Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Rheinländische Orgelmusik

Der Mechernicher Axel Wilberg spielt am Sonntag, 6. Mai, 18 Uhr, in St. Martinus Kirchheim – Veranstaltung des Vereins der Freunde und Förderer der Musik-Kultur

Euskirchen-Kirchheim – Eine Orgelfeierstunde findet am Sonntag, 6. Mai, 18 Uhr, in der Pfarrkirche St. Martinus in Kirchheim statt. Auf der historischen Schorn-Orgel von 1878 spielt Axel Wilberg aus Mechernich. Aufgeführt werden Werke von Van den Kerkhoven, Babou, Neefe, Beethoven, Monar, Piel und Sattler. Hierzu lädt der Verein der Freunde und Förderer der Musik-Kultur recht herzlich ein.

Das Rheinland besitzt einen reichen Schatz an historischen Orgeln. Im Gegensatz zu anderen europäischen Orgellandschaften, die mit dem Schaffen großer Komponisten verknüpft sind, findet man hier allerdings kaum originale Orgelmusik, die für diese Instrumente geschrieben wurde, da offenbar meist improvisiert wurde.

Der aus Mechernich stammende Orgelvirtuose Axel Wilberg spielt am Sonntag, 6. Mai, 18 Uhr, in St. Martinus Kirchheim Orgelmusik aus der Euregio Rhein-Maas. Foto Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Das Konzertprogramm geht der Frage nach, wie Orgelmusik in unserer Region im 18. und 19. Jahrhundert geklungen haben mag. Neben barocken Stücken aus dem Schlehbuscher Orgelbuch finden sich auf dem Programm Werke von Beethovens Lehrer Christian Gottlob Neefe, der als Hoforganist in Bonn wirkte, Stücke des in Vettweiß-Disternich geborenen Arnold Monar oder des aus Bonn-Kessenich stammenden Peter Piel. Den Abschluss bilden die monumentalen Variationen über „Großer Gott wir loben dich“ des Kölner Organisten Carl Sattler. Für diese Musik ist die historische Schorn-Orgel in Kirchheim ein ideales Medium.

Axel Wilberg, geboren 1976 in Mechernich, studierte nach erstem Unterricht in Euskirchen Kirchenmusik, Musikpädagogik, Orgel und Cembalo an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg (Abschluss mit A-Examen, Musiklehrerdiplom und künstlerische Reifeprüfung). Daneben absolvierte er eine Ausbildung als Orgelsachverständiger und besuchte Meisterkurse bei renommierten Interpreten.

Aus dem Jahr 1878 stammt die Schorn-Orgel in St. Martinus Kirchheim. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Seit 1992 wirkt er bei Konzerten als Organist, Cembalist und Dirigent mit. Als Journalist ist er für Fachzeitschriften tätig, er arbeitet außerdem als Dozent bei Fortbildungen für Kirchenmusiker und im C-Kurs des Bistums Augsburg. Wilberg ist Kirchenmusiker in Mering und Bonn. 2010 absolvierte er sein Zweites Staatsexamen als Gymnasiallehrer. Am Gymnasium in Kerpen ist er Lehrer für Musik und Physik. Seit 2014 lehrt er an der Universität Koblenz-Landau als Dozent für Orgel.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Dorftrödel in B...

Am Sonntag, 26. August von 9 bis 17 Uhr - ...

Kulturtage in Ei...

“Feykultur” feiert Jubiläum - Fünfte Ausgabe des Musik- und Kunstfestivals ...

Kirmesknochen & ...

Mechernicher Kirmes startet am Freitag, 31. August – Freigetränke und ...

Endlich wieder ...

Biker sind eingeladen zum Motorrad-Gottesdienst in Breitenbenden – Anschließend startet ...

Hilfeaufruf für...

Verheerende Überschwemmungen mit 180 Toten und 150.000 Obdachlosen in der ...

Dorftrödel in B...

Am Sonntag, 26. August von 9 bis 17 Uhr - ...

Kulturtage in Ei...

“Feykultur” feiert Jubiläum - Fünfte Ausgabe des Musik- und Kunstfestivals ...

Kirmesknochen & ...

Mechernicher Kirmes startet am Freitag, 31. August – Freigetränke und ...

Endlich wieder ...

Biker sind eingeladen zum Motorrad-Gottesdienst in Breitenbenden – Anschließend startet ...

Hilfeaufruf für...

Verheerende Überschwemmungen mit 180 Toten und 150.000 Obdachlosen in der ...