Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Outdoor-Küchen liegen im Trend

Immer mehr Menschen haben Spaß am Kochen, Grillen und Genießen mit Freunden im Freien – Auch das Möbelhaus Brucker hat sich auf die zu erwartende Nachfrage eingestellt und die ersten Exemplare montiert – Stabil und wetterfest

Kall – „Alles, was man zum Kochen benötigt, kann bequem draußen untergebracht werden. Es gibt kein Hin- und Her-Laufen mehr zwischen Haus und Garten“, umschreibt Gunda Fröhlich, Verkaufsrepräsentantin der Arnsberger Westermann & Co. GmbH (Wesco), die Vorteile von Outdoor-Küchen. Ihr Kollege Thomas Schmidt, bei Wesco Leiter der Abteilung Entwicklung, Konstruktion und Küchentechnik, ergänzt: „Man muss auf keinen Komfort verzichten.“ Gunda Fröhlich und Thomas Schmidt waren jetzt dabei, als Torsten Scholz, Küchenmonteur bei Möbel Brucker, eine große Outdoor-Küche bei einem Kunden montierte.

Torsten Scholz, Küchenmonteur bei Möbel Brucker, baute die große Outdoor-Küche auf der Terrasse des Kunden zusammen. Foto: Dennis Bubenzer/pp/Agentur ProfiPress

Für das Kaller Möbelhaus waren der Verkauf und die Montage der hochwertigen Outdoor-Küche eine noch eher seltene Aufgabe. Der Kunde, der vor Jahren auch seine Indoor-Küche bei Möbel Brucker erstanden hatte, entschied sich zum Kauf einer Outdoor-Küche für den Garten, weil seine Freundin gern kocht und er seine Freizeit gern mit Freunden im Freien genießt. Da ist eine solche Küche zum Bewirten der Gäste bestens geeignet. Bei einer Einweihungsparty wird das neue Outdoor-Ensemble in Kürze seine erste Bewährungsprobe bestehen.

Ähnlich wie Indoor-Küchen wurde auch die Outdoor-Küche bei Möbel Brucker vom Einrichtungsberater Küchen Christan Alders zusammen mit dem Kunden dreidimensional am Computer geplant. Dabei sind die Gestaltungsmöglichkeiten vielfältig. Je nach Kundenwunsch können Module einzeln oder in Gruppen aufgebaut werden – vom Einsteiger-Modell bis hin zur Premium-Ausstattung.

Ein Traum für Freunde des Grillvergnügens ist dieser Aufsatzgrill in der kürzlich montierten Outdoor-Kücheninsel des Brucker-Kunden. Foto: Dennis Bubenzer/pp/Agentur ProfiPress

Mit einer Größe von 192 x 65 Zentimetern gilt das All-you-need-Modul als Einsteiger-Lösung. Es ist ausgestattet mit zwei großzügig dimensionierten Unterschränken, einer Keramik-Spüle, einem Outdoor-Kühlschrank und einem Induktions-Teppanyaki-Grill. Es gibt zudem die Möglichkeit, ein Modul mit einem Aufsatz-Gasgrill zu integrieren.

Keine Wünsche offen lässt die ebenfalls modular aufgebaute Outdoor-Kochinsel mit 14 Schrankmodulen und drei Induktionsfeldern der neuesten Generation. Induktions-Teppanyaki-Grill, Induktions-Kochfeld und Induktions-Wok-Platte mit Slider Touch Control für 15 Heizstufen und dynamischer LED-Temperaturanzeige sind speziell für den Einsatz im Freien konzipiert.

Elektronisch absenkbarer Kitchen-Lift

Auf Wunsch wird die Kochinsel mit einem elektronisch absenkbaren Kitchen-Lift ausgestattet, der auch per Smartphone-App gesteuert werden kann. Das Modul, das zur Aufbewahrung von Gläsern, Geschirr oder Küchenhelfern geeignet ist, kann auf Knopfdruck in der Kücheninsel versenkt werden.

Die Firma Wesco, die auch für die Herstellung von Einrichtungs-Gegenständen aus Aluminium bekannt ist, stellt seit Anfang 2018 Outdoor-Küchen her. Der Trend zu diesen Freiluft-Modellen steige nicht nur im privaten Bereich, berichtete Gunda Fröhlich. Zunehmend entdecke auch die Gastronomie die Outdoor-Küchen, zum Beispiel auch für Kochschulungen.

Alle verwendeten hochwertigen Materialien sind witterungsbeständig und für die Benutzung außerhalb des Haues geeignet. Die Scharniere der Unterschränke sind aus wetterfestem Material, Lüftungslöcher mit Gittern sorgen für gute Durchlüftungen und verhindern Feuchtigkeitsansammlungen.

Alles was man zum Kochen benötigt, kann bequem draußen in der Outdoor-Küche untergebracht werden. Es gibt kein Hin- und Her-Laufen mehr zwischen Haus und Garten. Foto: Dennis Bubenzer/pp/Agentur ProfiPress

Bei der Herstellung der Arbeitsplatte werden Oberflächen aus Keramik verarbeitet, die sich durch besondere Wetterfestigkeit, UV-Beständigkeit und Robustheit auszeichnen. Die Rahmen der einzelnen Module werden aus hochwertigen Alu-Profilen gefertigt, die in Edelstahloptik gebürstet werden. Sie sind bei hoher Luftfeuchtigkeit in mediterranem und tropischem Klima getestet worden. Ein Schutz der Outdoor-Küche durch maßangefertigte Hauben sei im Winter dennoch zu empfehlen, so Gunda Fröhlich.

Außer den Elektrogeräten sei die komplette Outdoor-Küche „Made in Germany“. Bei der Produktion in Arnsberg bediene sich die Firma regionalen Zulieferern, berichtete Gunda Fröhlich.

Im Möbelhaus Brucker ist man froh, den Kunden jetzt diese neue Küchengeneration für den Freizeitgenuss im Freien anbieten zu können. Geschulte Mitarbeiter für Planung und Aufbau sind für die zu erwartenden Nachfragen an Outdoor-Küchen bestens vorbereitet.

pp/Agentur ProfiPress

www.moebel-brucker.de/outdoor-kuechen

Comments are closed.

Zeit verschenken...

Mit der Generationengenossenschaft GenoEifel eG Gutscheine für Helferstunden verschenken – ...

Eintauchen in di...

Gutscheine für Erstklässler aller Mechernicher Grundschulen: ein halbes Jahr ...

Stippvisite im R...

Trudi Baum, Kollegen und Kinder vom DRK-Familienzentrum Schönau besuchten Kreishaus ...

Miteinander, nic...

Reges Vereinsleben in Obergartzem – Viele Aktivitäten mit dem Nachbarort ...

„Bleifrei“ d...

Hochstimmung beim Tollitäten-Empfang von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick auch dank ...

Zeit verschenken...

Mit der Generationengenossenschaft GenoEifel eG Gutscheine für Helferstunden verschenken – ...

Eintauchen in di...

Gutscheine für Erstklässler aller Mechernicher Grundschulen: ein halbes Jahr ...

Stippvisite im R...

Trudi Baum, Kollegen und Kinder vom DRK-Familienzentrum Schönau besuchten Kreishaus ...

Miteinander, nic...

Reges Vereinsleben in Obergartzem – Viele Aktivitäten mit dem Nachbarort ...

„Bleifrei“ d...

Hochstimmung beim Tollitäten-Empfang von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick auch dank ...