Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Pendler freuten sich über heißen Kaffee

Mechernicher DRK-Kräfte verteilten kostenlosen Kaffee auf dem Parkplatz am Mühlensee

Mechernich-Kommern – Zu den ersten Pendlern, die sich auf dem Parkplatz am Mühlensee in Kommern über einen Becher heißen Kaffee freuten, zählte auch der Berufskraftfahrer Thomas Kaufmann, der am frühen Montagmorgen im Dienste einer niederländischen Spedition mit dem Lkw aus der Eifel unterwegs nach Hückelhoven war. Nicht nur bei ihm, auch bei vielen anderen Autofahrern, die zwischen sechs und neun Uhr morgens auf der Bundesstraße 266 unterwegs waren, kam die Aktion des DRK-Kreisverbandes gut an.

Die kostenlose Kaffeepause in der Sonne genoss auch Berufskraftfahrer Thomas Kaufmann (2.v.r.), dem die Rotkreuzhelfer (v.r.) Sascha Suijkerland, Thomas Derichs, Monika Oerder, Rolf Müller und DRK-Kreisgeschäftsführer Rolf Klöcker mit dem heißen Muntermacher überraschten. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Die kostenlose Kaffeepause in der Sonne genoss auch Berufskraftfahrer Thomas Kaufmann (2.v.r.), dem die Rotkreuzhelfer (v.r.) Sascha Suijkerland, Thomas Derichs, Monika Oerder, Rolf Müller und DRK-Kreisgeschäftsführer Rolf Klöcker mit dem heißen Muntermacher überraschten. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Unter dem Motto „Kein kalter Kaffee – Deutsches Rotes Kreuz“ beteiligten sich auch die Helfer des DRK-Ortsvereins Mechernich an der landesweiten Aktion, mit der das Rote Kreuz nicht nur seinem Gründer Henry Dunant gedenkt, sondern auch auf seine Arbeit aufmerksam machen möchte. Und so entwickelten sich bei der Kaffeeausgabe schnell Gespräche über den Anlass der Aktion und das vielfältige Wirken des DRK-Kreisverbandes Euskirchen. „Das ist ein netter Start in den Tag“, sagte eine Frau, die auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz in Euskirchen war.

Zeitweise mit von der Partie war auch DRK-Kreisgeschäftsführer Rolf Klöcker, zugleich Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Mechernich, der um sieben Uhr morgens den Mechernicher Gemeinschaftsleiter Sascha Suijkerland und die Helfer Thomas Derichs, Monika Oerder und Rolf Müller beim Ausschenken des flüssigen Muntermachers unterstützte. „Die Aktion ist eine schöne Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre mit den Menschen über unsere Arbeit ins Gespräch zu kommen“, freute sich Klöcker darüber, dass viele Autofahrer auf das Winken der Rotkreuzler reagierten und sich zu einer kleinen Pause am See überreden ließen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

St. Martinszüge...

Gabi Schumacher, (02443) 49 43 22, nimmt Benachrichtigungen von Kindergärten, ...

Brücke und Byp...

Stadt Mechernich, Erftverband und Untere Wasserbehörde setzen weitere Hochwasserschutz-Maßnahmen um ...

Charlotte Link k...

Nicht mehr um Tickets bemühen: Lesung in Bitburg ist ausverkauft Bitburg ...

Reibekuchen und ...

Tierschutzverein sammelt am 3./4. November für das neue Hundehaus Mechernich – ...

Fastelovend „A...

„Weyerer Blömche“ starten Versuch mit Nostalgiesitzung am 24. November, 16 ...

St. Martinszüge...

Gabi Schumacher, (02443) 49 43 22, nimmt Benachrichtigungen von Kindergärten, ...

Brücke und Byp...

Stadt Mechernich, Erftverband und Untere Wasserbehörde setzen weitere Hochwasserschutz-Maßnahmen um ...

Charlotte Link k...

Nicht mehr um Tickets bemühen: Lesung in Bitburg ist ausverkauft Bitburg ...

Reibekuchen und ...

Tierschutzverein sammelt am 3./4. November für das neue Hundehaus Mechernich – ...

Fastelovend „A...

„Weyerer Blömche“ starten Versuch mit Nostalgiesitzung am 24. November, 16 ...