Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Sportanlage wird saniert

Stadt Mechernich erhält Fördermittel des Landes in Höhe von 436.000 Euro für Kleinspielfeld im Schulzentrum – Kleines Multifunktionsfeld wird mit neuen Belägen ausgestattet – Hinzu kommen unter anderem auch Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen für Leichtathletik – Zugang wird behindertengerecht ausgebaut

Mechernich – Derzeit dürfen die öffentlichen Sportanlagen Lockdown-bedingt nicht genutzt werden. Die Pandemie hält die Stadt Mechernich aber nicht von ihren Plänen ab, das Kleinspielfeld im Mechernicher Schulzentrum für sportlichere Zeiten von Grund auf zu sanieren.

Aktuell hat das Kleinspielfeld, das aus den 1980er-Jahren stammt, seine beste Zeit hinter sich. Der Belag auf dem alten Handball- und Basketballspielfeld bröckelt in weiten Bereichen, das Unkraut wuchert zwischen den Ritzen ringsum. Möglich wird die Sanierung, weil das Land die dafür dringend benötigten Fördergelder in Höhe von 436.000 Euro jüngst zugesagt hat.

Nur einen Steinwurf entfernt von der alten Dreifachturnhalle und den beiden weiterführenden Schulen, dem Gymnasium Am Turmhof und der Gesamtschule Mechernich, soll wieder ein vielseitig nutzbares, kleines Leichtathletik-Sportzentrum entstehen. Die ersten Bagger sollen schon im Januar rollen.

Holger Schmitz (l.) und Christof Marx von der Stadtverwaltung Mechernich erläutern die Pläne für die Sanierung und Modernisierung der Kleinspielfeldanlage im Mechernicher Schulzentrum. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Holger Schmitz, zuständiger Fachbereichsleiter der Stadt Mechernich, und Christof Marx, Landschaftsarchitekt bei der Stadt, stellten das Konzept dem Bürgerbrief bei einem Ortstermin vor. Die Stadtverwaltung will das Multifunktionsfeld, auf dem durch unterschiedliche Markierungen Handball-, Tennis und Basketball gespielt werden kann, mit einem neuen Belag ausstatten. Hinzu kommen zusätzliche, separate Bereiche für Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen. Das DFB-Minispielfeld bleibt bestehen.

Auch für Rollstuhlsport geeignet

Bisher ist das Sportareal nur über mehrere Stufen erreichbar. Zukünftig soll der Zugang behindertengerecht sein und auch das Multifunktionsfeld soll so ausgestattet werden, dass darauf sogar Rollstuhlsportarten wie Basketball und Hockey betrieben werden können. „Es gibt bereits eine Gruppe, die immer in der Dreifachturnhalle trainiert“, so Schmitz.

Gleichzeitig wird auch die Laufbahn modernisiert, die neben dem großen Fußballrasenplatz hinter der Dreifachturnhalle liegt, der vor zwei Jahren erneuert worden ist. Statt auf Asche werden Läufer dann auf einer Tartan-Bahn trainieren können.

Neben dem großen Fußballrasenplatz wird die alte Asche-Laufbahn durch eine mit Tartan ersetzt. Oberhalb liegt das Kleinspielfeld, wo das Leichtathletik-Sportangebot ausgeweitet werden soll. Foto: Manfred Lang/Archiv/pp/Agentur ProfiPress

Langstreckenstreckenläufer müssen allerdings weiterhin den Weg zum Eifelstadion auf sich nehmen. „Für einen 400-Meter-Rundkurs ist im Schulzentrum definitiv kein Platz vorhanden“, erklärt Schmitz.

Zwischen dem Fußballplatz und der Skateanlage an der Grundschule könnte zudem noch ein Diskus-Kreisel Platz finden.

Für Vereine, Freunde und andere Gruppen

Die Anlage wird für Vereine und Nutzergruppen zugänglich sein. „Wenn jemand sagt, wir möchten regelmäßig mit zehn Leuten mittwochs um 17 Uhr zum Beispiel Basketball spielen, geht das. Ob vereinsmäßig, mit Freunden oder bürgerschaftlich organisiert, ist dann gleich.“ Mit der jeweiligen Gruppe werde eine Sondernutzung vereinbart und der Schlüssel durch die Stadtverwaltung ausgehändigt. 

Eröffnet werden kann die frisch sanierte Anlage voraussichtlich im Sommer, so Marx. „Für den Belag braucht es bestimmte Temperaturen, daher wird dieser eher nicht vor April oder Mai aufgebracht werden können. Aber wir sind zuversichtlich, dass die Sportstätte spätestens zum neuen Schuljahr nach den Sommerferien 2021 an den Start geht.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kontaktlose Abho...

In der Kaller Bibliothek können Medien bestellt und kontaktlos abgeholt ...

Wo Napoleon übe...

Ein spannender Spaziergang mit Hubert Büth durch sein Heimatviertel und ...

Hans Schmitz Vor...

Mechernicher Sozialdemokrat führt in der 15. Landschaftsversammlung Rheinland den Ausschuss ...

„Beratercafés...

Malte Duisberg, Geschäftsführer der Stiftung Evangelisches Alten- und Pflegeheim Gemünd ...

Msgr. Lambert va...

Trauer in der Communio in Christo und in der GdG ...

Kontaktlose Abho...

In der Kaller Bibliothek können Medien bestellt und kontaktlos abgeholt ...

Wo Napoleon übe...

Ein spannender Spaziergang mit Hubert Büth durch sein Heimatviertel und ...

Hans Schmitz Vor...

Mechernicher Sozialdemokrat führt in der 15. Landschaftsversammlung Rheinland den Ausschuss ...

„Beratercafés...

Malte Duisberg, Geschäftsführer der Stiftung Evangelisches Alten- und Pflegeheim Gemünd ...

Msgr. Lambert va...

Trauer in der Communio in Christo und in der GdG ...