Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Schulfest lockte Hunderte Besucher

Großes Angebot im Hermann-Josef-Kolleg – Gymnasium im Kloster Steinfeld machte perfekt Werbung für sich – Catena feierte am Abend in der „Schul-Disco“

Kall-Steinfeld – Riesenandrang auf dem Gelände des Klosters Steinfeld: Hunderte Menschen strömten ins Hermann-Josef-Kolleg zum Schul- und Catenafest und verbrachten dort einen wunderschönen Nachmittag, die Catena, der Verein der Ehemaligen, außerdem einen unterhaltsamen Abend mit Disko in der Schule.

Die Folk-AG des Hermann-Josef-Kollegs besteht nicht nur aus aktuellen Schülern, sondern auch aus vielen Ehemaligen. Sie spielte, wie andere Musikgruppen, beim Schulfest auf. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

An allen Ecken und Enden des Schulgeländes war etwas geboten. Schon vor dem Portal wurde kräftig gebaut. Mit Bauhelmen geschützt stapelten mehrere Kinder gleichzeitig Bauklötze zu meterhohen Gebilden. Dabei war ein sehr ruhiges Händchen gefragt und vor allen Dingen durften die Kinder keine Höhenangst haben, denn um in der Höhe mit „Karlo Klötzchen“ zu bauen, mussten sie auch auf Leitern klettern.

Viele Hundert Menschen waren zum Schul- und anschließenden Catenafest ins Hermann-Josef-Kolleg auf dem Steinfelder Klostergelände gekommen. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Direkt nebenan gab es eine Fitnessvorführung. Zumba heißt die Mischung aus Aerobic und Tanzen. Eine schweißtreibende Angelegenheit, bei der man schon vom Zusehen das Gefühl bekam, Pfunde zu verlieren. Das Gefühl konnte man aber schnell umgehen, indem man sich den kulinarischen Köstlichkeiten hingab, die angeboten waren. Sowohl am Grill und benachbarten Salatbuffet als auch in einem zum Café umgebauten Klassenzimmer, in dem auf einem langen Tisch ein üppiges Kuchenbuffet zum Schlemmen einlud, bis hin zu selbstgemachtem Popcorn, das aus einem Klassenfenster gereicht wurde – das Angebot war reichhaltig.

Direkt vor dem Eingang zum Schulgelände bauten Kinder mit „Karlo Klötzchen“ meterhohe Türme. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Auf dem Schulgelände selbst gab es noch viel mehr zum Ausprobieren: Dosenwerfen, Nageln, Kinderschminken, Schießen mit dem Lasergewehr und eine Hüpfburg luden Kinder zum Mitmachen ein. Die Eltern saßen direkt in Sichtweite und erfreuten sich an den musikalischen Aufführungen, etwa von der Folk-AG um Gerd Weimbs, die es seit vielen Jahren schon gibt und der nicht nur aktuelle Schüler angehören, sondern auch sehr viele ehemalige.

Eine Mischung aus Aerobic und Tanzen ist Zumba, das immer wieder mit Schülern gegenüber dem Klostercafé präsentiert wurde. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

In der Turnhalle war ein großer Kletterparcours aufgebaut worden, der auch von vielen Kindern rege genutzt wurde – und sei es nur, um nach dem Hochklettern den Sprung auf die weichen Matten in der Tiefe zu wagen. Auch ein Spielzeugparcours war aufgebaut. Sportlich ging es auch immer wieder in der Gipshalle und dem Sportplatz zu, wo es Volleyball- und Fußballturniere zwischen Schülern, Eltern, Ehemaligen und Lehrern gab.

Eine meterlange Kuchentafel lud im zum Café umgebauten Klassenzimmer zum Schlemmen ein. Draußen gab es Salate und Grillfleisch. Hunger musste niemand beim Schulfest leiden. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Die Schüler des Hermann-Josef-Kollegs machten auch Werbung für die Schule und die Projekte, die es dort gibt. Immer wieder fanden die Besucher Schautafeln oder Infostände, etwa über ein Projekt zum Naturschutz. Und während des Schulfestes wurde auch ein Filmprojekt weitergeführt. Während des Festes zeichneten Schüler die Feierlichkeiten auf, woraus später ein neuer Schulfilm entstehen soll. Weitere Schüler verkauften Kleidung mit dem HJK-Logo. Ein solches T-Shirt trug auch der stellvertretende Schulleiter Willi Frauenrath, der sich äußerst zufrieden zeigte mit der Resonanz auf das Schulfest.

Angefangen hatte das Fest, wie es sich für ein Gymnasium innerhalb eines Klosters gehört, mit einer kurzen Andacht. Den Abschluss bildete, wie schon erwähnt, der Disco-Abend der Catena, bei dem Ehemalige und Lehrer in zahllosen Erinnerungen schwelgten.

pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Weihnachten in d...

Kinder- und Familiengottesdienste an Heiligabend – Lebender Adventskalender noch bis ...

Humor vs. Hölle...

Beim gemeinsamen Jahresausklang der Familienbildung und Bildungsakademie des Roten Kreuz ...

Auf Tuchfühlung...

Die Gäste im Magu sangen lautstark mit – 2.500 Euro ...

Startklar für d...

Aus der Gemeindebücherei wird die Gemeindebibliothek – Voraussichtliche Schließung über ...

Elfter Feldzug g...

Seit 2008 bekämpfen die Wachendorfer Bürger jeden Herbst die Rosskastanienminiermotte ...

Weihnachten in d...

Kinder- und Familiengottesdienste an Heiligabend – Lebender Adventskalender noch bis ...

Humor vs. Hölle...

Beim gemeinsamen Jahresausklang der Familienbildung und Bildungsakademie des Roten Kreuz ...

Auf Tuchfühlung...

Die Gäste im Magu sangen lautstark mit – 2.500 Euro ...

Startklar für d...

Aus der Gemeindebücherei wird die Gemeindebibliothek – Voraussichtliche Schließung über ...

Elfter Feldzug g...

Seit 2008 bekämpfen die Wachendorfer Bürger jeden Herbst die Rosskastanienminiermotte ...