Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Platt und Barden

Mechernicher Vereinskartellchef Marcel Hembach ging beim „Altentag“ für „Best Ager“ auch selbst in die „Bütt“

Mechernich – Vereinskartellchef Marcel Hembach rief – und 103 über 65Jährige aus dem Kernort Mechernich kamen. „Altentag“ nennt man eine solche Veranstaltung für „Best Ager“, Frauen und Männer im besten Alter, schon lange nicht mehr. Die Fraktion „Ü 65“ ist äußerst aktiv und auf gute Unterhaltung versessen.

103 über 65 Jahre junge Frauen und Männer aus Mechernich versammelten sich auf Einladung des Vereinskartells im Restaurant „Magu“. Hier nur eine Teilansicht des vollen Lokals. Est gaben sich unter anderem auch Vize-Bürgermeister Wolfgang Weilerswist, Ortsvorsteher Günther Schulz, Rotkreuz-Bereitschaftsführer Sascha Suijkerland und Vereinskartellchef Marcel Hembach die Ehre. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Das hatte das Vereinskartell Mechernich mit Ratsherr und Droschkenunternehmer Marcel Hembach an der Spitze auch voll auf dem Schirm und mit Mundart-Spezialist Manni Lang aus Lückerath und der sagenhaften Band „Feytalbarden“ unter der Leitung von Ralf Hochgürtel auch Top-Unterhaltungskünstler engagiert.

Zugaben wurden verlangt und gegeben

Auch Hembach selbst ging zum allgemeinen Gaudium mit zwei originellen Geschichten in die „Bütt“. Für musikalische Unterhaltung und den perfekten Sound sorgte außerdem DJ Noah Klinkhammer aus Wallenthal. Die Besatzung des Restaurants „Magu“, wo die 2019er „Ü 65“-Party stattfand, servierte zu Sketchen und Musik Kaffee, Kuchen, kalte Getränke und belegte Brötchen.

Sorgten für musikalische Unterhaltung bei der „Ü 65“-Party des Vereinskartells: DJ Noah Klinkhammer aus Wallenthal (v.l.) und die „Feytalbarden“ Ralf, Dirk, Lothar und Günter aus Eiserfey und Umgebung (Stadt Mechernich). Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Blumen von Marcel Hembach und dem Vereinskartell Mechernich bekamen Ingrid Blankenheim und Hubertine Kaes, die auch in diesem Jahr wieder für das Anmeldeverfahren zuständig waren. Die auftretenden Akteure kamen sehr gut an. Die „Feytalbarden“ Ralf, Dirk, Lothar und Günter wurden nicht ohne Zugaben von der Bühne gelassen. Auch die Vortragskünstler Hembach und Lang mussten nachlegen.

Kartellchef Marcell Hembach betätigte sich auch selbst als Moderator und Entertainer, führte durch den bunten Nachmittag für über 65jährige Mechernicher, und trug auch selbst Kölsche Krätzjer vor. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Für die „Ü 65“-Teilnehmer ist das Angebot kostenfrei. Finanziert wird es aus dem Budget des Mechernicher Vereinskartells.  Für solche Brauchtumspflege stellt die Stadt außerdem allen Vereinskartellen einen Obolus je Einwohner zur Verfügung.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Neuer Anstrich f...

Weiße Kalkfarbe lässt Hauskapelle der Salvatorianer zu Steinfeld in neuem ...

Babys Geborgenhe...

Babymassage-Kursus ab Dienstag, 3. März, 17 Uhr, in der DRK-Kita ...

Keine Stimme, ab...

Inklusion Alaaf: Gehandikapte und nicht behinderte Fastelovendsjecke feierten im Schwerfener ...

Forschen mit der...

Rotkreuz-Projekt im städtischen Familienzentrum Stotzheim am Freitag, 6. März, 14.30 ...

Wallfahrt, Räde...

Die GdG St. Barbara Mechernich bietet wieder besondere Termine für ...

Neuer Anstrich f...

Weiße Kalkfarbe lässt Hauskapelle der Salvatorianer zu Steinfeld in neuem ...

Babys Geborgenhe...

Babymassage-Kursus ab Dienstag, 3. März, 17 Uhr, in der DRK-Kita ...

Keine Stimme, ab...

Inklusion Alaaf: Gehandikapte und nicht behinderte Fastelovendsjecke feierten im Schwerfener ...

Forschen mit der...

Rotkreuz-Projekt im städtischen Familienzentrum Stotzheim am Freitag, 6. März, 14.30 ...

Wallfahrt, Räde...

Die GdG St. Barbara Mechernich bietet wieder besondere Termine für ...