Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Schnecken füttern auf dem Stundenplan

St.-Nikolaus-Schüler Kall erkunden im Rahmen ihrer Projektwoche die Natur

Kall – Eine Woche lang waren die Klassenräume der Sankt-Nikolaus-Schule in Kall für viele Stunde leer. Für die diesjährige Projektwoche hatten sich die Lehrer etwas Besonderes überlegt. In Anlehnung an das Vorhaben, im Sommer als Nationalparkschule Eifel zertifiziert zu werden, hieß das Thema der Woche für die über 80 Schüler der Förderschule „Natur erleben mit allen Sinnen“. Und so machten sich die Schüler, Lehrer und pädagogischen Mitarbeiter auf, die Wälder, Wiesen und Bäche der Eifel zu erkunden.

Los ging es mit einem gemeinsamen Schulausflug in den Hochwildpark Kommern, zu dem auch die Eltern eingeladen waren. Hier wanderten die Schüler auf verschlungenen Pfaden und hatten hautnahe Kontakte zu kleinen und größeren Tieren.

Für die folgenden Tage hatten die einzelnen Klassen unterschiedliche Aktivitäten geplant. Es ging zum Bärlauch pflücken nach Urft, zur Entdeckung des barrierefreien Wegs „Wilder Kermeter“, nach Nettersheim zur Bestimmung von Lebewesen im Bach, nach Vogelsang und zu einer Kräuterwanderung unter professioneller Führung. Auch die Natur rund um die Schule und im Kaller Wald wurde ausgiebig erforscht. Die Nachmittage nutzten die Schüler, um mit Hilfe der Lehrer Fotoplakate herzustellen, gesammelte, ausgewählte Kräuter zu besonderen Spezialitäten zu verarbeiten und gesunde Tees zuzubereiten.

Vier Weinbergschnecken sind einige Wochen lang Gäste auf Zeit in der St.-Nikolaus-Schule Kall, wo sie in einem Terrarium logieren und von den Schülern stets mit frischem Grün versorgt werden. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Bewundert werden konnte am Ende der Woche auch ein selbstgebauter Komposter, ein Barfußpfad und ein Schneckenterrarium, in das vier Weinbergschnecken einzogen, die für einige Wochen von den Schülern beobachtet und versorgt werden.

Die Projektwoche endete mit einem gemeinsamen Frühstück an hübsch gedeckten Tischen in der Turnhalle. An einem großen Buffet mit Delikatessen, die in den verschiedenen Klassen zubereitet wurden, konnte sich jeder bedienen.

Da auch das Wetter gut mitgespielt hatte, waren sich Schüler, pädagogische Mitarbeiter und Lehrer am Ende der Woche einig: „Es war toll! Oder, wie ein Schüler formulierte: „Ich bin glücklich!“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Rasante Abfahrt ...

Herzlicher Empfang für die Mechernicher Radsportler in Nyons Nyons/Mechernich – Es ...

Jedem Dorf sein ...

Aufteilung des neuen Kunstwerkes wird öffentlich ausgelost Mechernich – Wie berichtet, ...

Wanderer trotzte...

Jubiläumswandertag im Rahmen der 1150-Jahr-Feierlichkeiten – Am 2. September folgt ...

Wer wird Bürger...

Schützen- und Volksfest in Kommern mit kleiner Kinderkirmes Mechernich-Kommern – Ihr ...

Räder putzen vo...

Sechste Etappe der Mechernicher Radtour nach Nyons – Nach dem ...

Rasante Abfahrt ...

Herzlicher Empfang für die Mechernicher Radsportler in Nyons Nyons/Mechernich – Es ...

Jedem Dorf sein ...

Aufteilung des neuen Kunstwerkes wird öffentlich ausgelost Mechernich – Wie berichtet, ...

Wanderer trotzte...

Jubiläumswandertag im Rahmen der 1150-Jahr-Feierlichkeiten – Am 2. September folgt ...

Wer wird Bürger...

Schützen- und Volksfest in Kommern mit kleiner Kinderkirmes Mechernich-Kommern – Ihr ...

Räder putzen vo...

Sechste Etappe der Mechernicher Radtour nach Nyons – Nach dem ...