Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Rasch neuer Müll an der B 266

Frühjahrsputz in Roggendorf mit Bürgern, Kindertageststätte „Kunterbunt“ und dem „Renault Oldie Club Eifel“ um Jörn Hück

Mechernich-Roggendorf – Zum alljährlichen Frühjahrsputz in Roggendorf rief der „Renault Oldie Club Eifel“ unter Führung des Vorsitzenden Jörn Hück auf. Seit Jahren besteht eine Kooperation mit der Kindertagestätte „Kunterbunt“ in Roggendorf. Die Kinder säuberten ihr Gelände und die umliegenden Feldwege. Ergebnis waren mehrere Säcke voller Müll. Jörn Hück: „Es ist wichtig, den Kindern schon früh Verständnis für das Müllproblem zu vermitteln.“

Einen Tag später war um 9.30 Uhr Treffpunkt für die Roggendorfer Bürger zum Feld- und Wiesenputz. Zwölf Freiwillige im Alter von zwölf bis 60 Jahren, darunter allein fünf Mitglieder des „Renault Oldie Club Eifel“, machten mit.

Es ging auf der Kreisstraße 81 vom Sportplatz bis zum Kreisverkehr Mechernich. Auch Bolzplatz, Spielplatz, Ehrenmal und Dorfgemeinschaftshausvorplatz wurden von unachtsam weggeworfenem Unrat befreit.

Zwölf Freiwillige im Alter von zwölf bis 60 Jahren, darunter allein fünf Mitglieder des „Renault Oldie Club Eifel“, machten mit beim „Frühjahrsputz“ in Roggendorf. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Die Bundesstraße 266 bis zum Kreisel wurde beidseitig gereinigt. Es wurden zwei „Spießbütten“ voll Flaschen gefunden und jede Menge Müll. Die Altgläser wurden in Roggendorf ordnungsgemäß entsorgt, Metalle ebenso. An der K 81 wurde der meiste Müll gefunden, auffällig viele Abfälle diverser Imbissketten waren dabei.

Nachmittags rückte dann der „Renault Oldie Club“ erneut aus und reinigte den Krötenweg vom Kreisverkehr bis zum Waldrand in Richtung Hostel. Speziell dort wurde ein Sack voll mit Abfällen eines bekannten amerikanischen Schnellrestaurant gesammelt. Jörn Hück: „Leider auch Bauschutt,Sperrmüll und Reste einer Unfallstelle“.

Insgesamt wurde ein Anhänger voll Müll auf der Deponie Strempt entsorgt. Hück: „Die Hilfsgruppe Eifel darf sich über 5,35 Euro freuen, die wir bei ihnen in die Spendenbüchse geworfen haben. Schade ist allerdings, dass sonntags schon wieder neuer Müll an der B 266 lag.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Er predigt mit H...

Prof. Dr. Dr. Hans Ferdinand Fuhs feiert goldenes Priesterjubiläum – ...

Rewe-Kicker wurd...

Kaller SC startete Sportfest mit Firmenfußballturnier – Erstmals Team der ...

Ein Festival nic...

In Kommern und Strempt findet von Donnerstag bis Samstag, 22. ...

Kirmes in Wachen...

Ortskartell und Dorfvereine laden für Samstag, 29. Juni, bis Montag, ...

Raus ins Museum!...

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern ist ein spannendes Ziel zum Mitmachen und ...

Er predigt mit H...

Prof. Dr. Dr. Hans Ferdinand Fuhs feiert goldenes Priesterjubiläum – ...

Rewe-Kicker wurd...

Kaller SC startete Sportfest mit Firmenfußballturnier – Erstmals Team der ...

Ein Festival nic...

In Kommern und Strempt findet von Donnerstag bis Samstag, 22. ...

Kirmes in Wachen...

Ortskartell und Dorfvereine laden für Samstag, 29. Juni, bis Montag, ...

Raus ins Museum!...

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern ist ein spannendes Ziel zum Mitmachen und ...