Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Pumptrack noch nicht nutzen!

Sonst droht die frisch angelegte Böschung abzurutschen und der Asphalt des Hügelkurs zu reißen – Dann wären irreparable Schäden die Folge und die neue 93.000-Euro teure Anlage nicht mehr nutzbar

Mechernich-Kommern – Die Stadt Mechernich bittet die Kinder und Jugendlichen eindringlich darum, die neue Pumptrack-Anlage im Mühlenpark noch nicht zu nutzen und zu befahren. „Sonst geht uns die Bahn kaputt. Und das wäre eine Katastrophe“, so Dennis Müller, Pumptrack-Projektleiter der Stadtverwaltung Mechernich.

Zuerst müsse die Böschung befestigt werden und das Grün anwachsen. Sonst rutsche der schräg aufgeschüttete Hang ab und damit würde die Asphaltdecke Risse bekommen. 

Die Pumptrack-Anlage im Kommerner Mühlenpark darf noch nicht befahren werden, sonst drohen irreparable Schäden! Darauf macht die Stadt Mechernich aufmerksam. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Eigentlich war die Bahn mit einem Bauzaun und weiteren Sicherungen abgesperrt worden für die Nutzer. Diese muss unerlaubt geöffnet worden sein.

Die Absperrungen wird der städtische Bauhof verstärken. Auch weitere Warn- und Verbotsschilder sollen folgen. Die neue Bahn kann und soll frühestens erst ab Ende Oktober befahren werden.

„Auch wenn ich das verstehen kann, dass die Jungen und Mädchen heiß darauf sind zu fahren, aber bitte trotzdem noch ein bisschen die Füße stillhalten und die offizielle Eröffnung abwarten. Danke!“, so Müller. Sonst seien die insgesamt 93.000 Euro umsonst investiert worden und die Anlage nicht nutzbar.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Für Corona-Impf...

Ab 25. Januar telefonisch unter 0800/116 117 01 oder online ...

Abhol-Service au...

Das Restaurant Brucker kam dem Wunsch der Kundschaft nach – ...

GenoEifel bietet...

Generationengenossenschaft hat dem Kreis Euskirchen ihre Unterstützung zugesagt Kreis Euskirchen – ...

Die rechte Szene...

Online-Vortrag von Journalist Michael Klarmann am Mittwoch, 3. Februar, 17 ...

Blömche haben j...

Die Karnevalsgesellschaft Weyer freut sich über „50 Jahre“ und blicken ...

Für Corona-Impf...

Ab 25. Januar telefonisch unter 0800/116 117 01 oder online ...

Abhol-Service au...

Das Restaurant Brucker kam dem Wunsch der Kundschaft nach – ...

GenoEifel bietet...

Generationengenossenschaft hat dem Kreis Euskirchen ihre Unterstützung zugesagt Kreis Euskirchen – ...

Die rechte Szene...

Online-Vortrag von Journalist Michael Klarmann am Mittwoch, 3. Februar, 17 ...

Blömche haben j...

Die Karnevalsgesellschaft Weyer freut sich über „50 Jahre“ und blicken ...