Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Schreiben für die Eifel

Ambitionierte Freizeitschriftsteller und Heimatexperten können bis Ende Mai Beiträge für das Eifeljahrbuch 2019 bei Eifelvereins-Geschäftsführer Manfred Rippinger einreichen

Düren/Eifel – Der Eifelverein sucht für die Herausgabe seines Eifeljahrbuches 2019 noch Beiträge von Hobby-Autoren und Heimatkundlern. Gefragt sind Themen über Wirtschaft, Kunst, Kultur, Landschaft oder Natur mit Bezug zur Eifel.

Die Titelseite des Eifeljahrbuchs 2018. In der Hauptgeschäftsstelle des Eifelvereins in Düren wird bereits eifrig am Nachfolgeband für nächstes Jahr gearbeitet. Die Autoren der Region sind zum Mitmachen aufgerufen. Repro: Manfred Rippinger/pp/Agentur ProfiPress

Aber auch Anekdoten und Schmunzelgeschichten, Sagen und Erzählungen sowie Jugendgeschichten und ambitionierte Kindheitserinnerungen sind willkommen, sofern sie aus der Eifel stammen.

Eifel-Vereinsgeschäftsführer Manfred Rippinger hat die Aufgaben eines Herausgebers und Redakteurs übernommen. Gedichte sind traditionsgemäß nicht erwünscht.

Manfred Rippinger, der Geschäftsführer des Eifelvereins und „Blattmacher“ des Eifeljahrbuchs 2019, ruft wieder die Autoren der Eifel zum Mitschreiben am Eifeljahrbuch 2019 auf. Foto: Eifelverein/pp/Agentur ProfiPress

Die zwischen drei und fünf Seiten langen Manuskripte mit Fotos und Bildtexten sollten bis zum 31. Mai bei der Hauptgeschäftsstelle des Eifelvereins, Stürtzstraße 2-6, in 52 349 Düren, Tel. (0 24 21) 13 121, Fax (0 24 21) 13 764, E-Mail post@ eifelverein.de eingereicht werden. Bei Veröffentlichung wird ein Anerkennungshonorar gezahlt.

Das reich bebilderte und jeweils rund 200 Seiten starke Eifeljahrbuch wird seit 1924 vom Eifelverein (25.000 Mitglieder) herausgegeben. Es erscheint in einer Auflage von 3000 Exemplaren und wird vertrieben über den örtlichen Buchhandel sowie über die Geschäftsstelle des Eifelvereins.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Mehr als Schwarz...

Schauspielerin Julia Jessen spricht bei Lit.Eifel-Lesung über ein großes Tabu ...

Bauschutt auf Fr...

Verwaltung bittet Bevölkerung um Mithilfe – Kosten für die Entsorgung ...

GenoEifel stellt...

Am Donnerstag, 28. Juni, 18 Uhr, stellt sich die Eifeler ...

Werft bleibt bis...

MdB Detlef Seif hat im Verteidigungsministerium nachgehakt wegen mehr Planungssicherheit ...

1358 Euro vom MV...

Erlös vom Benefiz-Konzert für Hilfsgruppe – Vize-Vorsitzender Rainer Nücken und ...

Mehr als Schwarz...

Schauspielerin Julia Jessen spricht bei Lit.Eifel-Lesung über ein großes Tabu ...

Bauschutt auf Fr...

Verwaltung bittet Bevölkerung um Mithilfe – Kosten für die Entsorgung ...

GenoEifel stellt...

Am Donnerstag, 28. Juni, 18 Uhr, stellt sich die Eifeler ...

Werft bleibt bis...

MdB Detlef Seif hat im Verteidigungsministerium nachgehakt wegen mehr Planungssicherheit ...

1358 Euro vom MV...

Erlös vom Benefiz-Konzert für Hilfsgruppe – Vize-Vorsitzender Rainer Nücken und ...