Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Sonne lachte zum Geburtstag

Die inklusive Kindertagesstätte St. Nikolaus feierte mit vielen Gästen ihr Zehnjähriges – Gottesdienst in der Pfarrkirche mitgestaltet – Bürgermeister und Pfarrer lobten das Engagement der Mitarbeiter – Beim Fest die neuen Außenanlagen eingesegnet

Kall – Groß war die Schar der Gratulanten, die sich Sonntagmorgen bei strahlendem Sonnenschein in der inklusiven Kindertagesstätte St. Nikolaus eingefunden hatten, um das zehnjährige Bestehen der Einrichtung mitzufeiern. In wochenlanger Arbeit hatte das Kita-Team um Leiterin Heidi Zander ein Festprogramm vorbereitet, sodass sowohl für die kleinen als auch für die großen Gäste reichlich Unterhaltung geboten wurde.

Nach einem feierlichen Gottesdienst in der nahegelegenen Pfarrkirche segnete Domkapitular Hajo Hellwig die umgestaltete Außenanlage und die neuen Spielgeräte ein. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Der Geburtstag hatte vormittags in der nahe gelegenen Pfarrkirche mit einem festlichen Gottesdienst begonnen, den die Kinder zu einem großen Teil mitgestalteten. Sie führten am Altar ein Pantomimen-Spiel auf und legten ein Puzzle zum Jubiläumsthema „Ich-Du-Wir“ vor. Das Puzzle, bei dem jedes Kind ein Teil darstellte, wird nun in der Kita aufgehängt. Auch ein Lied und die Fürbitten wurden von den Kindern vorgetragen.

Pfarrer und Domkapitular Hajo Hellwig war vom Mitwirken der Kita-Kinder beim Gottesdienst ebenso begeistert wie der Kaller Bürgermeister Hermann-Josef Esser und der Geschäftsführer der Aachener Caritas-Lebenswelten GmbH, Marc Inderfurth.

Kinderliedersänger Uwe Reetz und dessen Assistentin Maike hatten die kleinen Festbesucher schnell auf Betriebstemperatur gebracht. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Nach der Fusion der seit 1970 bestehenden zweigruppigen und in der Trägerschaft der Caritas-Lebenswelten stehenden Heilpädagogischen Kita St. Raphael in Sötenich mit der ebenfalls seit 1970 bestehenden zweigruppigen katholischen Kita der Pfarrgemeinde St. Nikolaus in Kall im Jahr 2008 übernahm die Caritas die Trägerschaft über die neuformierte inklusive Kindertagesstätte St. Nikolaus mit insgesamt vier Gruppen.

Dank und Anerkennung

Bei einem kleinen offiziellen Festakt nach dem Gottesdienst lobte Marc Inderfurth das große Engagement des Kita-Teams, dem er Dank und Anerkennung aussprach. Und auch Bürgermeister Hermann-Josef Esser bescheinigte der Kita gute Arbeit zu leisten. In der Gemeinde Kall gebe es insgesamt acht Kindergärten, von denen sieben in der Trägerschaft der Gemeinde stünden. Esser: „Sie machen das Ganze hier in Kall noch etwas bunter.“

Gratulierten Kita-Leiterin Heidi Zander zum Zehnjährigen der inklusiven Einrichtung: Kalls Bürgermeister Hermann-Josef Esser (links) und der Geschäftsführer der Caritas-Lebenswelten, Marc Inderfurth. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Nachdem Domkapitular Hajo Hellwig den neu gestalteten Außenanlagen, die pünktlich zum Fest fertiggestellt wurden, den kirchlichen Segen übermittelt hatte, gab Kita-Leiterin Heidi Zander den Startschuss zum Jubiläumsprogramm. Das Kita-Team sorgte mit einer Ess-Meile und einer Cafeteria für das leibliche Wohl der Gäste, die Kinder konnten nun endlich die neuen Spielgeräte benutzen, die im Zuge der Umgestaltung der Außenanlagen errichtet worden waren. Während der Bauarbeiten hatten die Kinder den Außenbereich nicht nutzen können, sodass die Freude jetzt besonders groß war. Die Bauarbeiten waren von der VR-Bank Nordeifel mit einem vierstelligen Betrag unterstützt worden. Zur Einweihung übergab Bank-Mitarbeiter Bernd Jaschke eine weitere Finanzspritze der VR-Bank an Kita-Leiterin Heidi Zander.

Zum 10-jährigen Bestehen der inklusiven Kita St. Nikolaus in Kall versammelten sich viele Kinder und deren Eltern. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Viele Gratulanten, darunter auch Ortsvorsteher Stefan Kupp, die Leiterin der Nikolausschule, Andrea Luxenburger-Schlösser, sowie Vertreter der Hilfsgruppe Eifel und der Feuerwehr, besuchten das Kita-Fest, um ihre Verbundenheit mit der integrativen Einrichtung zu bekunden.

Die Kinder konnten Fußball spielen, Klettergerüst und Rutschbahn nutzen, sich das Gesicht schminken lassen oder ihre Geschicklichkeit beim Dosenwerfen testen. An einer Foto-Box konnten sie lustige Fotos von sich und ihren Freunden machen oder sich Erinnerungs-Buttons pressen lassen.

Bernd Jaschke von der VR-Bank Nordeifel überreichte Kita-Leiterin Heidi Zander zum 10-jährigen Bestehen der inklusiven Einrichtung eine Finanzspritze für die Fertigstellung der Außenanlagen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Stimmung kam auf, als Kinderliedermacher Uwe Reetz am Mittag mit seiner Assistentin Maike Toussaint die Kinderschar aufmischte. Der Sänger und die Schauspielerin hatten die Kinder mit ihren bekannten Liedern schnell auf Betriebstemperatur gebracht. Auch Eltern und Großeltern mussten mit ran. Am Nachmittag stand zum Abschluss noch ein Puppentheater auf dem Festprogramm.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Weihnachten in d...

Kinder- und Familiengottesdienste an Heiligabend – Lebender Adventskalender noch bis ...

Humor vs. Hölle...

Beim gemeinsamen Jahresausklang der Familienbildung und Bildungsakademie des Roten Kreuz ...

Auf Tuchfühlung...

Die Gäste im Magu sangen lautstark mit – 2.500 Euro ...

Startklar für d...

Aus der Gemeindebücherei wird die Gemeindebibliothek – Voraussichtliche Schließung über ...

Elfter Feldzug g...

Seit 2008 bekämpfen die Wachendorfer Bürger jeden Herbst die Rosskastanienminiermotte ...

Weihnachten in d...

Kinder- und Familiengottesdienste an Heiligabend – Lebender Adventskalender noch bis ...

Humor vs. Hölle...

Beim gemeinsamen Jahresausklang der Familienbildung und Bildungsakademie des Roten Kreuz ...

Auf Tuchfühlung...

Die Gäste im Magu sangen lautstark mit – 2.500 Euro ...

Startklar für d...

Aus der Gemeindebücherei wird die Gemeindebibliothek – Voraussichtliche Schließung über ...

Elfter Feldzug g...

Seit 2008 bekämpfen die Wachendorfer Bürger jeden Herbst die Rosskastanienminiermotte ...