Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Sechste Gruppe am Start

27 neue Europa-Miniköche Eifel begannen ihre zweijährige Ausbildung – Am Ende winkt das Zertifikat der IHK – Beim ersten Treffen Servietten gebrochen und Spätzle geschabt

Eifel – Die sechste Gruppe der Europa-Miniköche Eifel ist im Gasthaus Herrig in Meckel an den Start gegangen. Die Kinder im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren werden in einer zweijährigen Ausbildung im Rahmen von monatlichen Treffen im theoretischen Teil erfahren, welche Gesundheitswerte und Nährwerte regionale Lebensmittel besitzen. Sie lernen mit regionalen Rezepten und Produkten leckere Gerichte zu kochen, wie ein Tisch richtig eingedeckt und von welcher Seite richtig serviert wird.

Der sechste Jahrgang der Europa-Miniköche Eifel mit Thomas Herrig (hinten rechts) und Ernährungsfachkraft Pia Lehnen (links) ging jetzt an den Start. Zwei Jahre lang werden die Zehn- bis Zwölfjährigen in die Geheimnisse der Gastronomie und der gesunden Küche eingeweiht. Foto: Stephan Kohler/pp/Agentur ProfiPress

Der Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder hat auch für den sechsten Jahrgang der Eifeler Europa-Miniköche die Schirmherrschaft übernommen. „Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt“, lautet das Motto des Miniköche-Projektes, an dem in der neuen Gruppe 27 Kinder aus der Eifel durch die Hoteliers Tobias Stadtfeld (Hotel Heidsmühle in Manderscheid) und Thomas Herrig (Gasthaus Herrig in Meckel) an die Grundlagen des gastronomischen Handwerks herangeführt werden.

Für die beiden Hoteliers und Gastronomen ist die Förderung der Gesundheit und der regionalen Küche der Anlass, auch die neuen Kurse der Miniköche in der Eifel zu unterstützen. Tobias Stadtfeld: „Ich mache mit, weil man eine solche Aktion in einer Zeit, in der Kinder glauben, dass es lila Kühe gibt, nur unterstützen kann.“ Und Thomas Herrig macht mit, „weil Kinder, die gute und gesunde Lebensmittel zu schätzen wissen, unsere Zukunft sind“.

Beim ersten Monatstreffen der Europa Miniköche Eifel wurden Spätzle geschabt. Foto: Stephan Kohler/pp/Agentur ProfiPress

Als Ernährungsfachkraft begleitet Pia Lehnen das Projekt. „Gesund Essen – ein Leben lang“, lautet ihr Motto. Mit Begeisterung nähmen die Kinder auf spielerische Weise Vieles fürs Leben mit. Das Projekt gefalle ihr deshalb, weil Kindern gesunde und nachhaltige Ernährung nicht nur theoretisch sondern auch praktisch nahe gebracht werde. „Ich freue mich und bin stolz, die Miniköche unterstützen zu dürfen”, so Pia Lehnen.

IHK-Zertifikat für Teilnahme

Nach der zweijährigen Ausbildung legen die Kinder eine IHK-Prüfung ab, die belegt, dass das Projekt nicht nur Spielerei war, sondern dass sie vielseitiges Wissen vermittelt bekommen haben. Die IHK Trier bestätigt dies mit einem Zertifikat über die zweijährige Teilnahme an den monatlichen Schulungen. Das Projekt der Europa-Miniköche, das 1989 im Rahmen eines „Ferienprogramms Bartholomä“ ins Leben gerufen wurde, hat sich bis heute zu einem europaweiten Projekt entwickelt, am dem neben Deutschland auch Gruppen aus Österreich, Finnland, der Schweiz und Frankreich teilnehmen. Seit 2009 wurden bereits 163 Kinder in fünf Projektgruppen in der Eifel betreut.

Eine spannende Angelegenheit für die Kids: Die Miniköche lernen das Brechen der ersten Serviettenformen. Foto: Stephan Kohler/pp/Agentur ProfiPress

Als Schirmherr unterstützt der Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder schon seit vielen Jahren die Ausbildung der Europa-Miniköche. „Die Idee und die Begeisterung der Kinder haben mich beeindruckt. Ich freue mich auf die gemeinsamen Veranstaltungen und die Kreationen aus der Miniküche“, so der Abgeordnete. Die Verantwortlichen und besonders die Köche, die die Ausbildung mit viel Einsatz übernehmen, verdienten Dank und große Anerkennung.

Auch der sechste Jahrgang der Europa-Miniköche Eifel wird sicherlich über die monatlichen Treffen hinaus auch an größeren regionalen und überregionalen Events auftreten. So waren die Europa-Miniköche Eifel in diesem Jahr beispielsweise bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin dabei, wo sie mit der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner zusammentrafen. Im März waren die Miniköche im Möbelhaus Brucker zu Gast, wo sie die Besucher mit selbst gebackenen Herzwaffeln und frisch zubereiteten und mit Grenadine, Apfelsaft oder Kokossirup verfeinerten Bananen-Smoothies verwöhnten. Die Koordination der Gruppe erfolgt durch Stephan Kohler bei der Eifel Tourismus GmbH in Prüm.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Mit dem Bus ins ...

Neue Buslinie 773 fährt ab Sonntag, 15. Dezember, zwischen ...

„Die Luft wird...

Mechernichs Kämmerer kann für 2020 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen ...

Weihnachtskonzer...

Chöre der Weihnacht am Sonntag, 29. Dezember, um 18 ...

Woody Award für...

Gesamtverband Deutscher Holzhandel zeichnet Kaller Unternehmen aus – Martin ...

Begegnungscafé ...

Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall für Unterstützer und alle Interessierten ...

Mit dem Bus ins ...

Neue Buslinie 773 fährt ab Sonntag, 15. Dezember, zwischen ...

„Die Luft wird...

Mechernichs Kämmerer kann für 2020 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen ...

Weihnachtskonzer...

Chöre der Weihnacht am Sonntag, 29. Dezember, um 18 ...

Woody Award für...

Gesamtverband Deutscher Holzhandel zeichnet Kaller Unternehmen aus – Martin ...

Begegnungscafé ...

Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall für Unterstützer und alle Interessierten ...