Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Räder putzen vor dem Finale

Sechste Etappe der Mechernicher Radtour nach Nyons – Nach dem Regen kam wieder Hitze – Kurz vor dem Ziel noch nass geworden – Freitag Ankunft in Nyons

Saint Marcellin/Mechernich – Endspurt bei der Mechernicher „Tour de France“. Heute steht die abschließende siebte Etappe in die Mechernicher Partnerstadt Nyons an. Dann haben die acht Athleten, die letzten Samstag in Kommern gestartet sind, es geschafft und können sich endlich ein wenig erholen.

Nach den Strapazen des Tages sorgen die acht Radfahrer aus der Eifel in Saint Marcellin für Flüssigkeitsnachschub – und zwar im Schatten! Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

 

Die sechste Etappe führte die Radfahrer von Bourg-en-Bresse nach Saint Marcellin. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Denn auch die sechste Etappe hatte es in sich. Wilfried Hamacher, Vorsitzender des Freundeskreises Mechernich-Nyons, schrieb am Donnerstagabend an die Agentur ProfiPress: „Nach Regen in der Nacht rechneten wir mit kühleren Temperaturen für die vorletzte Etappe. Aber auch diesmal hatte der Wettergott kein Einsehen. Nach kurzer Zeit riss der Himmel auf und bescherte uns einen weiteren sehr sehr heißen Tag mit deutlich über 30 Grad. Die ersten 70 Kilometer ab Bourg-en-Bresse verliefen relativ flach, doch dann ging es in die Ausläufer des Vercors, wo sich steile Rampen mit tollen Abfahrten abwechselten. Nach 145 Kilometer erreichten wir nach 5:40 Stunden unser heutiges Ziel in Saint Marcellin. Leider gerieten wir die letzten zehn Kilometer noch in einen kräftigen Schauer. Die Abkühlung tat zwar gut, aber das heißt natürlich auch, dass die Räder noch geputzt werden müssen, denn leider haben wir keine Mechaniker, die das für uns erledigen. Morgen früh geht es dann zeitig auf die letzten 130 Kilometer zu unseren Freunden nach Nyons.“

Die Räder sind kurz vor Schluss nass und dreckig geworden und müssen vor der letzten Etappe noch einmal gereinigt werden. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

 

Auf geht’s! Am Freitagmorgen machten sich die acht Mechernicher von Saint Marcellin aus auf nach Nyons. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Und nicht nur die Räder wurden nass, sondern auch die Trikots der Radfahrer. Die waren von Sponsoren gestiftet worden. Hauptsponsor ist die Firma Lörcks aus Blankenheim, die sich auf Elektro, Heizung und Sanitär spezialisiert hat. Weitere Sponsoren sind Montana Fashion aus Kommern und die Allianz-Generalvertretung Jan Meyer aus Euskirchen.

pp/Agentur ProfiPress

 

 

Comments are closed.

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...