Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Quarantäne wird teilweise aufgehoben

Am 15. Juli Positiv-Getestete der Flüchtlingsunterkunft in Mechernich dürfen sich gemäß neuen RKI-Vorgaben wieder außerhalb des Geländes frei bewegen – Im abgesonderten Bereich gibt es zwei weitere Corona-Fälle

Mechernich – Beim dritten und jüngsten Test in der Flüchtlingsunterkunft in Mechernich (Friedrich-Wilhelm-Straße) sind zwei weitere positive Fälle zu verzeichnen. Dennoch kann die Quarantäne in Teilbereichen der Einrichtung aufgehoben werden, wie das Gesundheitsamt im Kreis Euskirchen mitteilt.

Das betrifft vor allem die Personen, die am 15. Juli erstmals positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren. Sie dürfen die Einrichtung nun auch wieder verlassen.

Ein Teil der Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Mechernich kann die Einrichtung nun wieder verlassen, teilt das Euskirchener Kreis-Gesundheitsamt mit. Foto: Archiv/pp/Agentur ProfiPress

Christian Ramolla, der Leiter des zuständigen Euskirchener Kreis-Gesundheitsamtes, erklärt dazu: „Die neuesten RKI Vorgaben gehen davon aus, dass bei unkompliziertem Krankheitsverlauf zehn Tage nach Beginn der Symptome beziehungsweise zehn Tage nach Diagnose keine Ansteckungsgefahr mehr von COVID-19 Patienten ausgeht.“

Aufgehoben wurde die Quarantäne ebenfalls für all diejenigen, deren Ergebnis bei allen drei Tests negativ ausfiel.

„Die Menschen, die jetzt noch in häuslicher Absonderung oder Quarantäne sind, ziehen in die zweite Etage der Flüchtlingsunterkunft“, berichtet Silvia Jambor vom Ordnungsamt der Stadt Mechernich.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Pumptrack“ ...

Hügeliger Rundkurs für Mountainbiker, Skateboard-Fahrer und Inline-Skater – Stadtrat muss ...

Kaller Rewe spen...

Die beiden Grundschulen in Kall und Sistig haben dank Markt-Inhaberin ...

Gaming-Ecke und ...

Kall erhält aus dem Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen ...

Der „Mark Twai...

Der Schriftsteller und Mundart-Kolumnist Fritz Koenn (93) hat seinen imaginären ...

„ETZ“ bleibt...

Neue Schäden bei der Inbetriebnahme des Erlebnisbeckens entdeckt Mechernich – Eigentlich ...

„Pumptrack“ ...

Hügeliger Rundkurs für Mountainbiker, Skateboard-Fahrer und Inline-Skater – Stadtrat muss ...

Kaller Rewe spen...

Die beiden Grundschulen in Kall und Sistig haben dank Markt-Inhaberin ...

Gaming-Ecke und ...

Kall erhält aus dem Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen ...

Der „Mark Twai...

Der Schriftsteller und Mundart-Kolumnist Fritz Koenn (93) hat seinen imaginären ...

„ETZ“ bleibt...

Neue Schäden bei der Inbetriebnahme des Erlebnisbeckens entdeckt Mechernich – Eigentlich ...