Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Pendlerparkplatz ist freigegeben

130 Parkplätze an der A1-Anschlussstelle Bad Münstereifel/Mechernich

Mechernich-Breitenbenden – Zur offiziellen Freigabe des Pendlerparkplatzes am Kreisverkehr Breitenbenden trafen sich dort jetzt die Verantwortlichen der Stadt Mechernich, der ausführenden Baufirma Backes, Ingenieur Rudi Mießeler und Projektleiter Andreas Groß vom Landesbetrieb Straßen NRW. Damit brachten Stadt und Landesbetrieb ein 1,5-Millionen-Gemeinschaftsprojekt nach gut einem Jahr Bauzeit erfolgreich zu Ende.

Zur Freigabe des neuen Pendlerparkplatzes trafen sich (v.l.) Erster Beigeordneter Thomas Hambach, Planer Rudi Mießeler, Projektleiter Andreas Groß, Fachbereichsleiter Helmut Schmitz, der von der Stadt beauftragte Projektbegleiter Karl Hansen, Siggi Kees (Fa. Backes) und Norbert Backes. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Nach dem Bau des großen Kreisverkehrs mit einem Durchmesser von 38 Metern, der für die langersehnte Entschärfung des einstigen Unfallhäufungsschwerpunktes sorgt, ist nun auch der Pendlerparkplatz fertiggestellt. Dieser kann über eine vom Kreisverkehr ausgehende Zufahrtsstraße angefahren werden. 130 Plätze stehen hier zur Verfügung, die ausschließlich Pkw vorbehalten sind.

Das Parken ist kostenlos und zeitlich unbegrenzt möglich. Von hier aus können die Autofahrer Fahrgemeinschaften für den Weg zur Arbeitsstelle bilden. Mit der Schaffung der Pendlerparkplätze bemüht sich der Landesbetrieb, den Verkehr auf den Autobahnen und Bundesstraßen zu reduzieren. „Außerdem schonen die Fahrgemeinschaften die Umwelt und den eigenen Geldbeutel“, so Andreas Groß. Im Stadtgebiet Mechernich leben zahlreiche Berufspendler, die täglich in die umliegenden Großstädte zur Arbeit fahren müssen.

130 Stellplätze stehen auf dem neuen, beleuchteten Pendlerparkplatz am Kreisverkehr Breitenbenden zur Verfügung. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Betreut wird der Parkplatz durch den Landesbetrieb, die Zufahrtsstraße fällt hingegen in die Zuständigkeit der Stadt Mechernich. Bislang gab es an der A1-Anschlussstelle Bad Münstereifel/Mechernich lediglich einen kleinen Mitfahrerparkplatz mit 23 Stellplätzen. Anders als dieser, ist der neue Parkplatz beleuchtet. Die fehlende Beleuchtung auf dem alten Pendlertreffpunkt war insbesondere in den dunklen Wintermonaten für die Nutzer ein großes Ärgernis.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Interview Giora ...

Der weltbekannte Starklarinettist Giora Feidman spielt mit dem „Giora Feidman ...

Neue Fahrzeughal...

Löschgruppe Vussem lädt zur gemütlichen Feier am Samstag, 14. Juli, ...

Ein Festzelt im ...

Kostenloses, gesponsertes Angebot für Vereine, Schulen, Kindergärten und soziale Einrichtungen ...

Großes Sommerfe...

„Haus- und Hofkapelle von Gemeinde und Kirche“ – Jung und ...

Viel Lob für ei...

Die Wachendorfer Dorfgemeinschaft, allen voran die örtliche Löschgruppe, hat in ...

Interview Giora ...

Der weltbekannte Starklarinettist Giora Feidman spielt mit dem „Giora Feidman ...

Neue Fahrzeughal...

Löschgruppe Vussem lädt zur gemütlichen Feier am Samstag, 14. Juli, ...

Ein Festzelt im ...

Kostenloses, gesponsertes Angebot für Vereine, Schulen, Kindergärten und soziale Einrichtungen ...

Großes Sommerfe...

„Haus- und Hofkapelle von Gemeinde und Kirche“ – Jung und ...

Viel Lob für ei...

Die Wachendorfer Dorfgemeinschaft, allen voran die örtliche Löschgruppe, hat in ...