Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Russische Seele“ leuchtet auf

Daniels-Chor Moskau gastiert am Freitag, 23. November in der Pfarrkirche St. Severinus in Kommern – Das Vokalensemble wurde 1990 im Danilow-Kloster gegründet und singt in der traditionellen Besetzung eines Mönchchores – Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten

Mechernich-Kommern – Das Vokalensemble Daniels-Chor Moskau gastiert am Freitag, den 23. November 2018, ab 19.30 Uhr, in der Katholischen Pfarrkirche St. Severinus in Kommern mit einem außergewöhnlichen Konzert.

Das bekannte Solistenensemble des Russisch-Orthodoxen Patriarchen Kyrill I. tritt unter dem Dirigenten Dr. Vladislav Belikov in einer 4-köpfigen Besetzung auf. Das Ensemble wurde im Jahre 1990 im Moskauer Danilow-Kloster gegründet. Es singt in der traditionellen Besetzung eines Mönchschores.

Das Vokalensemble Daniels-Chor Moskau gastiert am Freitag, den 23. November 2018, ab 19.30 Uhr, in der Katholischen Pfarrkirche St. Severinus in Kommern. Neben Klassikern von Ramaninow sowie Tschesnokov werden auch neue liturgische Gesänge präsentiert. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Bei ihren Auftritten lassen die Künstler dynamisch und ausdrucksstark mit sonoren, hohen Tenören und tiefschwarzen Bässen die „Russische Seele“ in großartiger Interpretation aufleuchten.

Auch Klassiker wie Rachmaninow und Tschesnokov erklingen

In dem knapp einstündigen Programm, die durch Moderationsbeiträge von Vladislav Belikov unterbrochen wird, erklingen neben den Klassikern Rachmaninow sowie Tschesnokov und besonders auch Bortniansky zum Teil neue liturgische Gesänge aus der Russisch-Orthodoxen Osterliturgie und zwar meist in der Alt-Kirchenslawischen Sprache. Das alles „A-cappella“, das heißt: ohne Begleitung, weil es in der Russisch-Orthodoxen Kirche kein Instrument wie zum Beispiel eine Orgel gibt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung dürfen sich die Konzertbesucher auch auf die Präsentation einiger altbekannter russischer Volksweisen und weltlicher Meisterwerke mit Klavierbegleitung freuen. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Spezialist für Russisch-Orthodoxe Kirchenmusik

Dr. Vladislav Belikov, wurde am 20. September 1972 in der Moskauer Region geboren; er absolvierte in den 1990er Jahren die weltberühmte Moskauer Choralschule Sweschnikow“. Weitere musikalische Studien folgten am Tschaikowsky Konservatorium. Bei einer der zahlreichen Konzerttourneen des „Russischen Staatschores“ (Knabenchor Sweschnikow) kam er erstmals im Jahre 1988 nach Deutschland – in die damalige DDR und 1989 auch in die Bundesrepublik Deutschland.

In Fachkreisen gilt Belikov inzwischen als Spezialist für Russisch-Orthodoxe Kirchenmusik. Seit dem Jahre 2001 ist er Leiter des St. Daniels-Chores. Weitere Informationen www.daniels-chor.de

pp/AgenturProfiPress

 

Comments are closed.

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...