Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Pflaumenbaum gepflanzt

„Bildungsoffensive Streuobst“ ist ein vom LVR gefördertes Projekt – Unter der Leitung der Biologischen Station Euskirchen – Patenschafts-Plakette an Schulleiterin Dagmar Wertenbruch überreicht – Ziel ist, Streuobstwiesen wieder stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken

Mechernich – Frisch gepflanzt sieht er etwas unscheinbar aus, doch bald schon wird der Pflaumenbaum bestimmt schöne und saftige Früchte tragen. Zuvor hatten Schüler der Gesamtschule Mechernich den vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) gespendeten Obstbaum in die Erde vor dem Eingang zur Schule eingesetzt.

Schüler der Gesamtschule Mechernich pflanzten den vom Landschaftsverband Rheinland gespendeten Obstbaum. Gemeinsam mit dem LVR und der Biologischen Station macht man sich stark für die Streuobstwiesen. Foto: Barbara Gerhards/pp/Agentur ProfiPress

Die Gesamtschule der Stadt Mechernich nimmt seit einem Jahr an dem vom Landschaftsverband geförderten Projekt „Bildungsoffensive Streuobstwiese“ teil. „Ziel des Projektes ist es, das alte und ökologisch sehr wertvolle Kulturgut der Streuobstwiesen zu erhalten und wieder verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen“, erklärt Lehrerin Barbara Gerhards, die die Schulgarten AG leitet. Sofort sei klar gewesen, dass man mitmache bei diesem Projekt, da die Schule bereits im Besitz einer Streuobstwiese mit zwölf Bäumen ist, deren Erhalt damit nachhaltig gesichert werden soll.

Viel gelernt

Was ist eine Streuobstwiese und warum ist sie so wertvoll? Welche Tier- und Pflanzenarten können dort vorkommen? Warum müssen Obstbäume „erzogen“ werden und wie werden sie geschnitten? Welche Produkte können im Herbst wie weiterverarbeitet werden? Viele Fragen rund um die Obstbäume wurden während des Projektes beantwortet und die erworbenen Kenntnisse direkt in die Praxis umgesetzt. Verständlich wurde auch, wie abhängig Witterung, Insektenvorkommen und Obstbaumsorten voneinander sind oder sich menschliches Eingreifen auswirken kann.

„Die Jugendlichen sollen somit für die Zukunft geschult werden und sich hoffentlich nicht scheuen, positiv und überlegt in ökologischen Abläufen zu wirken und mitzusprechen“, so Gerhards.

Die Schulgarten AG unter der Leitung von der Lehrkraft Barbara Gerhards wurde von der Biologischen Station Euskirchen unterstützt. Betreuer in der Streuobstwiesenpädagogik für die AG sind Dr. Elke Sprunkel (Projektleiterin der Biologischen Station) und Herr Martin Holzportz (Projektbetreuer und Obstbaumwart).

Zur Besiegelung der gemeinschaftlichen Arbeit wurde neben dem Paten-Pflaumen-Baum außerdem eine Patenschafts-Plakette an Schulleiterin Dagmar Wertenbruch überreicht.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Ein Dorf am R...

Einstige Wochenend-Residenz hat sich gemausert – Nahegelegene Katzensteine sind bei ...

Weitere Hochwass...

In Kallmuth wurde die Planung in einer Anliegerversammlung vorgestellt – ...

Kontrollgänge r...

Ordnungsamt fährt Sonderschichten – Auch um Corona-Partys aufzuspüren und aufzulösen ...

DRK-Helfer mit M...

Blutspendeaktion in Zeiten von Corona: Schutzmaßnahmen durch anderen Standort und ...

Nachhilfe per Vi...

Online-Nachhilfe für zu Hause: Schülerhilfe Mechernich hat auf virtuelles Klassenzimmer ...

„Ein Dorf am R...

Einstige Wochenend-Residenz hat sich gemausert – Nahegelegene Katzensteine sind bei ...

Weitere Hochwass...

In Kallmuth wurde die Planung in einer Anliegerversammlung vorgestellt – ...

Kontrollgänge r...

Ordnungsamt fährt Sonderschichten – Auch um Corona-Partys aufzuspüren und aufzulösen ...

DRK-Helfer mit M...

Blutspendeaktion in Zeiten von Corona: Schutzmaßnahmen durch anderen Standort und ...

Nachhilfe per Vi...

Online-Nachhilfe für zu Hause: Schülerhilfe Mechernich hat auf virtuelles Klassenzimmer ...