekt zu den Terminen anmelden.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Strolchen“-...

Auszeichnung vom Nabu für die DRK-Kita in Dollendorf Blankenheim-Dollendorf – Die ...

Die Kunst des Ab...

Berührender Lit.Eifel-Abend mit „Zimmer-frei“-Fernsehmoderatorin Christine Westermann in der Steinfelder Basilika Kall-Steinfeld ...

Aus der Philharm...

Kölner Orgelprofessor Thierry Mechler spielt am Sonntag, 18. Oktober, um ...

„Als Region ge...

Mark Heiter, Vorstandschef der VR-Bank Nordeifel, wünscht sich den branchenübergreifenden ...

Wer möchte den ...

Vorschläge können von jedermann für das Verkehrsrund am Ortseingang von ...

„Strolchen“-...

Auszeichnung vom Nabu für die DRK-Kita in Dollendorf Blankenheim-Dollendorf – Die ...

Die Kunst des Ab...

Berührender Lit.Eifel-Abend mit „Zimmer-frei“-Fernsehmoderatorin Christine Westermann in der Steinfelder Basilika Kall-Steinfeld ...

Aus der Philharm...

Kölner Orgelprofessor Thierry Mechler spielt am Sonntag, 18. Oktober, um ...

„Als Region ge...

Mark Heiter, Vorstandschef der VR-Bank Nordeifel, wünscht sich den branchenübergreifenden ...

Wer möchte den ...

Vorschläge können von jedermann für das Verkehrsrund am Ortseingang von ...