Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Reibungsloser Elternstart

Kostenloses Informationsangebot für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr – Programm der Landesregierung – Umsetzung im Kreis Euskirchen erfolgt durch das Rote Kreuz

Kreis Euskirchen – Auch wenn man sich monatelang vorbereiten kann: Wenn das Baby einmal da ist, beginnt für Eltern ein komplett neuer Lebensabschnitt. Gerade beim ersten Kind wird er oft auch begleitet von vielen Fragen, manchmal auch von Zweifeln.

Aus diesem Grund hat das nordrhein-westfälische Familienministerium das Kursprogramm „Elternstart NRW“ als Teil des Kernarbeitsprogramms „Eltern stärken – präventiv handeln“ konzipiert. Eltern und andere Erziehungsberechtigte im ersten Lebensjahr des Kindes dürfen es einmal pro Kind kostenlos wahrnehmen. Die Umsetzung des Programms im Kreis Euskirchen erfolgt durch die Familienbildung des Deutschen Roten Kreuzes, die im September einige Kurse anbietet, die jeweils fünfteilig sind und jeweils anderthalb Stunden dauern. In einer Gruppe sind bis zu zehn Mütter oder Väter mit ihren Kindern.

Damit der Elternstart reibungslos funktioniert, bietet das Rote Kreuz Anfang September mehrere Kurse im Kreis Euskirchen an. Foto: Steffen Freiling/DRK/pp/Agentur ProfiPress

Am Montag, 3. September, beginnen jeweils um 10.30 Uhr die Kurse im Haus Marienhöhe in Dahlem und im Familienzentrum Kall. Einen Tag später, am Dienstag, 4. September, beginnen ebenfalls jeweils um 10.30 Uhr zwei Kurse im städtischen Familienzentrum am Kiefernweg in Euskirchen und im Rotkreuzhaus in Zülpich. Am Donnerstag, 6. September, geht es jeweils um 9 Uhr im Awo-Familienzentrum Roggendorf und im katholischen Familienzentrum in Bad Münstereifel los. Am Freitag, 7. September, startet um 9 Uhr der Elternstadt-Kursus im städtischen Familienzentrum an der Gottfried-Disse-Straße in Euskirchen und um 10.30 Uhr im DRK-Familienzentrum Schönau.

Elternstart NRW bietet den Teilnehmern einen angeleiteten Erfahrungs- und Informationsaustausch zu Alltags- und Familienfragen sowie zu Themen der frühkindlichen Entwicklung. Es besteht Zeit und Raum um sich über den neuen, teilweise sehr anstrengenden Familienalltag, den Umgang mit dem Baby und die Eltern-Kind-Beziehung auszutauschen. Der Kurs gibt Hilfe und Unterstützung in der neuen Elternrolle, außerdem Tipps für den Familienalltag und Zugang zu weiteren Angeboten der Familienbildung.

Weitere Informationen und Anmeldung erhalten Interessierte bei der DRK-Familienbildung im Kreis Euskirchen unter 02251/791184.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bäcker kreativ ...

Tageszeitungen stellen in einer neuen Serie „Berufsstart“ die Sistiger Bäckerei ...

Babysitter-Diplo...

Die Familienbildung des Roten Kreuzes macht am Samstag, 3. November, ...

Kirmes und Handw...

Buntes Programm mit Party, Umzug und Kindertag von Freitag, 19. ...

„Brings“-Mit...

Am 13. Dezember ab 19 Uhr im „Magu“: Wahl-Mechernicher Stephan ...

Damit es nie wie...

Marina Barth, Chefin des Kölner Klüngepütz, erzählt bei der Lit.Eifel-Lesung ...

Bäcker kreativ ...

Tageszeitungen stellen in einer neuen Serie „Berufsstart“ die Sistiger Bäckerei ...

Babysitter-Diplo...

Die Familienbildung des Roten Kreuzes macht am Samstag, 3. November, ...

Kirmes und Handw...

Buntes Programm mit Party, Umzug und Kindertag von Freitag, 19. ...

„Brings“-Mit...

Am 13. Dezember ab 19 Uhr im „Magu“: Wahl-Mechernicher Stephan ...

Damit es nie wie...

Marina Barth, Chefin des Kölner Klüngepütz, erzählt bei der Lit.Eifel-Lesung ...