Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Pure Leidenschaft”

Klavierabend mit dem Meisterpianisten Ratimir Martinović am Sonntag, 8. April, 17 Uhr, im Aukloster in Monschau

Monschau – Meisterpianist Ratimir Martinović gestaltet am Sonntag, 8. April, 17 Uhr, den zweiten Klavierabend im Aukloster Monschau. Laut Kritikermeinung ist Martinović „die ideale Kombination von Intellekt, Technik und Leidenschaft“. Diese Mischung macht ihn zu einem der interessantesten Pianisten seiner Generation. Martinović wird uu Ehren des serbischen Komponisten Vasilije Mokranjac einen ganzen Klavierabend dessen Werke spielen.

Geboren in Kotor, absolvierte Martinović 1999 eine Klasse von Kemal Gekić an der Academy of Arts in Novi Sad. Gegenwärtig arbeitet er dort als außerordentlicher und jüngster Klavierprofessor und leitet das Ressort Musik. Seit seinem zwölften Lebensjahr spielte er in über 600 Auftritten, Kammermusikkonzerten sowie mit Orchestern in fast allen europäischen Ländern, den USA, Mexiko, Canada, Argentinien, China, Japan und Thailand. Martinović spielt als Solist mit zahlreichen internationalen Staatsorchestern. Er gastiert regelmäßig auf zahlreichen Musikfestivals. Martinović hat außerdem zwei CDs mit Werken von Bach/Tausing, Mozart, Chopin, Brahms und Prokofiev aufgenommen. Er erhielt darüber hinaus viele nationale und internationale Auszeichnungen und Ehrungen. Er ist Gründer und Mitglied des Kotor Art Trios und leitet das „International Festival Kotor Art“ als Musikdirektor.

Meisterpianist Ratimir Martinović spielt am Sonntag, 8. April, 17 Uhr, im Aukloster in Monschau Werke von Vasilije Mokranjac. Foto: Montjoie Musicale/pp/Agentur ProfiPress

Der Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation des Abends und wird zwischen den Werken mit Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen.

Das Konzert beginnt am Sonntag, 8. April, um 17 Uhr im Aukloster Monschau (Austraße 5). Tickets kosten 15 und 20 Euro (im Vorverkauf acht und 13 Euro) und können bei der Monschau Touristinformation (Stadtstr. 16), dem Monschauer Wochenspiegel (Hans-Georg-Weiss-Str. 7.), der Buchhandlung Lesezeichen in Roetgen (Hauptstraße 45) und im Ticketschop der Aachener Zeitung in Simmerath (Hauptstraße 17) erworben werden. Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Selbst der Imbis...

Für den 25. Jahrmarkt anno dazumal sind drei Wurstbuden restauriert ...

„Raffaele lebt...

26-jähriger Mechernicher „Nachwuchssommelier des Jahres“ – Ein Bericht von Günter Hochgürtel ...

Gesundheit war e...

Am zweiten Samstag der Hausmesse im Möbelhaus Brucker standen Beratungen ...

Europa-Miniköch...

Am Samstag, 30. März, zu Gast im Möbelhaus Brucker – ...

Bürgerverein is...

Rückblick auf ein gelungenes erstes Jahr in Wachendorf – Mitgliederzahl ...

Selbst der Imbis...

Für den 25. Jahrmarkt anno dazumal sind drei Wurstbuden restauriert ...

„Raffaele lebt...

26-jähriger Mechernicher „Nachwuchssommelier des Jahres“ – Ein Bericht von Günter Hochgürtel ...

Gesundheit war e...

Am zweiten Samstag der Hausmesse im Möbelhaus Brucker standen Beratungen ...

Europa-Miniköch...

Am Samstag, 30. März, zu Gast im Möbelhaus Brucker – ...

Bürgerverein is...

Rückblick auf ein gelungenes erstes Jahr in Wachendorf – Mitgliederzahl ...