Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Schnuffs schnelle Schutzengel

13 Jahre alter Hundllt bei Breitenbenden in Jaucheschacht – Löschgruppe Mechernich rettet das Tier – Aufgepäppelt im Feuerwehrgerätehaus

Mechernich-Breitenbenden – Da hatte der 13 Jahre alte Retriever-Rüde Schnuff am Donnerstagmorgen einen großen Schutzengel. Nahe der Siedlung Zimmermann in Breitenbenden war der Hundesenior in eine Jauchegrube gefallen, aus der er sich nicht mehr befreien konnte.

Aufmerksame Spaziergänger wählten gegen 10 Uhr den Notruf und alarmierten so die Feuerwehr. Umgehend rückte die Löschgruppe Mechernich unter Einsatzleiter Markus Kurtensiefen mit zehn Leuten aus, um den Hund aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Schnuffs Schutzengel in Uniform von der Löschgruppe Mechernich päppelten ihn nach der Rettung wieder auf. Foto: Markus Kurtensiefen/Feuerwehr Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Schnuffs Schutzengel in Uniform von der Löschgruppe Mechernich päppelten ihn nach der Rettung wieder auf. Foto: Markus Kurtensiefen/Feuerwehr Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Dem Tier näherten sich die Wehrkräfte zunächst nur vorsichtig. „Er machte keinen netten Eindruck, denn er knurrte uns an“, sagte Kurtensiefen. Die Feuerwehrleute legten dem Hund schließlich eine Leine um den Hals, „wie eine Art Lasso“, wie Kurtensiefen es formulierte. Als die Schutzengel in Uniform den Kopf des Hundes gesichert hatten, packten sie ihn und hoben ihn heraus.

Es dauerte nicht lange, bis die Feuerwehrleute den unterkühlten und erschöpften Hund aus dem Jaucheschacht befreit hatten. Für die Löschgruppe Mechernich war es die erste Rettung aus einem Schacht überhaupt. „Es stellte sich auch heraus, dass der Hund sehr freundlich war. Ich denke, der alte Haudegen war heilfroh aus der Brühe rauszukommen“, zieht Kurtensiefen ein Fazit. Das Herrchen holte ihn wenig später im Feuerwehrgerätehaus ab.

Der 13-jährige Rüde Schnuff war am Donnerstagmorgen in einen Jaucheschacht gefallen und konnte sich nicht selbst befreien. Foto: Markus Kurtensiefen/Feuerwehr Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Der 13-jährige Rüde Schnuff war am Donnerstagmorgen in einen Jaucheschacht gefallen und konnte sich nicht selbst befreien. Foto: Markus Kurtensiefen/Feuerwehr Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Warum der Hund in den Jaucheschacht gefallen war, konnte Kurtensiefen nicht sagen. „Als wir eintrafen, war der Schacht geöffnet“, sagte er. Die Polizei war laut Pressesprecher Lothar Willems nicht vor Ort und konnte deshalb keine Angaben machen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Engagiert die Sc...

Lehrgang für Jugendgruppenleiter in Euskirchen und Vogelsang erfolgreich beendet – ...

Eine Vortragsrei...

Weltklassekletterer Thomas Huber kommt für einen Tag in die Eifel ...

Erster Weihnacht...

Reichhaltiges Angebot von selbst gemachter Ware am zweiten Adventswochenende, Samstag ...

Glühweinmarkt i...

Von Anfang Dezember bis zum 2. Weihnachtstag Nordpolzelt mit Weihnachtsmann, ...

Winterliches Mec...

Nordeifel-Tourismus GmbH gibt kostenlosen Kalender „Nordeifel winterlich – Veranstaltungshöhepunkte im ...

Engagiert die Sc...

Lehrgang für Jugendgruppenleiter in Euskirchen und Vogelsang erfolgreich beendet – ...

Eine Vortragsrei...

Weltklassekletterer Thomas Huber kommt für einen Tag in die Eifel ...

Erster Weihnacht...

Reichhaltiges Angebot von selbst gemachter Ware am zweiten Adventswochenende, Samstag ...

Glühweinmarkt i...

Von Anfang Dezember bis zum 2. Weihnachtstag Nordpolzelt mit Weihnachtsmann, ...

Winterliches Mec...

Nordeifel-Tourismus GmbH gibt kostenlosen Kalender „Nordeifel winterlich – Veranstaltungshöhepunkte im ...