Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Spiritualität in Wort und Klang“

 Konzertorganist Rudolf Peter und Theologe und Musiker Georg Schneider sind am 21. Juni, um 19 Uhr, zu Gast bei den Freunden und Förderern der Musik-Kultur an St. Nikolaus

Euskirchen-Großbüllesheim – Der Landauer Konzertorganist Rudolf Peter ist am Sonntag, 21. Juni, um 19 Uhr der zweite Gastmusiker überhaupt, der in diesem Jahr an der Seifert-Orgel der Pfarrkirche St. Michael in Großbüllesheim bei einer kirchenmusikalischen Andacht mitwirkt.

Der Landauer Konzertorganist Rudolf Peter wirkt am Sonntag, 21. Juni, um 19 Uhr in Großbüllesheim bei einer kirchenmusikalischen Andacht „Spiritualität erleben – in Wort und Klang“ mit. Das Bild zeigt Rudolf Peter an der Trost-Orgel in Altenburg. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Er spielt Werke von Bach, Mozart, Gade, Rameau, Boely und Widor. Nach dem Konzert gibt es die Möglichkeit, einen Einblick in die Technik der besonderen Seifert-Orgel zu erhalten. Geistige Impulse zur Musik steuert der Diplom-Theologe, Philosoph und Erziehungswissenschaftler Georg Schneider aus dem Gemeindegebiet Nettersheim bei.

„Georg Schneider will in dieser spirituellen kirchenmusikalisch geprägten Stunde vertiefende Impulse geben“, erläutert Volker Prinz von den Freunden und Förderern der Musik-Kultur an St. Nikolaus in einer Presseankündigung: „Dabei sollen Wort und Musik im sakralen Raum miteinander korrespondieren, um innerseelische Prozesse anzustoßen und einen beziehungsreichen Erlebnisraum zu stiften.“

Rudolf Peter studierte Kirchenmusik in Karlsruhe und Stuttgart (A-Examen) und als Konzertfach Orgel an der Hochschule für Kunst und Musik in Frankfurt/Main. Dort legte er bei Prof. Dr. Martin Sander die Konzertexamina ab und erhielt den akademischen Grad eines Konzertsolisten.

Gespür für Klangfarben

Meisterkurse bei Thierry Escaich, Lorenzo Ghielmi, Edgar Krapp, Ludger Lohmann, B-F. Marle-Ouvrard, Andreas Marcon, Pier Damiano Peretti, Daniel Roth, Louis Robilliard, Harald Vogel und anderen namhaften Persönlichkeiten komplettieren seine musikalische Ausbildung ebenso wie Kurse in Chor- und Orchesterleitung sowie die Ausbildung zum Orgelsachverständigen. Neben seiner Konzerttätigkeit arbeitet er als Kirchenmusiker an der Augustinerkirche in Landau, unterrichtet Orgel und Improvisation und leitet sechs Chöre.

Volker Prinz: „Sein hohes technisches Niveau, sein Gespür für die Klangfarben einer Orgel und sein tiefes musikalisches Verständnis dokumentieren diverse Einspielungen auf CD, zuletzt die Ersteinspielung der neuen Klais-Orgel in St. Dionys in Neckarsulm und eine Mozart-CD mit eigener Bearbeitung der »Kleinen Nachtmusik« in St. Georg in Salzburg-Bergheim.“

Georg Schneider studierte neben der Theologie in Bonn Philosophie und Erziehungswissenschaft sowie in Innsbruck Pastoralpsychologie. Zusatz-Ausbildungen im Philosophieren mit Kindern absolvierte er in der Schweiz (1995) und zum Systemischen Berater (2003-2007). Er arbeitet neben seiner Lehrertätigkeit am St.-Angela-Gymnasium in Bad Münstereifel freiberuflich als Systemischer Berater und Coach.

Die Orgelmusik kann auch aus größerem Abstand gehört werden. Es werden nach Bedarf an den Eingängen auch Stühle im Außenbereich aufgestellt. Ausrichter der kirchenmusikalischen Andacht ist der Verein der Freunde und Förderer der Musik-Kultur an St. Nikolaus, deren Mitglied Georg Schneider ist.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Stefan Weingartz...

Kallmuther Organist spielt Orgelmusik zum Thema „Wie ein Dieb in ...

Gänse aus der R...

In zwei Wochen ist Martinstag und Start in die Hochsaison ...

Willi Achten lie...

Neuer Veranstaltungsort: Der mehrfach preisgekrönte Autor liest bei der Lit.Eifel ...

Kein Weihnachtsm...

Eiserfeyer Bürgerverein sagt alle geplanten Veranstaltungen für 2020 ab - ...

„Was bedeuten ...

Hommage an einen außergewöhnlichen Komponisten mit ungewöhnlichen Fragen aus ungewohnter ...

Stefan Weingartz...

Kallmuther Organist spielt Orgelmusik zum Thema „Wie ein Dieb in ...

Gänse aus der R...

In zwei Wochen ist Martinstag und Start in die Hochsaison ...

Willi Achten lie...

Neuer Veranstaltungsort: Der mehrfach preisgekrönte Autor liest bei der Lit.Eifel ...

Kein Weihnachtsm...

Eiserfeyer Bürgerverein sagt alle geplanten Veranstaltungen für 2020 ab - ...

„Was bedeuten ...

Hommage an einen außergewöhnlichen Komponisten mit ungewöhnlichen Fragen aus ungewohnter ...