Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Rolf Zimmermann kam für Johann Milden

Dagmar Harder bleibt Rotkreuz-Vorsitzende in der Kreisstadt – Große Kontinuität im Führungsgremium – 29 Aktive mit zusammen 300 Dienstjahren und 57 langjährige Blutspender geehrt

Der neue Vorstand des Roten Kreuzes in der Kreisstadt Euskirchen mit (von rechts) Gemeinschaftsleiter Stephan Schmitz, der Blutspendebeauftragten Edeltraud Engelen, Revisor Thomas Moll, Schatzmeister Heinz Reul, dem JRK-Delegierten Christian Büser, der Vorsitzenden Dagmar Harder, Schriftführerin Petra Bonnet, Beisitzer Dirk Kristahl, dem stellvertretenden Vorsitzenden Rolf Zimmermann, Revisor Marco Voigt und Beisitzer Herbert Schmitz. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Euskirchen – Der frühere Rotkreuz-Kreisgeschäftsführer Rolf Zimmermann ist neuer stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender des Roten Kreuzes in der Kreisstadt Euskirchen. Zimmermann wurde am Freitagabend in der Jahreshauptversammlung im Rotkreuzzentrum Kreis Euskirchen/Eifel ebenso einstimmig gewählt wie die alte und neue Ortsvereinsvorsitzende Dagmar Harder und ihre zweite Stellvertreterin, die Blutspende-Beauftragte  Edeltraud Engelen.

Rolf Zimmermann löst den Kuchenheimer Johann Milden ab, Rotkreuz-Urgestein und Hans-Dampf in vielerlei Tätigkeitsfeldern seit Jahrzehnten. Milden will sich nun vorrangig um seine umfangreiche Sammlung von Rotkreuz-Exponaten kümmern, aus der zumindest ein Teil in den Fundus des Internationalen Rotkreuzmuseums vogelsang ip für internationales Völker- und Menschenrecht übernommen werden soll.

In den Vorstand des Kreisstadt-Rotkreuzes wählten die rund 70 Versammlungsteilnehmer außer dem Führungstrio Harder/Zimmermann/Engelen auch Schatzmeister Heinz Reul, Schriftführerin Petra Bonnet, die Jugendrotkreuzler Jan Birkmann und Christian Büser, Gemeinschaftsleiter Stephan Schmitz und seinen  Stellvertreter Sebastian Drexler sowie die Beisitzer Dirk Kristahl, Angelika Schmitz und Herbert Schmitz.

Dagmar Harder legte eine eindrucksvolle Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr vor. Das Kreisstadt-Rotkreuz hat 1180 Mitglieder, davon tun 132 aktiv Dienst. 27 von ihnen, so Gemeinschaftsleiter Stephan Schmitz, bringen es alleine auf 300 aktive Dienstjahre. Für 25 Jahre aktives Mittun im kreisstädtischen Roten Kreuz wurden Marlene Küppers, Jürgen Lux und Rita Mands geehrt, 20 Jahre sind Brunhilde Dauben, Anatoli Schäfer und Christian Ulrich mit von der Partie und 15 Jahre Eva Burg, Georg Grasmeyer, Doris Hanig, Peter Jordan, Stephan Schmitz, Franz Josef Schwister und Bernd Steiner.

Seit zehn Jahren engagieren sich Sebastian Drexler, Heinz Gert Engelen, Dr. Barbara Roitzheim, Kai Benjamin Schmitz und Laura Zimmermann aktiv im Roten Kreuz der Kreisstadt Euskirchen, seit fünf Jahren Nicole Cuvelier, Stefan Gramer, Dagmar Heitmann, Marco Krämer, Miriam Lux, Andreas Nießen, Tobias Pohl, Michael Rook und Ursula Schmitz.

Dagmar Harder sagte, sie sei besonders stolz darauf, dass sich auch so viele Jugendliche zu dieser ehrenamtlichen Arbeit im Roten Kreuz berufen fühlen. Christiane Loeb, die stellvertretender Bürgermeisterin von Euskirchen, sagte in ihrem Grußwort, die Kommune sei stolz auf ihre Ehrenamtlichen im Roten Kreuz, aber auch auf die Menschen, die Blut spenden, um anderen das Leben zu retten und das Rote Kreuz zu unterstützen.

Nicht weniger als 57 dieser Blutspender wurden am Freitagabend am Rande der Ortsvereinssammlung im Rotkreuzzentrum Kreis Euskirchen/Eifel ausgezeichnet. Spitzenreiter war Siegfried Herbrich, der nicht weniger als 150 Mal je einen halben Liter Lebenssaft gespendet hatte und damit, so Rotkreuz-Kreisvorsitzender Erwin Doppelfeld, ein anonymer Lebensretter ist, der unbekannterweise gleich mehreren Mitmenschen das Überleben gesichert hat.

Franziska Lanzrath, Helmut Tschernay und Wolfgang Wahl wurden für 125 Blutspenden ausgezeichnet, Wolfgang Abel, Karl Breuer, Antonius Holtmann, Günter Kramp und Thomas Striewe waren bereits hundert Mal beim Blutspenden. Helga Breuer, Trudi Fuhs, Peter Claus Hübner, Paul Josef Kau, Waltraud Rick, Hans Schmatz und Albert Sonntag 75mal und Jürgen-Josef Dissemond, Markus Dreßen, Christine Embgenbroich, Josef Fischenisch, Isolde Golbach, Uwe Groebel, Ute Höller, Henning Klein, Margareta Lipus, Hermann-Josef Möller, Wolfgang Roitzheim und Ingo Tillmann 50mal.

Insgesamt sind im Jahre 2012 im Tätigkeitsbereich des Rotkreuz-Ortsvereins Euskirchen 22.700 Menschen zur Blutspende gegangen, davon 153 erstmals in ihrem Leben. Solche Erstspender zu Dauerspendern zu machen, ist eines der wichtigsten Ziele des Rotkreuz-Blutspendedienstes, denn insgesamt ist die Blutspendebereitschaft in der Bevölkerung seit dem Krieg mehr oder weniger rückläufig.

Für 25maliges unentgeltliches Blutspenden wurden Madalena Almeide, Rosemarie Baum, Victor Belio, Andrea Benden, Waltraud Büchler, Christine Buderath, Karl Esser, Bernhard Jakob Fritz, Josef Kölzer, Achim Peter Kremer, Gabi Kunst, Jörg Kurth, Susanne Jungbluth, Stephan Lagier, Marianne Milewski, Ulrike Müller, Dr. Beate Maria Nierwerth, Monika Rick, Waltraud Schreiber, Violetta Schütt, Marianne Schweda, Christel Senska, Erik Simons, Birgit van Laak, Sigrid Weber, Brigitte Wilms, Guido Wirtz, Martina Wittmann und Dietmar Zinner geehrt.     

Die Rotkreuz-Vorsitzende Dagmar Harder dankte nicht nur den Blutspendern selbst, deren bürgerschaftliches und mitmenschliches Engagement nicht genug gelobt werden könne. Harder dankte auch den engagierten Rotkreuzaktiven aus dem Blutspendeteam, allen voran der Blutspendebeauftragten Edeltraud Engelen und der Logistikfachfrau und Küchenchefin Angelika Schmitz, die die Blutspender mit ihren Mitstreiterinnen regelmäßig fürstlich bewirtet.

Das Rote Kreuz hatte nicht nur zahlreiche originelle Präsentchen und Urkunden für die langjährigen Blutspender vorbereitet, sondern auch ein köstliches Abendessen und angenehme Unterhaltung mit dem Mundart-Experten und Rotkreuz-Mitglied Manni Lang.   

pp/Agentur ProfiPress
 
 
 

 

Comments are closed.

Engagiert die Sc...

Lehrgang für Jugendgruppenleiter in Euskirchen und Vogelsang erfolgreich beendet – ...

Eine Vortragsrei...

Weltklassekletterer Thomas Huber kommt für einen Tag in die Eifel ...

Erster Weihnacht...

Reichhaltiges Angebot von selbst gemachter Ware am zweiten Adventswochenende, Samstag ...

Glühweinmarkt i...

Von Anfang Dezember bis zum 2. Weihnachtstag Nordpolzelt mit Weihnachtsmann, ...

Winterliches Mec...

Nordeifel-Tourismus GmbH gibt kostenlosen Kalender „Nordeifel winterlich – Veranstaltungshöhepunkte im ...

Engagiert die Sc...

Lehrgang für Jugendgruppenleiter in Euskirchen und Vogelsang erfolgreich beendet – ...

Eine Vortragsrei...

Weltklassekletterer Thomas Huber kommt für einen Tag in die Eifel ...

Erster Weihnacht...

Reichhaltiges Angebot von selbst gemachter Ware am zweiten Adventswochenende, Samstag ...

Glühweinmarkt i...

Von Anfang Dezember bis zum 2. Weihnachtstag Nordpolzelt mit Weihnachtsmann, ...

Winterliches Mec...

Nordeifel-Tourismus GmbH gibt kostenlosen Kalender „Nordeifel winterlich – Veranstaltungshöhepunkte im ...