Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Sommer liest Bergengruen

„Sommerabend“ der Literatur: Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am Donnerstag, 6. Juni, ab 19 Uhr

Euskirchen-Kuchenheim – Werner Bergengruen war ein Autor, der einer ganzen Generation von Verratenen und Verkauften nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Zusammenbruch von Nazideutschland neuen Mut und neue Perspektiven gab.

Unter dem Titel „Sommerabend“ rezitiert Alois Sommer am Donnerstag, 6. Juni, ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Shedhalle des LVR-Industriemuseums aus Werken Werner Bergengruens. Archivfoto: ml/pp/Agentur ProfiPress

Alois Sommer (90) schrieb schon als angehender Lehrer in seiner Abschlussarbeit über Bergengruen. Am Donnerstag, 6. Juni, um 19 Uhr will der frühere Schleidener Bürgermeister und jahrzehntelange Kreistagsabgeordnete in der Reihe „Literatur im Museum – Gespräch und Rezitation“ des LVR-Industriemuseums Euskirchen in der früheren Tuchfabrik Müller in Kuchenheim einen Einblick in seine damalige Einschätzung geben und das, was daraus nach einem engagierten und bewegten Leben geworden ist.

Unter dem Titel „Sommerabend“ rezitiert der belesene Sommer in der Shedhalle des Museums aus Werken seines Lieblingsschriftstellers. Insbesondere geht es um Bergengruens christlichen Lebensentwurf. Im Gespräch mit dem Journalisten und Diakon Manfred Lang erzählt Alois Sommer von seinen diesbezüglichen Einschätzungen und Hoffnungen als junger Mensch und aus den tatsächlichen Erfahrungen. Es geht um Kultur und Natur unter dem Motto „Das Gewachsene und das Gewordene, das Erdachte und Gemachte“.

In der vor 25 Jahren aufgelegten Reihe „Literatur im Museum – Gespräch und Rezitation“ stand Clara Viebig 2018 im Mittelpunkt, hier mit den Darstellerinnen (v.r.) Elke Pistor, Katia Franke und Sieglinde Schneider sowie Gastgeber Heinz-Otto Koch (r.) und Manfred Lang, dem Mitbegründer der Literaturreihe im Museum. Foto: Detlef Stender/pp/Agentur ProfiPress

Gastgeber des literarischen Abends ist der von Heinz-Otto Koch geführte Verein der Freunde und Förderer des LVR-Industriemuseums Euskirchen. Der Eintritt kostet zehn Euro, Karten gibt es im Vorverkauf an der Kasse des Rheinischen Industriemuseums Euskirchen in Kuchenheim sowie in der Euskirchener Buchhandlung Rotgeri, die am Literaturabend auch den Büchertisch betreibt.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

GenoEifel hilft ...

Nachbarschaftshilfe in der Corona-Novemberkrise kreisweit: Auch Einkaufshelfer werden gebraucht – ...

Vom verlorenen G...

Willi Achten las bei der Lit.Eifel-Veranstaltung in der Festhalle Abenden ...

Martinswecken f...

Verteilung in Grundschulen, Nikolausschule und Kindergärten im Gemeindegebiet auf Kosten ...

Kreisjahrbuch 20...

Präsentation durch Kreisarchivarin Heike Pütz und Landrat Günter Rosenke: „Ein ...

Stefan Weingartz...

Kallmuther Organist spielt Orgelmusik zum Thema „Wie ein Dieb in ...

GenoEifel hilft ...

Nachbarschaftshilfe in der Corona-Novemberkrise kreisweit: Auch Einkaufshelfer werden gebraucht – ...

Vom verlorenen G...

Willi Achten las bei der Lit.Eifel-Veranstaltung in der Festhalle Abenden ...

Martinswecken f...

Verteilung in Grundschulen, Nikolausschule und Kindergärten im Gemeindegebiet auf Kosten ...

Kreisjahrbuch 20...

Präsentation durch Kreisarchivarin Heike Pütz und Landrat Günter Rosenke: „Ein ...

Stefan Weingartz...

Kallmuther Organist spielt Orgelmusik zum Thema „Wie ein Dieb in ...