Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Stadt trauert um Josef Schick

Bescheider Landwirt, Gemeinderat und jahrzehntelanger Kreistagsabgeordneter wird heute in Bleibuir beigesetzt

Mechernich-Bescheid – Heute Mittag um 14.15 Uhr beginnen in der Pfarrkirche St. Agnes in Bleibuir die Exequien für den früheren Kreistagsabgeordneten und Gemeinderat Josef Schick. Der in Lückerath geborene Landwirt starb im Alter von 82 Jahren. Er wird anschließend im Familiengrab auf dem Bleibuirer Friedhof beigesetzt.

Ex-Musikvereinsvorsitzender Josef Schick (r.) bei einem Osterkonzert seines Vereins in der Bergbuirer Jugendhalle, links neben ihm der ebenfalls bereits verstorbene Musikvereinsvorsitzende Matthias Schorn, ganz links der Bleibuirer Pfarrer Heinz-Josef Arenz. Archivfoto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress 

Ex-Musikvereinsvorsitzender Josef Schick (r.) bei einem Osterkonzert seines Vereins in der Bergbuirer Jugendhalle, links neben ihm der ebenfalls bereits verstorbene Musikvereinsvorsitzende Matthias Schorn, ganz links der Bleibuirer Pfarrer Heinz-Josef Arenz. Archivfoto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Josef Schick war von April 1961 bis Juni 1969 Mitglied des Rates der Gemeinde Bleibuir sowie Mitglied der Gemeinde Bleibuir für die Amtsvertretung Hergarten. Nach der ersten Kommunalen Neugliederung erlangte er bei der Wahl der Vertretung der Gemeinde Mechernich im November 1969 ein Direktmandat. Er blieb Mitglied des Rates bis zur Wahl der Vertretung der Gemeinde Mechernich nach der zweiten Kommunalen Neugliederung am 23. April 1972.

Im gleichen Jahr errang Josef Schick ein Kreistagsmandat und vertrat die Stadt Mechernich und ihre Bürger rund 20 Jahre im Euskirchener Kreistag. Josef Schick engagierte sich außerdem in landwirtschaftlichen Organisationen und Vereinen, unter anderem war er lange Vorsitzender des Musikvereins Bleibuir. Dort spielte er auch als aktiver Musiker mit – wie seine Söhne, darunter Dr. Hans-Peter Schick, der Bürgermeister von Mechernich.

Am 25. Mai 2014 gratuliert Vater Schick (r.) seinem Sohn zur zweiten Wiederwahl als Mechernicher Bürgermeister.  Archivfoto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Am 25. Mai 2014 gratuliert Vater Schick (r.) seinem Sohn zur zweiten Wiederwahl als Mechernicher Bürgermeister. Archivfoto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Josef Schick gehörte vielen Kreistagsausschüssen, der Gesellschafterversammlung und dem Verwaltungsrat der Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH und dem Polizeibeirat an. Josef Schick war ehrenamtlicher Beisitzer beim Kreiswehrersatzamt Köln für Wehrpflichtige und Kriegsdienstverweigerer, Schulkuratoriumsmitglied der Landwirtschaftsschule und Beratungsstelle Euskirchen und ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Aachen.

In einem offiziellen Nachruf der Stadt Mechernich versichert Erster Beigeordneter Thomas Hambach, Rat und Verwaltung würden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Mehr als Schwarz...

Schauspielerin Julia Jessen spricht bei Lit.Eifel-Lesung über ein großes Tabu ...

Bauschutt auf Fr...

Verwaltung bittet Bevölkerung um Mithilfe – Kosten für die Entsorgung ...

GenoEifel stellt...

Am Donnerstag, 28. Juni, 18 Uhr, stellt sich die Eifeler ...

Werft bleibt bis...

MdB Detlef Seif hat im Verteidigungsministerium nachgehakt wegen mehr Planungssicherheit ...

1358 Euro vom MV...

Erlös vom Benefiz-Konzert für Hilfsgruppe – Vize-Vorsitzender Rainer Nücken und ...

Mehr als Schwarz...

Schauspielerin Julia Jessen spricht bei Lit.Eifel-Lesung über ein großes Tabu ...

Bauschutt auf Fr...

Verwaltung bittet Bevölkerung um Mithilfe – Kosten für die Entsorgung ...

GenoEifel stellt...

Am Donnerstag, 28. Juni, 18 Uhr, stellt sich die Eifeler ...

Werft bleibt bis...

MdB Detlef Seif hat im Verteidigungsministerium nachgehakt wegen mehr Planungssicherheit ...

1358 Euro vom MV...

Erlös vom Benefiz-Konzert für Hilfsgruppe – Vize-Vorsitzender Rainer Nücken und ...